„Wunder“bare Erfolge unserer beiden Gebete

Traumschiff "Deutschland"

Menschen sind seltsame Wesen. Selten haben sie Vertrauen, wollen immer „Beweise“ haben. Natürlich ist es richtig, immer skeptisch zu sein, wenn da so jemand daher kommt und sagt: "Ein Gebet heilt alle Krankheiten". Wenn aber alles kostenlos und ohne Nebenwirkungen ist, was hindert einen dann, auf den erfolgreichen Zug aufzuspringen? Wenn mir ein Klient sagt: „Aber da muss man doch Beweise haben, Namen, Daten Adressen, Austausch mit diesen "Geheilten“, dann sage ich immer: „Schaff Dir Deine eigenen Beweise. Bete 1x täglich unsere beiden Gebete. Schau an jedem 1. eines Monats zurück bis zu dem Zeitpunkt, als Du anfingst, unsere beiden Gebete täglich 1x zu beten und frage Dich: „Was ist in meinem Leben seither Positives passiert? Wie ging es mir damals? Wie geht es mir heute?" Und an Silvester schaust Du zurück. Und an Silvester 2013 auch. Dann reden wir weiter“ 

Es gibt Menschen, denen kann man 100 Beweise vorlegen, sie wollen den 101. Beweis. Jeder mag noch einmal den Artikel „Die 4 Phasen der Heilung lesen. Er wird begreifen, dass Heilung eben Zeit braucht

Es gibt keinen meiner vielen hundert Klienten in ganz Europa und Übersee, die nicht bereits nach 3-4 Monaten sagen: „Es geht mir bedeutend besser.“ Trotzdem, die Menschen brauchen spektakuläre Erfolge. Warum nur? Warum sagen sie nicht einfach: „Das ziehe ich jetzt einfach mal 2 Jahre lang durch. Die 20 Sekunden täglich habe ich. Dann schau ich mal.“ Kostet doch nichts, nur 20 Sekunden Zeit pro Tag. Ein Gebet hat noch niemandem geschadet. Wer die beiden Gebete nicht beten möchte, wer sich gar „genötigt“ fühlt, der mag es einfach lassen. Niemand zwingt ihn, die Gebete zu beten.

Fähre der "Stena Line" fährt täglich nach Göteborg (Schweden)

NEIN, ich werde niemandem die Adressen der Menschen verraten, die mir von den „wunder“baren Erfolgen der Gebete bei ihnen berichten. Auf meiner Homepage in der Rubrik INFO-BRIEFE beschreibe ich ganz ausführlich einige dieser „Wunder“baren Erfolge unserer Gebete. Die „Fälle“ der vielen Menschen,

- die 10-15 verschiedene Allergien hatten und nach 6 Monaten keine mehr hatten

- deren Krebsgeschwüre von einer CT zur anderen immer kleiner werden

- die schwere Epileptiker waren und deren EEGs heute die eines gesunden Menschen sind

- des 2-jährigen Mädchens, das schwere Neurodermitis hatte und dessen Haut jetzt völlig gesund ist

- des Klienten, der ein schweres Lungenemphysem hatte, dessen Lungenfunktion heute die eines gesunden Menschen ist

- deren Fehlsichtigkeit sich gleich um fast 2 Dioptrien gebessert hat

- deren „Werte“ schon nach 2 Jahren keine Anzeichen von Krebs mehr zeigen

- die schon nach 6-9 Monaten keine Ängste oder Depressionen mehr hatten

- die die Kraft aufbrachten, sich von einem „falschen“ Partner zu trennen

2 Fälle möchte ich hier ausführlich beschreiben:

U-Boot-Museum "U 995" auf dem Strand von Laboe

Ich habe einen kleinen Klienten, Leo. Er litt unter schwersten epileptischen Anfällen. Die Ärzte sagten, er sei "austherapiert", was so viel heißt, dass die Mediziner nichts mehr für ihn tun konnten, sie überließen ihn seinem sich andeutenden grausamen Schicksal. Sein Leben war eine Qual. Als seine Mutter erstmals im Jahr 2006, als der kleine Leo 5 Jahre alt war, bei mir anrief, hatte er ununterbrochen am Tag und in der Nacht schwerste Krampfanfälle. Seine Mutter fing an, für ihn "unser Gebet" und später dann "unsere beiden Gebete" zu beten. HEUTE ist er ein aufgewecktes, intelligentes Kind, das die Schule und das Leben meistert, er hat kaum noch kurze Krämpfe, so genannte wenige Sekunden dauernde "Nickanfälle", ist topfit. Lehrer und Ärzte stehen vor einem Rätsel, sind begeistert von diesem "Phänomen". Seine Mutter und ich, wir sind ganz sicher: Den Rest bis zu Leos vollständiger Genesung kriegen wir auch noch hin. Unsere Gebete heilen, das zeigt auch der "Fall Leo" eindrucksvoll!

Fähre der "Color Line" fährt täglich nach Oslo (Norwegen)

Und ein wunderschöner Brief, den ich heute (14. November 2012) bekommen habe:

 

Lieber Eddie,

 

wir haben heute telefoniert und ich möchte Dir gerne Maries (Name geändert) Geschichte erzählen.

 

Meine Tochter Marie (5) litt schon als Baby immer wieder unter schmerzhaften Ohrenentzündungen, die aber nicht ausreichend erkannt oder behandelt wurden. Im Alter von 2 Jahren war ihre Sprachentwicklung nicht altersgerecht und der HNO-Arzt fand heraus, dass sie schon lange zähen Schleim im Innenohr hatte und daher nichts hören konnte. Sie wurde am Trommelfell operiert und bekam Paukenröhrchen. Trotz dieser Belüftung war das Ohr dauerhaft entzündet und die Kleine litt ständig unter Schmerzen und stark eiterndem Ohr. Nach einem halben Jahr und vielen Arztbesuchen fand man heraus, dass sie sich bei der OP mit einem MRSA (multiresistentem Krankenhauskeim) angesteckt hatte. Nun folgten viele Antibiotikagaben, die jedoch nichts halfen, außer, dass sie das Immunsystem von Marie ruinierten und sie außerdem noch unter dauerhaften Infekten litt. Es ging ihr schlecht und unserer Familie auch. Vor einem Jahr erfolgte die zweite OP an den Ohren, die eine Verbesserung bringen sollte. Auch dieses Mal keine Verbesserung, ich setzte die Antibiotikabehandlungen aus, das Ohr wurde immer schlimmer, der Keim schien unbesiegbar. Die Ärzte sprachen schon davon, dass es sein könne, dass sie ihr Gehör verlieren würde.

 

Im Mai 2012 las ich über kolloidales Silber und landete irgendwie auf deiner Homepage, die ich sehr interessiert las. Von da an, beschloss ich, die Gebete zu beten und war davon überzeugt, dass es nun aufwärts gehen würde. Ich betete natürlich auch sehr überzeugt und wir landeten nun in einer anderen Klinik. Durch den Einsatz eines sehr engagierten Arztes, Apothekers und einer Heilpraktikerin schafften wir es durch eine letzte Antibiotikabehandlung mit homöopathischer Begleitung, über den Sommer den Keim zu besiegen. Der letzte Keimwert war fast gleich Null. Unsere Tochter ist nach fast 3 Jahren Leiden nun so gut wie gesund und ihr Gehör ist gut!! Keiner hätte das vor 1 Jahr gedacht.

 

Ich bin mir sicher, dass die Gebete ihren Teil dazu beigetragen haben und möchte mich bei dir bedanken :-)

 

Deine glückliche Carolin (Name geändert)

 

Traumschiff "Europa"

Ja, auch die Trennung von einem Partner, mit dem eine Partnerschaft einfach nicht funktioniert, weil z. B. die beiden unterschiedlich sexuell ausgerichtet sind, gehört zum Heilungsprozess. Fangt einfach heute noch an und betet unsere Gebete 1x täglich. Dieses Beten hat nichts mit Kirche, Religion oder alten Männern in bunten Gewändern zu tun. Unsere Gebete sind optimal ausgelotete Energien, die genau das bewirken, worum in ihnen gebeten wird. Beten, das ist eine Energie-Übertragung. Mit dieser Energie kommen wir mit der übergeordneten Energie der Göttlichen Energie, deren Teil wir sind, in Resonanz. Von ihr empfangen wir jetzt die Göttliche Heilenergie, die wir brauchen, um unsere eigene Heilenergie so zu verstärken, damit wir Heilung erlangen. 

Mit Pillen, Wässerchen, Skalpell oder Bestrahlungen erreichen wir das nicht. Das alles ist nur das Bekämpfen von Symptomen. Unsere Gebete beseitigen dagegen die URsachen. Es zwingt Euch niemand, diese beiden Gebete täglich zu beten. Ob Ihr das tut, das entscheidet Ihr selbst. Ich rate es allerdings jedem von Euch. Es gibt unter Euch niemanden, der gesund ist. Wer aber augenscheinlich – noch – gesund ist, der sollte ebenfalls die Gebete täglich 1x beten, denn er will doch schließlich gesund bleiben, nicht wahr? Das schönste dabei ist: Es ist alles kostenlos und ohne Nebenwirkungen! 

Segelschulschiff "Gorch Fock"

Die URsache einer jeden Krankheit ist, dass in unserem Körper oder den Bereichen unseres Lebens die Energien nicht ausgeglichen und nicht in Harmonie sind. Mit unseren Gebeten schafft Ihr hier Abhilfe, erlangt Ihr HEILUNG. Tausende haben das schon erfahren. Macht es doch genau so. TUN müsst Ihr es allerdings selbst. Nichts ist unmöglich, jede Krankheit ist heilbar. Glaubt Ihr nicht? Fangt heute an, zu beweisen, dass es funktioniert. Bitte berichtet mir in 2 Jahren, was die Gebete in Eurem Leben bewirkt haben. Heilung braucht Zeit! Wenn ihr jetzt entsetzt ausruft: „Waaaaas, so lange?“, dann frage ich Euch: „Wie viele Jahre lang nehmt Ihr schon kiloweise Tabletten mit kaum sichtbaren Erfolg? Wie viele Ärzte habt Ihr jahrelang regelmäßig aufgesucht, ohne, dass Ihr gesund wurdet?“ Ich finde, es ist Zeit, dass ihr vielleicht jetzt SELBST etwas tut! 

Wer von Euch ein Problem hat, der mag mich gern anrufen. Was ihr mit mir besprecht, das wird immer bei mir bleiben, das erfährt selbstverständlich niemand. Meine telefonischen Beratungen sind kostenlos. Auf meiner Homepage findet Ihr die Verbindung zu mir unter „Kontakt“. Aber bitte denkt daran:

Ich  

 

 

 

- stelle keine Diagnosen

- gebe keine Heilversprechen

- wende keine Heilmaßnahmen an

- gebe immer nur "Hilfe zur Selbsthilfe"

- bin kein Mediziner, kein so genannter "Heiler"

- verstoße mit meiner Tätigkeit nicht gegen das Heilpraktikergesetz

 

- zeige den Menschen eine Möglichkeit,

wie sie sich selbst heilen können

 

Kostenlos und ohne Nebenwirkungen!

 

 

Ich berate Menschen kostenlos radiästhetisch = strahlenfühlend mit dem Spirituellen Lot.

 

 

Ich bin ein Lot-Berater.

Mehr nicht.

Mit den besten Wünschen für allzeit gute Gesundheit