Die Erhöhung des Energiewertes

von Lebensmitteln und Orten / Räumen

 

Die folgenden Erkenntnisse habe ich auf radiästhetischem Wege beim „Arbeiten mit dem Spirituellen Lot“ erhalten. Ich gebe diese Informationen hiermit an alle Menschen weiter. Wer mag, kann die Informationen annehmen und für sich nutzen, wer das nicht möchte, mag sie einfach ignorieren.

 

Lebensmittel

 

Die Erhaltung unserer Gesundheit, Vitalität und unserer geistigen Kräfte hängt davon ab, wie wir uns ernähren. LEBENSMITTEL sind MITTEL, die wir zum LEBEN  brauchen. Gleichzeitig sind sie unsere wichtigsten HEILMITTEL. In noch unreif geernteten Lebensmitteln, oder in  solchen, die mit Strahlen, Hitze und Zusatzstoffen aufbereitet wurden, sind kaum noch lebenswichtige Mikronährstoffe drin, es fehlen darüber hinaus auch viele der so wichtigen feinstofflichen Energien.

 

Was passiert, wenn ein Lebewesen nur „tote“ Nahrung zu sich nimmt, also Nahrung ohne jede Energie, bewies der „Katzenfutter-Test“ in England auf erschreckende Weise. Einer Katze hat man immer nur ein in der Mikrowelle kurzzeitig erwärmtes Dosenfutter zu fressen gegeben. Die Katze wurde dicker und dicker, fraß den ganzen Tag Unmengen dieses Dosenfutters, wog nach 3 Wochen fast das 3-fache ihres ursprünglichen Gewichtes und die fette Katze starb nach 4 Wochen an Energiemangel. In der Mikrowelle gegarte Lebensmittel haben KEINE Energie mehr. Die Mikrowellen vernichten diese Energie!

 

Dass die gewissenlosen „Wissenschaftler“ diesen Test bis zum qualvollen bitteren Ende der Katze durchgezogen hatten, anstatt ihn schon nach 2 Wochen abzubrechen, muß ich aufs Schärfste verurteilen. Ihr Verdacht bezüglich der Mikrowellen hatte sich ja bereits bestätigt und das Ende der Katze war abzusehen. Dass sie dieses Geschöpf Gottes trotzdem weiter quälten, wird nach einem kosmischen Gesetz zu ihnen als „gerechter Lohn“ zurückkommen…

 

Haben jetzt alle Übergewichtigen aufgemerkt? Richtig! Je mehr energiearme Nahrungsmittel gegessen werden, umso mehr verlangt der Körper davon, das kann zu einer wahren Esssucht ausarten. Anders herum aber auch: Je mehr vollwertige, energiereiche Nahrungsmittel verzehrt werden, umso weniger braucht man davon. Man ist viel schneller satt. Ist es uns möglich, die angebotenen Lebensmittel „aufzuwerten“, ihnen mehr Energie zuzuführen, ihren Energiewert zu erhöhen und sie dadurch gesünder und verträglicher zu machen? JA!

 

Der französische Radiästhesist Alfred Bovis (1871-1947) hat mit einem radiästhetischen Instrument erstmalig den Energiewert von vielen Nahrungsmitteln bestimmt, was radiästhetisch zweifelsfrei blitzschnell hervorragend funktioniert (auch wenn sogenannte „seriöse Wissenschaftler“ oder Internet-Lexika das nicht begreifen), und dazu geraten, nur solche mit möglichst vielen „BOVIS-Einheiten“ (BE), also solche mit einem möglichst hohen Energiewert zu verzehren. Er empfiehlt einen Mindestwert bei Lebensmitteln von 7.000 BOVIS-Einheiten.

 

Er hat Tabellen erstellt, in denen jeder, der nicht radiästhetisch (strahlenfühlend) mit dem Lot, dem Pendel, dem Biotensor, der Wünschelrute oder kinesiologisch arbeitet, diese Werte ablesen kann. Das war ein wunderbarer Anfang, eine völlig neue Erkenntnis. Im Verlauf dieses Artikels wird klar werden, dass wir uns keine Gedanken um die Energiewerte von Lebensmitteln machen müssen, dass wir diese Tabellen gar nicht brauchen.

 

Dann hatten REIKI-praktizierende Menschen die Idee, mit der enormen Lebens-Energie, die aus ihren Händen fließt, ihre Lebensmittel „aufzuwerten“, ihnen auf diese Weise mehr Energie zuzuführen. Das funktioniert hervorragend. So manch müder Salatkopf erhält dadurch zumindest wieder etwas mehr Geschmack. Ich habe das aufgegriffen und mit meinem Lot folgende Ergebnisse erhalten:

 

Hält jemand, der einen Reiki-Grad hat, seine Hände über ein Nahrungsmittel und lässt seine Energie fließen, dann bewirkt er z. B. bei normalem Leitungswasser mit 8.500 BOVIS-Einheiten

 

nach 1 Minute einen Anstieg des Energiewertes auf das   1,4-fache:           11.900 BE

nach 2 Minuten  “            “       “             “            “    “                2,8-fache:           23.800 BE

nach 3 Minuten  “            “       “             “            “    “                3,5-fache:           29.750 BE

 

Wer einen Reiki-Grad hat, mag das gern tun, es ist absolut richtig und sehr wirkungsvoll. Es ist aber ein bisschen zeitaufwendig und mühsam. Wir alle, die wir unser Gebet kennen und täglich einmal beten:

 

(Bitte in das Gebet „mir“ oder einen Namen einsetzen und 1x täglich beten)

 

„Lieber Gott (Göttliche Energie),

bitte gleiche jetzt in und bei ___ die Energien aus und führe sie in Harmonie.

Danke!“

 

haben damit eine einfachere und wesentlich wirkungsvollere Möglichkeit der Aufwertung unserer Lebensmittel zur Verfügung. Niemand muß erst einen Reiki-Kursus belegen oder sich einen teuren Orgon-Akkumulator zulegen, der zweifellos in der Lage ist, den Energiewert der Lebensmittel auf das Doppelte aufzuwerten.

 

Wir brauchen nur für ein bestimmtes Lebensmittel unser Gebet zu sprechen.

 

Beispiel: Ich nehme eine Glasflasche (NIEMALS Wasser in Plastikflaschen!!!) mit meinem (Leitungs-)Trinkwasser und bete:

 

„Lieber Gott (Göttliche Energie),

bitte gleiche jetzt in und bei diesem Wasser die Energien aus

und führe sie in Harmonie.

Danke!“

 

Damit wird ein Anstieg des Energiewertes von ursprünglich 8.500 BE

 

mit 1x beten auf das 2-fache erreicht:                   17.000 BE

mit 2x beten   “     “   10-fache    “                            85.000 BE

mit 3x beten   “     “   50-fache    “                          425.000 BE

 

dies ist bei jedem Lebensmittel gleich, ob Wiener Würstchen oder Kaviar, lediglich der Ausgangs-Energiewert ist verschieden. Durch das 1-, 2- oder 3-malige Beten für dieses Lebensmittel erhöhen wir seinen Energiewert bis zum 50-fachen.

 

Natürlich fragte ich auch, um wie viel sich der Energiewert erhöht wenn man

 

4x betet = auf das 500-fache,

5x betet = auf das 11.000-fache.

 

ACHTUNG!

Wenn ich frage, ob es richtig ist, das Gebet für ein Lebensmittel 4x oder noch häufiger zu beten, bekomme ich eine SUPERWARNUNG! Das wäre dann zuviel des Guten und wir würden damit die Harmonie unserer Energien durch das Übermaß an positiver Energie in Unordnung bringen. „Allzuviel ist ungesund“, sagt der Volksmund. Oder wie Paracelsus schon sagte: „Es ist alles nur eine Frage der Dosis, ob ein Ding Gift ist oder kein Gift ist“

 

Bitte belassen Sie es bei höchstens  3x beten für Ihre Lebensmittel!!!

 

Die Anregung eines Lesers dieser Informationen möchte ich aufgreifen und bin froh, dass unsere Führung uns in jeder Beziehung beruhigen kann. Seine 1. Frage war, „Was passiert, wenn jemand doch statt nur 3x das Gebet für Lebensmittel 4x oder öfter betet?", z.B. könnte das passieren, wenn in einer Familie sowohl die Mutter als auch der Vater das Gebet je 3x für die neu eingekauften Lebensmittel betet. Auf entsprechende Fragen bekam ich die Antwort, dass nach 3-maligem Beten für ein Lebensmittel durch noch weiteres Beten KEINE weitere Energie in dieses Lebensmittel geleitet wird.

 

Damit ist klar, dass unsere Führung hier nichts zulässt, was uns schaden kann. Somit ist auch seine 2. Frage schon beantwortet. Nämlich: „Was passiert, wenn Terroristen das Gebet missbrauchen und in einem Supermarkt alle Lebensmittel durch 4-10-maliges Beten des Gebetes so energetisieren, dass es für die Käufer dieser Lebensmittel absolut schädlich ist?“ Zugegeben, ein solcher Gedanke wäre mir niemals gekommen. Ein Gebet lässt sich nicht "missbrauchen", mit einem Gebet kann man nichts Negatives bewirken. Aber, ich finde die geäußerten Bedenken sehr hilfreich. Sie haben in diesem wichtigen Punkt für Klarheit gesorgt.

 

Das ist doch schon viel mehr, als wir alle hoffen konnten. Wenn Sie es so handhaben, dann ist das alles nicht nur kostenlos, sondern auch ohne Nebenwirkungen.

 

Jedes einzelne Lebensmittel herzunehmen, es anzuschauen oder in die Hand zu nehmen und für dieses Nahrungsmittel 3x das Gebet zu sprechen, ist – finde ich - sehr mühsam. Deshalb dürfen wir es uns leicht machen und beten (wie Sie möchten, 1x, 2x oder 3x):

 

„Lieber Gott (Göttliche Energie),

bitte gleiche jetzt in und bei 

allen Lebensmitteln in meiner Wohnung (meinem Haus)

die Energien aus und führe sie in Harmonie.

Danke!“

 

Damit sind ALLE Lebensmittel in Ihrer Wohnung, im Keller, dem Kühlschrank und in der Tiefkühltruhe erfasst. Gehen sie demnächst wieder einkaufen, dann sprechen Sie nach dem Einkauf das Gebet für alle neu eingekauften Lebensmittel:

 

„Lieber Gott (Göttliche Energie),

bitte gleiche jetzt in und bei

den Lebensmitteln in dieser Tasche (Korb, Kiste, Karton)

die Energien aus und führe sie in Harmonie.

Danke!“

 

Für die Speisen, die Sie aus diesen um bis zum 50-fachen Energiewert aufgewerteten Lebensmitteln hergestellt haben, brauchen Sie dann nicht noch einmal über dem fertig gekochten Essen zu beten. Wenn sie mal wieder auswärts eine (ach so leckere!) Currywurst und Pommes mit Ketchup und Majo essen, dann „entschärfen“ Sie doch einfach dieses etwas weniger wertvolle Nahrungsmittel und „peppen“ Sie es durch 1-3x beten auf. Ich bin sicher, das wird Ihnen so richtig gut tun!

 

Mir kam plötzlich „rein zufällig“ eine Idee und ich überlegte:

 

‚Da wir durch das Beten für unsere Lebensmittel diese um bis zum 50-fachen Energiewert „wertvoller“ - „lebendiger“ machen, müsste es doch so sein, dass jemand, der bestimmte Lebensmittel mit normalem Energiewert NICHT verträgt, diese mit höherem Energiewert vertragen kann, der in Plastik eingepackte Lebensmittel (Fleisch oder Gemüse) aus der Kühlung nicht kaufen soll, da sich die Weichmacher des Plastiks auf die Lebensmittel übertragen können, er aber diese in Plastik eingepackten Lebensmittel ruhig genießen kann, wenn sie „aufgewertet“ werden.’

 

Ich fing gleich bei mir an. Ich fragte:

 

„Sind Äpfel, roh, mit normalem Energiewert richtig für mich?“                              NEIN!

„Sind Clementinen, roh, mit normalem Energiewert richtig für mich?“                  NEIN!

„Ist Olivenöl mit normalem Energiewert richtig für mich?“                                     NEIN!

„Ist Rotwein mit normalem Energiewert richtig für mich?“                                     NEIN!

„Sind in Plastikfolie eingepackte Lebensmittel aus der Kühlung

mit normalem Energiewert richtig für mich?“                                                         NEIN!

 

Diese Antworten bekam ich seit Jahren. Ich fragte jetzt:

 

„Sind Äpfel, roh, Clementinen, roh, Olivenöl, Rotwein und auch in Plastik eingepackte Lebensmittel mit

 

2-fachem Energiewert richtig für mich?                (1x beten)                                 NEIN!

10-fachem Energiewert richtig für mich?              (2x beten)                                 NEIN!

50-fachem Energiewert richtig für mich?“             (3x beten)                                     JA!

 

Die Möglichkeiten, die sich hier für Menschen mit Lebensmittel-Unverträglichkeiten oder gar Lebensmittel-Allergien ergeben, machen Mut, stimmen zuversichtlich. Bitte aber ganz vorsichtig ausprobieren, falls Sie das möchten. Ich liebe rohe Clementinen. Deshalb fragte ich, wie viele Clementinen mit dem 50-fachen Energiewert ich pro Tag essen darf (aber natürlich nicht muss), ohne dass mein Gesicht am nächsten Tag aussieht wie ein Streuselkuchen. Die Antwort ist: „Täglich 8 Stück über den Tag verteilt.“

 

Natürlich vertraue ich meiner Führung, sie sagt mir immer die Wahrheit, will immer nur das beste für mich. Trotzdem war mir etwas mulmig bei meinem „Experiment“. Ich kaufte ein Netz Clementinen und aß an 3 Tagen hintereinander jeweils 8 Stück über den Tag verteilt. Die Haut meines Gesichts war auch nach 3 weiteren Tagen noch gesund und rein.  

 

Nur zur Sicherheit,

damit niemand auf leichtfertige und sorglose Gedanken kommt:

Die folgenden Produkte sind keine Lebensmittel. Der Konsum der folgenden Produkte richtet sich ganz massiv gegen Gesundheit und Leben der Menschen. Für Zigaretten und andere Tabakwaren, für harte alkoholische Getränke und Drogen aller Art können Sie so oft beten, wie Sie wollen, sie erreichen damit nicht, dass sie ungefährlich werden. Es kommt auch nach 10 x beten immer noch eine

SUPERWARNUNG!

 

Arzneimittel und Nahrungsergänzungen

 

ACHTUNG!!!

 

Bitte NICHT versuchen, den Energiewert und somit die Wirkung von Ihren Arzneimitteln oder Nahrungsergänzungen zu erhöhen. Stellen Sie sich nur mal vor, Sie erhöhen die Wirkung Ihres Medikamentes um das 50-fache. Das kann unerwünschte Nebenwirkungen haben. Es ist ja schon bedenklich, dass jemand, der täglich Tabletten nehmen muß, täglich auch ein Glas Grapefruitsaft trinkt. Dieser Saft verzögert den Abbau der Arzneimittel-Wirkstoffe in der Leber um fast die doppelte Zeit. Auch damit sollte man vorsichtig sein.

 

Also:

Für Arzneimittel und Nahrungsergänzungen bitte unser Gebet NICHT beten!

 

Sie dürfen aber gern folgendes Gebet 1x beten (ist ausreichend!):

 

„Lieber Gott (Göttliche Energie),

bitte gleiche jetzt in und bei den Nebenwirkungen dieses Medikaments

die Energien aus und führe sie in Harmonie.

Danke!“

 

Räume / „Kraftorte“

 

In einigen Tabellen über BOVIS-Einheiten können Sie im Internet lesen, dass es regelrechte „Kraftorte“ mit sehr hohen Energiewerten auf der Welt gibt. Mein Lot betätigt das. Im Vergleich zu der Wohnung eines Menschen, der unser Gebet nicht kennt und es nicht 1x täglich betet, in der ein Energiewert von 25.000 BE ist, ist im Inneren der Chephren-Pyramide ein Energiewert von 70.000 BE, in der Königskammer der Cheops-Pyramide ein Energiewert von 170.000 BE.

 

Ihr lieben ägyptischen Könige und Pharaonen, bitte nicht neidisch werden, in meiner kleinen 42-qm-Wohnung in Kiel befindet sich ein Energiewert von 240.000 BOVIS-Einheiten. Achtung! Der hohe Energiewert einer Wohnung hat keinen Einfluß auf die darin befindlichen Lebensmittel. Deren Energiewert wird durch den Energiewert der Wohnung NICHT erhöht.

 

Hier die Energiewerte einiger Orte / Plätze:

 

1) Im Weißen Haus in Washington                                                               20.000 BE

2) Im Bundestag in Berlin                                                                              29.000 BE

3) Auf einer Öl-Bohrinsel                                                                               38.000 BE

4) Auf dem Brocken im Harz                                                                         41.000 BE

5) In einem Kuhstall                                                                                        43.000 BE

6) Wallfahrtsort Altötting in Bayern                                                               44.000 BE

7) Im Kölner Dom                                                                                           58.000 BE

8) Auf dem Petersplatz in Rom                                                                     59.000 BE

9) Im Olympiastadion Berlin                                                                          75.000 BE

10) Im Petersdom in Rom                                                                             77.000 BE

11) Auf der Reeperbahn in Hamburg                                                           89.000 BE

12) Auf dem Empire State Building in New York                                      124.000 BE

13) Auf einem Kreuzfahrtschiff im Atlantik                                                 126.000 BE

14) Auf dem Matterhorn in der Schweiz                                                     130.000 BE

15) Stonehenge in Großbritannien                                                             139.000 BE

16) In meiner Wohnung am 01. April 2006                                                151.000 BE

17) In der Königskammer der Cheops-Pyramide                                     170.000 BE

18) Auf dem Eiffel-Turm in Paris                                                                 179.000 BE

19) An den Niagarafällen                                                                             216.000 BE

20) In meiner Wohnung am 09. Januar 2007                                            240.000 BE 

21) Auf dem Mount Everest                                                                         358.000 BE

22) Im Flugzeug hoch über den Wolken                                                     389.000 BE

23) Auf der Weltraumstation ISS                                                             1.120.000 BE

 

Für mich ist das alles sehr interessant und äußerst spannend. Offensichtlich ist der Energiewert umso höher, je höher wir uns befinden, je „näher wir dem Himmel“ sind. Bei dem niedrigen Energiewert im Weißen Haus und im Deutschen Bundestag (in einem Kuhstall ist fast oder sogar der doppelte Energiewert) wundert mich die Leistung der „Bosse“ dieser Häuser und deren „Mitarbeiter“ nicht mehr. Daß die Reeperbahn in Hamburg einen höheren Energiewert hat, als sogenannte „heilige“ Orte und Plätze, gibt mir zu denken. Wie das tägliche Beten unseres Gebetes den Energiewert meiner Wohnung vom 01. April 2006 bis heute, dem 09. Januar 2007, erhöhte, ist wunderbar. ACHTUNG: Es spielt keine Rolle, ob sich auf einem Platz (z.B. Petersplatz, Olympiastadion) Menschen befinden oder nicht, der Energiewert dieses Ortes bleibt gleich. Je höher der Energiewert eines Ortes / Raumes, desto positiver die Wirkung auf die darin befindlichen Menschen

 

An dieser Stelle möchte ich gern noch einmal im Hinblick auf die oben erlangten Lotergebnisse klarstellen, dass ein erfahrener Berater, der unter Beachtung aller Regeln der Radiästhesie mit einem radiästhetischen Instrument arbeitet, dieses nicht mit seinem Willen, seiner Einstellung, seinen Gefühlen wie Sympathien oder Antipathien beeinflussen kann.

 

So wie jemand mit dem REIKI-Grad 2 diese Energie mit den entsprechenden Symbolen und Mantren über Raum und Zeit schicken kann (Fern-Reiki) so können wir mit unserem Gebet erst recht mit dessen Energie Orte, Räume, Plätze, Zimmer „aufwerten“, egal, wo sich diese auf der Welt befinden. Gehen wir z.B. zu einer Versammlung und möchten wir vermeiden, dass man von den dort anwesenden Menschen negativer Energie ausgesetzt ist, möchten wir bewirken, dass mit dem höheren Energiewert des Versammlungsraumes die Atmosphäre darin harmonisiert wird, können wir 1x, 2x oder 3x beten:

 

„Lieber Gott (Göttliche Energie),

bitte gleiche jetzt in und bei dem Saal des Gasthauses „Stern“

die Energien aus und führe sie in Harmonie.

Danke!“

 

Genauso kann man den Energiewert

 

- der Stallungen und Gebäude des landwirtschaftlichen Betriebes,

- der Räume in der Zahnarztpraxis, in denen eine Zahnbehandlung stattfindet,

- des Klassenraumes, in dem die Klassenarbeit geschrieben wird,

- des Gerichtssaales, in dem die Verhandlung stattfindet,

- des Bankraumes, in dem man über einen neuen Kredit verhandelt,

- des Behördenraumes, in dem man einen wichtigen Antrag stellt,

- des Fußballstadions des Lieblingsvereins, dessen Spiel man anschaut,

- des Kirchenraumes, in dem der Gottesdienst stattfindet

 

durch Sprechen unseres Gebetes erhöhen und die Atmosphäre darin harmonisieren. Ich bete in solchen Fällen noch für alle Menschen, mit denen ich bei einer Veranstaltung zusammenkommen werde, zusätzlich folgendes Gebet:

 

„Lieber Gott (Göttliche Energie),

bitte gleiche jetzt in und bei allen anwesenden Menschen

(allen Teilnehmern dieser Veranstaltung)

die Energien aus und führe sie in Harmonie.

Danke!“

 

Ein Mensch, der unser Gebet täglich 1x betet, der muß das Gebet für seine eigene Wohnung (sein Haus) NICHT extra 1x, 2x oder 3x beten. Mit der Formulierung unseres Gebetes

 

„Lieber Gott (Göttliche Energie),

bitte gleiche jetzt in und bei mir die Energien aus und führe sie in Harmonie.

Danke!“

 

ist schon alles IN MIR, BEI MIR und UM MICH HERUM berücksichtigt. Das heißt auch, - so sagt es mein Lot - dass wir in dieser Wohnung die „Störenergien“ wie die oft zitierten Erdstrahlen, Wasseradern und Hartmann-Gitter-Linien-Kreuzungs-Punkte ausgleichen und harmonisieren und somit für uns unschädlich machen, und auch die Energien aller elektrischen und elektronischen Geräte ausgleichen und harmonisieren. Ich sehe Ihre ungläubigen Augen. Ja, auch die Energien des schnurlosen Telefons und die des Handys sind damit neutralisiert. Sie können ohne Angst vor „schleichender Gehirnerweichung“ telefonieren.

 

Ihr Handy ist jetzt auch nicht mehr in der Lage, bei der Annahme eines Gespräches auf einer Tankstelle diese in die Luft zu sprengen oder sonst wie den Weltuntergang heraufzubeschwören. Hat man den Energiewert erst einmal durch das Beten erhöht, bleibt er bestehen. Man muss für das Haus nicht alle 4 Wochen neu beten. Nach und nach wird immer deutlicher, wie wunderbar und optimal unser Gebet formuliert (ausgelotet) wurde.

 

Der Mensch

 

Zum Schluss der Mensch. Es ist FALSCH, das Gebet NUR für ein krankes Organ oder einen Körperbereich oder eine Körperfunktion zu beten. Damit würden wir den Fehler aller sogenannter „Heiler“ machen und nur wieder Auslöser oder Symptome behandeln. Das wünscht unser Herrgott nicht! Nur mit unserem Gebet in der UR-Formulierung bekommen wir das, was wir wollen: Ganzheitliche und allumfassende Heilung in den Körpern, Ebenen und Bereichen, und nicht nur ein gesundes Organ. Um ein krankes Organ oder eine Krankheit ganzheitlich zu heilen, müssen ALLE Energien in diesem physischen Körper ausgeglichen sein und harmonisch miteinander zusammenarbeiten. Wer unser Gebet täglich 1x betet, der darf aber dann auch ZUSÄTZLICH unser Gebet für eine BESCHLEUNIGUNG der normal ablaufenden HEILUNG einsetzen. (Siehe hierzu: "Beschleunigung der Heilung" auf dieser Homepage)

 

Die Angaben, die im Internet zu dem Energiewert eines Menschen gemacht werden, sind offensichtlich falsch, denn es kommt über mein Lot eine SUPERWARNUNG, die schärfste Form der Ablehnung. Ich konnte mir auch gar nicht vorstellen, dass ein Mensch nur einen Energiewert von 7.000 haben soll. Ich konnte nicht glauben, dass das am höchsten entwickelte Lebewesen auf dieser Erde nicht einen höheren Energiewert hat als eine Scheibe Bauchfleisch aus dem Supermarkt.

 

Ich habe zum Thema „Mensch“ noch weitere Ergebnisse erhalten:

 

Ein Mensch, der unser Gebet nicht kennt und somit auch nicht täglich betet, hat einen Energiewert von 850.000 BOVIS-Einheiten. Ein Mensch, der seit 6 Monaten unser Gebet täglich 1x betet, dessen HEILENERGIE also erfahrungsgemäß bereits fast 100% erreicht hat, hat einen Energiewert von 170.000.000 BE (einhundertsiebzig Millionen BE). Welch enorme Energie schenkt uns doch unser Gebet!

 

Also, fangen wir jetzt an oder machen wir einfach weiter, beten wir täglich 1x unser Gebet. Erhöhen wir den Energiewert unserer Lebensmittel. Erhöhen wir den Energiewert von Orten und Räumen, in denen wir uns aufhalten werden. Und, Sie brauchen keine Angst vor einem „Energie-Schock“ zu haben, wenn Sie diese Erkenntnisse so anwenden, wie sie erlotet wurden.

 

So sagt es mein Lot.

 

Zurück zu "Einsatzmöglichkeiten des Gebetes"