Das „Gesetz der Heilung“

 

Die folgenden Erkenntnisse habe ich auf radiästhetischem Wege beim „Arbeiten mit dem Spirituellen Lot" erhalten. Ich gebe diese Informationen hiermit an alle Menschen weiter. Wer mag, kann die Informationen annehmen und für sich nutzen, wer das nicht möchte, mag sie einfach ignorieren.

 

Die 3 großen Begriffe der Elektrizität

 

Spannung = U                   Widerstand = R            Strom = I

 

möchte ich einmal gleichsetzen mit den Begriffen

 

Lebenskraft                      Blockaden                    Lebensenergie

(Heilkraft)                             (Fehlfunktionen)             (Heilenergie)                                                                                               (Wucherungen)

                                             (Entzündungen)

                                             (Verkalkungen)

                                             (Giftstoffe)

                                             (Schlacken)

                                             (Verstopfungen)

                                             (Streit, Neid, Hass)

 

Jeder Mensch bekommt von unserem Schöpfer 100% SPANNUNG = LEBENSKRAFT = HEILKRAFT, vergleichbar mit einer voll aufgeladenen und völlig wartungsfreien Batterie, mit auf seinen Lebensweg. Die SPANNUNG ist und bleibt auch immer vorhanden. Der STROM = die LEBENSENERGIE = HEILENERGIE kann ungehindert fließen, steht dem Menschen in vollem Umfang zur Verfügung, wenn, ja wenn der WIDERSTAND = BLOCKADEN nicht wäre.

 

In dem berühmten „Ohm’schen Gesetz“, das viele noch sehr gut aus dem Physik-Unterricht kennen, ist deshalb der WIDERSTAND der wichtigste Faktor überhaupt. Ich möchte hier niemanden mit den 3 berühmten Formeln dieses Gesetzes langweilen. Auf einen einfachen Nenner gebracht:

 

Das „Ohm’sche Gesetz“

sagt:

 

„Bei gleicher SPANNUNG fließt umso mehr STROM,

je kleiner der WIDERSTAND ist.“

 

Ein gutes Beispiel dazu ist ein bei Heimwerkern allseits bekannter, unentbehrlicher Helfer, ein kleiner Schraubendreher mit einer winzigen Leuchte im und einem Metallkopf am Griff = der Spannungsprüfer, mit dem wir gefahrlos herausfinden können, ob und auf welcher Leitung  eine elektrische Spannung vorhanden ist. Vor der kleinen Leuchte sitzt im Griff des Spannungsprüfers ein elektrischer Wiederstand, der sehr hoch ist, meist 1.000.000 Ohm = 1 Million Ohm = 1 Mega-Ohm.

 

Hält man den Spannungsprüfer an eine stromführende elektrische Leitung und den Daumen auf den Metallkopf des Spannungsprüfers, ist der Stromkreis geschlossen und es fließt nur so wenig Strom, dass die kleine Lampe schwach leuchtet. Diese Prüfung ist durch den enorm hohen Widerstand im Spannungsprüfer für uns völlig ungefährlich. Wäre der Widerstand dort nicht drin, dann wäre dieser Vorgang für uns lebensgefährlich. Der STROM könnte in voller Stärke in und durch unseren Körper fließen. Im Bruchteil einer Sekunde bekämen wir in vollem Umfang diesen enormen Energiefluß zu spüren. Das nennt man dann Stromschlag.

 

Auch wenn die SPANNUNG in voller Stärke vorhanden ist, kann niemals STROM fließen, wenn der WIDERSTAND sehr hoch oder gar „unendlich“ ist. Deshalb suchen Forscher auf der ganzen Welt fieberhaft danach, wie SPANNUNGEN in Leitungen (LEITERN) ohne WIDERSTAND = ohne Verluste in vollem Umfang als STROM nutzbar gemacht werden können. Sie suchen nach geeigneten LEITERN, nach den besten Materialien mit der besten Leitfähigkeit, mit dem niedrigsten WIDERSTAND also. Wir kennen die „guten“ LEITER: Kupfer, Silber, Gold. Ein  Material, dessen Leitfähigkeit „unendlich“ ist, das also gar keinen Widerstand hat, nennt man SUPRA-LEITER.

 

Der deutsche Forscher Johannes Georg Bednorz und sein schweizer Kollege Karl Alexander Müller bekamen 1987 für ihre Forschungen über den SUPRA-LEITER den Nobelpreis. Bisher funktioniert ein solcher Leiter allerdings nur nahe dem „Absoluten Temperatur-Nullpunkt“ von -273,15 Grad Celsius, mittlerweile sogar schon bei ca. -230 Grad Celsius. Leider funktioniert das aber noch nicht bei „normalen“ Temperaturen.

 

Wir können festhalten:

 

SUPRA - LEITER = kein WIDERSTAND = ungehinderter ENERGIEFLUSS

 

Das „Ohm’sche Gesetz“ ist in vollem Umfang auf den Vorgang der HEILUNG übertragbar und anzuwenden, allerdings mit anderen Begriffen. Die LEBENSKRAFT (Spannung) ist seit der Geburt bei jedem Menschen unveränderlich vorhanden. Solange es bei diesem sehr jungen Menschen durch das Leben noch keine nennenswerten BLOCKADEN (Widerstand) gibt, kann die LEBENSENERGIE (Strom) nahezu ungehindert fließen.

 

Im Laufe eines Lebens werden bei einem Menschen BLOCKADEN (Widerstand) in den Körpern, Ebenen und Bereichen aufgebaut, die „Lebenseinstellung“ eines Menschen wird zunehmend negativer. Kein Mensch ist davon ausgenommen. Es gibt Fehlfunktionen, es werden Leitungen verstopft, Giftstoffe, Abfälle und Müll abgelagert und angehäuft. Da nützt ihm die stärkste LEBENSKRAFT (Spannung) nichts mehr. Die LEBENSENERGIE (Heilenergie) wird aufgrund der wachsenden BLOCKADEN immer schwächer und schwächer, Krankheiten stellen sich ein, bis die LEBENSENERGIE schließlich gar nicht mehr fließt und „das Lämpchen ausgeht“, der physische Körper des Menschen stirbt.

 

Gleichen wir mit der Energie unseres Gebetes durch das tägliche Beten die Energien in und bei uns aus und führen sie in Harmonie, dann führt das dazu, dass die BLOCKADEN = der Widerstand = nach und nach immer kleiner werden. Die LEBENSENERGIE (Heilenergie) = der Strom = kann schneller, ungehinderter, stärker, optimal fließen. Nach und nach stellt sich der beabsichtigte Effekt ein – die HEILUNG.

 

Das „Gesetz der Heilung“

sagt:

 

„Bei gleicher LEBENSKRAFT fließt umso mehr LEBENSENERGIE,

je kleiner die BLOCKADE ist“

 

Damit dieses „Gesetz der Heilung“ greifen und funktionieren kann, ist eine Voraussetzung zu erfüllen. Jeder Mensch kann das selbst, braucht nicht die Hilfe anderer Menschen. Es ist kostenlos und hat keine Nebenwirkungen. Wir brauchen nur mit der Energie unseres Gebetes in und bei uns die Energien ausgleichen und in Harmonie führen. Dieser Zustand muss durch 1x täglich Beten unseres Gebetes gehalten werden.

 

(Bitte in das Gebet „mir“ oder einen Namen einsetzen und 1x täglich beten)

 

„Lieber Gott (Göttliche Energie),

bitte gleiche jetzt in und bei ___ die Energien aus

und führe sie in Harmonie.

Danke!“

 

Dadurch werden BLOCKADEN abgebaut, die LEBENSENERGIE kann wieder ungehindert optimal fließen. Je kleiner die BLOCKADEN werden, umso stärker wird die LEBENSENERGIE. Das bewirkt, dass die „Lebenseinstellung“ eines Menschen sich von einer negativen in eine positive wandelt. Nach einer gewissen Zeit wird die LEBENSENERGIE immer stärker, so daß die BLOCKADEN ganz verschwinden. Wir schaffen uns also durch unser 1x täglich Beten unseren ganz persönlichen SUPRA-LEITER. Wir sorgen dafür, dass dann, wenn die BLOCKADEN ganz weg sind, unsere LEBENSENERGIE = (unsere HEILENERGIE) = wieder zu 100% fließen kann. Mehr geht dann nicht mehr, das ist der IDEALZUSTAND!

 

SUPRA-LEITER = keine BLOCKADE = ungehinderter Fluss von LEBENSENERGIE

 

So sagt es mein Lot!

 

„Der einzige Schwachpunkt, die einzige Unbekannte in dieser Betrachtung ist doch wohl, ob die Energie des Gebetes tatsächlich das alles bewirkt“, könnten die Wissenschaftler sagen.

 

Darauf sage ich: „Ihr lieben Wissenschaftler, dass es genau so funktioniert, beweisen alle Menschen, die das Gebet täglich beten. Wir brauchen dafür keine internationalen Studien, wir beweisen es gleich in der Praxis. Wenn Ihr noch Zweifel habt, dann erstellt doch an Euch selbst eine Studie. Fangt einfach an, täglich 1x das Gebet zu sprechen. Notiert an jedem 1. eines Monats, was Euch an Positivem in dem zurückliegenden Monat passiert ist. In 2 Jahren habt Ihr sicher die beste Studie, die Ihr Euch nur denken könnt.“

 

Und wie ist das nun? Wenn wir bei uns dafür sorgen, dass es keine BLOCKADEN mehr gibt und unsere LEBENSENERGIE ungehindert fließen kann, dann beweisen wir, dass wir einen SUPRA-LEITER haben und dass er bei jeder Temperatur funktioniert. Kriegen wir dann alle den Nobelpreis? Ach, na ja, von mir aus muss das nicht sein, habe sowieso keinen solchen festlichen Anzug, den man für die Verleihung braucht. Mir reicht es, wenn immer mehr Menschen anfangen, sich ihren ganz persönlichen SUPRA-LEITER zu schaffen, wenn sie anfangen, täglich 1x unser Gebet zu sprechen.

 

Wie viel LEBENSENERGIE (Heilenergie) in und bei einem Lebewesen fließt, kann man radiästhetisch blitzschnell feststellen.

 

Dazu formulieren wir die Frage NICHT negativ, wie z.B.:

 

„Wie viele BLOCKADEN sind bei ____ noch vorhanden?“

 

sondern positiv:

 

„Wie viel LEBENSENERGIE fließt jetzt bei ____ ?“

1-10%?   10-20%?   20-30%?   usw.

 

Ich möchte mich diesmal nicht als Beispiel anführen, sondern meinen Klienten LEO, 7 Jahre,  er ist noch Epileptiker.

 

Der Junge wurde noch vor einem Jahr täglich von mehreren schweren und vielen leichten Krämpfen geschüttelt, war vollgepumpt mit Medikamenten,  die grausame Nebenwirkungen hatten, er war geistig sehr zurückgeblieben. Als seine Mutter Anfang April 2006 anfing, für ihn täglich unser Gebet zu sprechen, floss bei LEO eine LEBENSENERGIE (Heilenergie) von nur 21%. Heute, am 24. Januar 2007 fließt bei LEO eine LEBENSENERGIE von 88%.

 

Es fand durch das tägliche Beten unseres Gebetes bei LEO ein enormer Abbau von BLOCKADEN statt. Von Monat zu Monat ließen sowohl die großen als auch die kleinen Krampfanfälle nach. Im Dezember 2006 hat er nur noch ein einziges Mal leicht gekrampft. Im Januar 2007 auch nur einmal. Sein Leben ist jetzt bedeutend lebenswerter als noch vor einem Jahr. Die meisten Medikamente konnten bereits abgesetzt werden. Dieser Junge hat sich in den letzten Monaten so enorm weiterentwickelt, dass seine Lehrer und Ärzte nur staunen.

 

Ich freue mich auf den Tag, an dem ich schreiben werde: „Mein Klient LEO war einmal Epileptiker…“

 

Machen Sie mit! Nutzen sie ebenfalls das „Gesetz der Heilung“. Es ist kostenlos, tut nicht weh und hat keine Nebenwirkungen! Es wirkt bei allen Menschen!

 

Übrigens:

Ich sag’s Ihnen doch: Am 01. April 2006, als ich anfing, unser Gebet täglich zu beten, hatte ich eine LEBENSENERGIE von 33%. Bei mir floß am 24. Januar 2007 eine LEBENSENERGIE (Heilenergie) von 95%, am 01. Februar waren es dann 100%. Wie sich das bei mir Monat für Monat entwickelt hat, können Sie hier nachlesen:

 

http://www.ernaehrung-gesundheit-wellness-plus.de/Die%20sanfte%20Revolution%20-%20Erfahrungen%20-.htm

 

Nochmal Übrigens:

Was bei mir und LEO geht, das geht bei Ihnen genau so!

 

Zurück zu "Einsatzmöglichkeiten des Gebetes"