Willkommen in „Edwin’s Online-Kochstudio“ 

Rezepte unten auf dieser Seite

Auf meiner Homepage finden Sie viel Spirituelles, viel „Nahrung für die Seele“. Vergessen wir unseren physischen Körper nicht! Er verlangt ebenfalls nach Nahrung. Wir haben täglich mehrmals Appetit und Hunger. Wir müssen regelmäßig essen. Deshalb gibt es hier auf dieser Seite viel für das leibliche Wohl. 

Auf Anraten meiner Freunde und Bekannten, die immer wieder gern zu mir zum Essen kommen, habe ich hier auf meiner Homepage einige meiner beliebtesten Rezepte eingestellt. Es handelt sich dabei um leckere und sehr deftige Hausmannskost. JA, ich koche so, wie ich es von meiner Mutter gelernt habe, auch wenn staatlich geprüfte oder selbsternannte „Ernährungsberater“ die Hände über dem Kopf zusammenschlagen.  

JA, ich stehe dazu, einige Fertigprodukte wie Gewürzmischungen oder Fertig-Soßen als kleine Hilfe und zum Abrunden des Geschmacks von bekannten Firmen zu verwenden, gerade so, dass es nicht rausschmeckt, da ich – wie viele Millionen Hausfrauen und Hausmänner auch (heute heißt das „Familienmanager“) – weder die Zeit noch die Lust habe, stundenlang irgendetwas vorzubereiten, etwas köcheln und einreduzieren zu lassen.

Ein bissiger Kabarettist hat einmal gesagt: "Nach einem 5-Gänge-Menü in einem 5-Sterne-Restaurant muß man erst mal zu einer Imbißbude gehen, um sich richtig satt zu essen." Weiter sagte dieser Kabarettist: "Wenn man diese Portionen sieht, dann hat das weniger mit essen zu tun, sondern vielmehr ist das unerlaubte Sterbehilfe!" Bei meinen Gerichten werden Sie auf Anhieb satt. JA, jeder Sterne-Koch darf über meine Art zu kochen und die "großzügigen" Portionen auf dem Teller die Nase rümpfen. Mir kommt es nicht darauf an, irgendwelche kulinarischen Kunstwerke zu schaffen, sondern denjenigen Menschen zu zeigen, die - NOCH - nicht richtig kochen können, dass das Kochen in Wirklichkeit gar keine Kunst ist, wenn man einige Grundbegriffe beherrscht.

Ich möchte nicht auf den mittlerweile recht langweilig gewordenen Zug der Fernseh-Kochserien aufspringen, sondern allen Lesern dieser Homepage zeigen, wie man preisgünstiges "Essen für alle Tage" wie z.B. Linseneintopf und Schweinebraten kocht. Nicht nur ich meine, dass mein "Online-Kochstudio" sich von gängigen Kochbüchern unterscheidet, sondern genau das bestätigen mir auch immer wieder viele Leser meiner Homepage, wenn sie sagen: "Tolle Idee, das mit den Fotos! So kann ich das auch!" Falls nichts Anderes dabei steht, sind diese Rezepte für 2 Personen bzw. für einen Single wie mich, der dann abends das gleiche noch einmal isst, oder eine oder mehrere Portionen - bei größeren Mengen - einfriert.

Bekannte, die „bekennende Gourmets“ sind, wie sie bei jeder Gelegenheit betonen, meinten einmal zu mir, dass sie „Maggiprodukte im Essen auf 3 Kilometer Entfernung riechen und schmecken“ würden. Gerade diese beiden lieben Menschen sagten nach einem Essen zu mir: „Edwin, das beste an Deinem Essen sind immer die raffinierten Soßen. Wie kriegst Du da bloß so viel Geschmack rein?“ Als ich ihnen dann erzählte, dass ich die Soße zu den zarten Hähnchenkeulen mit etwas „Soße zu Geflügel“ von Maggi gemacht hatte, war das Staunen - und ein etwas peinliches Schweigen - groß. Na ja, das ist wohl so wie mit McDonalds, alle sagen "Iiiiihhh", keiner geht hin, aber es ist da immer proppenvoll…

NEIN, bei den Speisen auf meinen Fotos handelt es sich nicht um Arrangements von Food-Designern, die aus gefärbtem Plastik oder Styrupor und lecker gefärbten Soßen wahre Kunstwerke auf Tellern arrangieren und fotografieren. So, wie meine Speisen auf dem Teller aussehen, so sind sie auch. Einfach zum reinbeissen!

NEIN, meine Art zu kochen hat mir nicht geschadet. Ich bin darüber mittlerweile 58 Jahre alt geworden und gedenke, noch einmal 58 Jahre bei bester Gesundheit draufzulegen. Ich halte seit Jahren mein Gewicht, da ich weiß, WIE man isst; ich esse alles, was mir schmeckt und worauf ich gerade Appetit habe. NEIN, niemand muss diese Rezepte nachkochen, niemand muss die Art mögen, wie ich die Speisen zubereite. JA, ich würde mich freuen, wenn jemand von Ihnen sagt: „Endlich zeigt mir mal jemand Schritt für Schritt, wie ich ohne Hektik und ohne einen Kredit aufnehmen zu müssen, ein leckeres Essen zubereiten kann.“ Gerade für SIE habe ich diese Rezepte mit "Schritt-für-Schritt-Fotos" hier zusammengestellt. Wer meine hier vorgestellten Gerichte nachkocht, für den gilt dann beim Servieren ein uralter Werbe-Slogan:

"Zufriedene Mienen danken es Ihnen!"

Falls Sie Rezepte mit Käse vermissen, es wird hier kaum welche geben. Ich mag keinen Käse, habe ich nie gemocht, werde ich auch nie mögen. Dass es auch ohne Käse geht, werden Sie sehen. Wenn es sich gar nicht vermeiden lässt, weil etwas Käse unbedingt zu einem Gericht gehört (z.B. bei "Französische Zwiebelsuppe"), so werde ich das in der Wohnung eines Bekannten zubereiten.

Falls Sie in meinen Rezepten Knoblauch vermissen, den verwende ich nicht, denn mir wird übel von dem Geruch. Sie dürfen ihn natürlich verwenden. Ich nehme aber gern den frischen Bärlauch, wenn er gerade Saison hat. Falls Sie Rezepte mit Meeresfrüchten vermissen, na, Sie ahnen es schon: Die mag ich auch nicht. Ab und zu mal ein gebratenes Fisch-Filet, da sage ich allerdings nicht nein.

JA, ich koche häufig Kartoffeln als Beilage. Ich liebe Kartoffeln! Vor allen Dingen dann, wenn es Soße gibt. Es steht Ihnen selbstverständlich frei, auch andere Hauptbeilagen zu den Gerichten zu wählen.

Nach und nach wird es auch herrliche Backrezepte geben. Lassen Sie sich überraschen! Schauen Sie, was es in meiner "Online-Bäckerei" bereits jetzt Leckeres gibt unter "Themenübersicht".

Wer gerade dabei ist, mit Hilfe meiner INFO-Broschüre "Gesund abnehmen und dauerhaft schlank bleiben" ein paar Pfunde zu verlieren, darf ruhig die folgenden Rezepte einmal ausprobieren und die Gerichte mit Genuß verzehren. Alle wissen ja, es ist alles erlaubt, nichts ist verboten, alle sind immer satt, müssen auf nichts verzichten und nehmen trotzdem jede Woche 1 Pfund ab, bis das Wunschgewicht erreicht ist. Halten Sie sich einfach an die berühmte "Zauberformel"

(15x) +  (5x) + (-2) = DAUERHAFT SCHLANK!

dann kann gar nichts passieren. Lassen Sie es sich schmecken! Hören Sie bloß nicht auf die, die Ihnen beim "Gesunden Abnehmen" irgend etwas verbieten wollen!

Bitte vergessen Sie nicht, den Energiewert der Nahrungsmittel mit unserem Gebet auf das 50-fache zu erhöhen. Wie es genau geht, zeigt ihnen der entsprechende Artikel unter "Themenübersicht".

Rezept 01: Hähnchenkeulen im Kartoffelbett

Rezept 02: Hackbraten oder "Falscher Hase", Mischgemüse, Kartoffeln

Rezept 03: Grünkohl mit Schweinebacke, Mettwürstchen (holsteinisch: Kochwurst) und Röstkartoffeln

Rezept 04: Spare Ribs, Kartoffelpüree, Erbsen-Möhren-Gemüse

Rezept 05: Schweinerippen, Sauerkraut, Kartoffeln

Rezept 06: "Arbeiterkotelett", Kartoffelsalat, Kürbiswürfel

Rezept 07: Gulasch mit Nudeln

Rezept 08: Gemüse-Eintopf

Rezept 09: Chicken-Wings, Djuvec-Reis, Blumenkohl-Brokkoli-Röschen

Rezept 10: Frikadellen, Porree-Gemüse, Kartoffeln

Rezept 11: Würstchen-Gemüse-Nudelpfanne

Rezept 12: Rinderrouladen, Apfel-Rotkohl, Kartoffeln

Rezept 13: Schichtkohl (holsteinisch: Kohlpudding), Knusper-Kroketten

Rezept 14: Deftige Tomatensuppe

Rezept 15: Eisbein, Sauerkraut, Erbsenpüree

Rezept 16: Reiterfleisch, Curryreis, Dillsoße

Rezept 17: Kieler Poller

Rezept 18: Erbseneintopf, Bockwurst, Brötchen

Rezept 19: Nudel-Schinken-Blumenkohl-Broccoli-Auflauf (ohne Käse!)

Rezept 20: Bauernfrühstück

Rezept 21: Linseneintopf, Mettwürstchen, Brötchen

Rezept 22: Königsberger Klopse, Kapernsoße, Kartoffeln

Rezept 23: Schaschlik, Backfrites, Schaschliksoße

Rezept 24: Vegetarisches "Buntes Allerlei", Reis

Rezept 25: Rübenmuß, Kassler-Nackenkarbonade, Mettwürstchen

Rezept 26: Fliederbeersuppe mit Äpfeln und Klößen

Rezept 27: Schweinebraten, Semmelknödel, Sauerkraut

Rezept 28: Hühner-Nudeltopf

Rezept 29: Puten-Oberkeule, Rotkohl, Petersilienkartoffeln

Rezept 30: Roter Blumenkohl

Rezept 31: Schnitzel "Wiener Art", Nudelsalat, Champignons, Cherry-Tomaten

Rezept 32: Schweine-Medaillons, Rosenkohl, Salzkartoffeln, Safran-Soße

Rezept 33: Französische Zwiebelsuppe

Rezept 34: Hawaii-Gulasch, Milchreis

Rezept 35: Putenschnitzel, Spargel in Bärlauchsoße, Salzkartoffeln

Rezept 36: Schollenfilet, Brokkoli, Currysoße, Kartoffeln

Rezept 37: Schlesisches Himmelreich

Rezept 38: Entenkeulen, Prinzessbohnen, Kartoffeln, Soße

Rezept 39: Katenschinken, Spargel, Spargelsoße, Kartoffeln

Rezept 40: Räucherrippe, Leipziger Allerlei, schlesische Kartoffelklöße

Rezept 41: Spaghetti Bolognese

Rezept 42: Hühnerfrikassee mit Reis

Rezept 43: Putengeschnetzeltes, Kohlrabi-Gemüse, Kartoffel-Tortillas