Die 4 Phasen der Heilung

oder:

Kann das „Rätsel Heilung“ gelöst werden?

 

 

Die Grundlage dafür, dass überhaupt in einem Menschen HEILUNG stattfinden kann, sind

unsere beiden Gebete

 

Bitte 1x täglich beten

 

Wer ein Problem mit der Anrede "Lieber Gott..." hat, mag beten "Göttliche Energie..."

 

NIEMALS die Formulierung der Gebete ändern. Das macht sie unwirksam. Sie haben dann nicht mehr die Energie, die wir brauchen. 

 

„Lieber Gott (Göttliche Energie),

bitte gleiche jetzt in und bei

MIR (oder einen Namen einsetzen)

die Energien aus und führe sie in Harmonie.

Danke!“ 

 

 und

 

„Lieber Gott, (Göttliche Energie)

bitte gib MIR (oder einen Namen einsetzen) jetzt Heilung.

Danke!“

 

(Wann, wie und warum unsere beiden Gebete auch für andere Menschen gebetet werden können, das lest Ihr unter dem Kapitel "unsere beiden Gebete")

 

Dass die Begriffe "Gott" und "Beten" nichts, aber auch gar nichts Schwülstiges oder Übersinnliches haben, sondern ganz einfach naturwissenschaftlich erklärt werden können, das lest Ihr auf dieser Homepage unter "Themenübersicht".

 

Es gibt Klienten, die rufen schon nach 3-4 Tagen wieder an und beklagen sich, dass sie noch keine Verbesserung ihres Zustandes bemerken können. Vielleicht dauert es ja noch weitere 4-6 Wochen, bis sie merken, dass eine Verbesserung eintritt. Allerdings gibt es keinen einzigen Menschen, der unsere beiden Gebete täglich 1x betet, der nicht bereits nach wenigen Wochen sagt: "Es geht mir schon bedeutend besser." Allein das sagt mir, dass ich alles richtig gemacht habe. Wer kann ohne unsere beiden Gebete so etwas sagen? Kaum jemand! Dumm wäre es, mit dem täglichen Beten aufzuhören. Man weiß doch gar nicht, ob nicht schon in der nächsten Woche die ersehnte Verbesserung eintritt.

 

Wer aufgibt, wird es nie erfahren. Was "KRANKHEIT" ist und wie "HEILUNG" funktioniert, das lest Ihr ganz ausführlich in meinen INFO-BRIEFEN. An jedem 1. eines Monats sollte man zurückblicken bis zu dem Tag, als man anfing, unsere beiden Gebete zu beten und schauen, was sich alles an Positivem im Körper und den Bereichen ereignet hat, wo man Heilung der einzelnen "Defekte" bereits spürt. Und an diesem Silvester 2013 schauen wir zurück. Und an Silvester 2014… Beweise? Ich brauche nichts mehr zu beweisen. Fang noch heute an, unsere beiden Gebete täglich 1x zu beten, dann schaffst Du Dir Deine eigenen "Beweise". Merke: 

 

"Es gibt keine erfolglosen Menschen, nur solche, die einen Tag zu früh aufgeben"

Edwin Blaschke

 

(Da die Erde und somit auch wir Menschen ständig den teilweise destruktiven = zerstörenden Energien aus dem Universum und den Mini-Energiefeldern der Erde ausgesetzt sind, müssen wir täglich - bis an unser Lebensende - unsere beiden Gebete beten, um gegen diese Energien geschützt zu sein. Es gibt Schlimmeres, als 1 Minute täglich für unsere Gesundheit, für Erfolg und Glücklichsein zu investieren. Es ist kostenlos und ohne Nebenwirkungen!)

 

"Ist die Zeit reif, wird jedes Problem gelöst."

 

(Das ist offensichtlich das einzige Wahre, was der so genannte "Physiker des Jahrhunderts", das angebliche Genie Albert Einstein, jemals gesagt hat. Wie wir mittlerweile wissen, ist seine gesamte RelativitätsTHEORIE falsch. Siehe hierzu den Artikel "Wahrheiten und Lügen" unter Themenübersicht)

 

Das "Gesetz der Heilung" das da sagt:

 

"Bei gleich bleibender LEBENSKRAFT fließt umso mehr LEBENSENERGIE, je kleiner die BLOCKADEN sind"

 

funktioniert wie das allseits bekannte Ohm'sche Gesetz, das da sagt:

 

"Bei gleich bleibender SPANNUNG fließt umso mehr STROM, je geringer der WIDERSTAND ist".

 

Der "Vorgang Heilung" geschieht in 4 Schritten, 4 Phasen.  

 

Damit niemand mit meinen Ausführungen, meinem befremdlich klingenden Fachchinesisch Probleme hat, erkläre ich alles zunächst ausführlich, und zwar so, dass jeder es versteht. Ich lege Wert darauf, dass JEDER Mensch meine Erkenntnisse, die ich während der letzten 14 Jahre erhalten habe, und meine Lotergebnisse nachvollziehen kann. Allerdings sind die folgenden Erkenntnisse während der letzten 10 Monate erlangt worden. Die Erkenntnisse der 13 Jahre davor schenke ich mir. Die könnt Ihr in meinen INFO-BRIEFEN nachlesen. Ich finde, jeder sollte wissen, was alles passieren muss, damit Heilung überhaupt stattfinden kann. Auch muss jedem klar sein, dass die beiden hochwirksamen Gebete nicht einfach so vom Himmel gefallen sind, sondern, dass sie das Produkt einer Zeit von 14 Jahren voller intensiver Arbeit sind. Deshalb erkläre ich die Arbeit der letzten 10 Monate hier ganz ausführlich, später dann alles in einer Zusammenfassung von nur 3 Seiten.

 

Damit überhaupt irgendetwas bezüglich Heilung geschehen kann, müssen die Voraussetzungen für eine solche Heilung erfüllt sein. Es muss sozusagen erst einmal der Acker bereitet werden, damit dort etwas gesät werden und wachsen kann. 

 

Phase 1) 

Zuerst müssen die Voraussetzungen für die Heilung geschaffen werden, damit Heilung überhaupt erfolgen kann. Dazu muss alles Destruktive = alle verborgenen destruktiven und manipulierenden Energien, Programme, Programmierungen, alle Blockaden der Funktionen, die die Heilung verhindern, blockieren, aus unserem Energiefeld, unserem Körper und unseren Bereichen = sichtbar gemacht, aufgelöst und die Funktionen neu installiert werden. 

 

Das geschieht durch unsere beiden Gebete und dem darin enthaltenen „Blockaden-Gebet“. Außerdem: Die inaktiven Körperfunktionen müssen durch ein Gebet wieder 1) aktiviert werden, der Energie-Level der Funktionen muss durch ein Gebet 2) optimiert, wieder auf 100% geführt werden, die Funktionen müssen 3) harmonisiert werden, damit sie wieder harmonisch miteinander "funktionieren". Dann müssen noch alle sichtbaren und "verborgenen" 4) Blockaden, die die Funktionen am richtigen Arbeiten hindern, sichtbar gemacht und aufgelöst werden*). Zu guter Letzt müssen die Körperfunktionen, die jetzt wieder "lebensfähig" sind, angeregt werden, ihre wunderbare Arbeit aufzunehmen. Von alleine tun sie das nicht. Ein entsprechendes Gebet gibt ihnen diesen 5) "Impuls", diesen "Startschuss".

 

Ohne diese "5 Maßnahmen", die mit der Energie von 5 entsprechenden Gebeten - die natürlich in unseren beiden Gebeten enthalten sind - "veranlasst" werden, kann überhaupt nichts geschehen, kann bei einem Menschen gar keine Heilung beginnen. Dieses "Ergebnis" können wir nicht mit medizinischen Therapien erreichen, da kann jemand die ganze Apotheke verspeisen mitsamt dem Apotheker, das geht nur mit der Energie unserer beiden Gebete. Einfach 1x täglich unsere beiden Gebete beten, die Formulierung der beiden Gebete NIEMALS ändern und GEDULD haben.

 

*) Vielleicht ist uns jetzt der „letzte Schritt“, der Schritt von der letzten unteren Sprosse der Leiter gelungen, der finale Schritt auf den Boden, dorthin, wo Heilung stattfinden kann. Da wollten wir immer hin. Und alles, was den Weg dorthin be- oder gar verhinderte, musste dauerhaft sichtbar gemacht und aufgelöst werden. Was haben wir nicht alles herausgefunden, was unbedingt "aufgelöst" werden musste:

 

Gibt es – sichtbar, verborgen, mehrfach verborgen, zeitschlossgesichert, in Schichten oder auf jede andere Weise verborgen, fest verankert, was erst in der Zukunft frei werden soll – in

- meinem Körper

- meinen Ebenen

- meinen Bereichen

- meinem Energiefeld

- außerhalb meines Energiefeldes

 UR-Erreger, destruktive und manipulierende Energien, Programme, Programmierungen, Gefühle, Gedanken, Blockaden, Hindernisse, Störungen, Krankheitserreger, inaktives Destruktives, mir unbekanntes Destruktives, alles andere Destruktive und deren Produktionsstätten und alles, was meine Heilung und meine Regeneration verhindert?

 

Ihr wisst ja, dass wir mit einem Gebet das alles aufgelöst hatten. Ich wunderte mich, dass nach einiger Zeit doch wieder destruktive = ZERstörende Energien UND manipulierende = störende Energien vorhanden waren, obwohl sie vor kurzer Zeit sichtbar gemacht und aufgelöst worden waren. Das passte mir gar nicht. Irgendetwas hatte ich übersehen. Mir wurde jetzt klar (Warum denn nicht schon früher?), dass mal wieder die URsache entfernt werden musste: Nicht nur immer auflösen und wieder auflösen, sondern die verborgenen, mehrfach verborgenen und zeitschlossgesicherten „Depots“, in denen sich Destruktives und Manipulierendes sammeln konnte, mussten sichtbar gemacht und aufgelöst werden.

 

Sind keine dieser „Depots“ mehr da, dann können sich die „bösen“ Energien, denen unser Energiefeld täglich ununterbrochen ausgesetzt ist, dort nicht ablagern und mitsamt dem „Depot“ ins Verborgene verschwinden und dort auf gemeinste Art und Weise wirken und unser Wohlbefinden beeinflussen. Sie haben keine "Depots" mehr, in die sie sich verkrümeln und dann "verbergen". Diese sichtbaren „negativen“ Energien können sich nicht anhäufen, da sie durch unser tägliches Beten sofort wieder aufgelöst werden. 

  

Also: Es mussten auch noch die "Depots", in denen die destruktiven Energien "verborgen" gelagert wurden, aufgelöst werden, damit sich nicht wieder destruktive oder manipulierende Energien darin ablagern können. Die "Depots" in meinem Energiefeld, in denen das "Konstruktive" = Aufbauende, Positive = lagert, sind nicht verborgen. Das Konstruktive = Positive in diesen "Depots" wird durch das Negative nicht mehr unterdrückt, kann reaktiviert werden und unbeeinflusst durch Destruktives mit voller Energie wirken. Auch das dauerte eine Weile. Bis die negativen Depots alle aufgelöst waren, dauerte es einen Tag. Bis das Konstruktive = Aufbauende in den Positiven Depots aktiviert war und anfing zu arbeiten, wieder zu „funktionieren“, dauerte es einen weiteren Tag. Durch weitere Erkenntnisse und Maßnahmen haben sich diese Zeiten allerdings auf wenige Stunden reduziert.

 

Heute Morgen, am 24. Dezember 2012, war alles Positive in den positiven Depots wieder aktiviert und hatte die Arbeit aufgenommen. Es gibt nichts Negatives mehr in uns, in unserem Energiefeld, das die Arbeit des Positiven be- oder gar verhindern könnte. Denn auch der letzte Rest der Ansammlungen von MANIPULIERENDER Energie in unserem Energiefeld, in unserem Körper und in unseren Bereichen wurde - allerdings erst am 3. März 2013 - aufgelöst und es wurde veranlasst, dass unser Energiefeld so verstärkt wird, damit keine "negativen" Energien aller Art mehr in unser Energiefeld eindringen und sich darin, vor allem in unserem Körper und unseren Bereichen, ablagern können.

 

Am 18. April 2013 dann wurde ich darauf aufmerksam gemacht, dass alle Krankheiten, Funktionsstörungen und Defekte aller Art meist „verborgen“, „mehrfach verborgen“ oder gar „zeitschlossgesichert“ sind. In meinem Energiefeld, meinem Körper und meinen Bereichen waren es 11.000 solcher „verborgener“ Defekte aller Art (lt. Aussage unserer Führung ist das bei allen erwachsenen Menschen so), die erst, wie bei einem zeitschlossgesicherten Tresor, nacheinander zu einem bestimmten Zeitpunkt „sichtbar“ geworden wären und erst dann hätten aufgelöst = geheilt werden können. Mit einem Gebet wurden diese zeitschlossgesicherten „Defekte aller Art“ sichtbar gemacht, so dass die Heilenergie sie alle ganzheitlich „angreifen“ = „auflösen“ = „heilen“ konnte. Spätestens jetzt MUSS jedem klar sein, dass ohne die Energie unserer beiden Gebete ein Mensch keine Heilung erlangen kann. Medizinische Maßnahmen und Mittel können hier nichts, aber auch rein gar nichts ausrichten – allenfalls die Symptome etwas lindern.

 

Ein weiterer entscheidender Schritt für die “Heilung“ einer Krankheit, einer Funktionsstörung“, der „Defekte aller Art“ wurde mir erst am 16. Juni 2013 aufgezeigt. Nämlich: Jede „Krankheit“ stellt ein Energiefeld dar. Dieses Energiefeld hält die „Krankheit“ am Leben, sorgt dafür, dass wir an Symptomen erkennen, dass eine und welche Krankheit vorliegt. Ich mache Euch das einmal anhand eines Beispiels deutlich. Hier meine Fragen an unser aller Führung und ihre Antworten in ROT:

 

Das Energiefeld einer Krankheit, einer Funktionsstörung, eines Defektes muss zunächst aufgelöst werden. Ist das richtig? JA! Erst dann kann diese Krankheit, diese Funktionsstörung, dieser Defekt - können alle Symptome, also das, was wir „Krankheit“ nennen, woran wir eine Krankheit erkennen – aufgelöst werden = heilen. Ist das richtig? JA!

 

Beispiel: Wenn man der Glut eines Kohleofens die „Energie“ entzieht, indem man keinen Brennstoff z.B. kein Brikett mehr nachlegt, dann geht nach einigen Tagen der Ofen aus, der heiße Ofen wird ständig kälter, die Glut verlöscht. Ist das richtig? JA!

 

Das ist offensichtlich auch mit dem „Energiefeld Defekt“, „Energiefeld Krankheit“, „Energiefeld Funktionsstörung“ so. JA! Löse ich z. B. in meinem Körper das „Energiefeld Fettverteilungsstörung“ auf, die Energie also, die diese Funktionsstörung am Leben erhält, dann bekommt diese Funktionsstörung keine Nahrung mehr, die Symptome können nach und nach verblassen, weniger stark werden, um dann ganz zu verschwinden. Ist das richtig? JA!

 

Diese Erkenntnisse sind durch die Energien vieler Gebete in unseren beiden Gebeten enthalten. JA!

 

Um herauszufinden, zu wie viel % eine Krankheit in mir bereits geheilt ist, muss die Frage folgendermaßen formuliert sein:

 

 „Zu wie viel % ist die Auflösung der Symptome der ‚Funktionsstörung (Name)’ oder der ‚Krankheit (Name)’ oder des ‚Defektes (Name)’ in meinem Körper abgeschlossen?“

 

JA!

 

Bei dem „Stand der Heilung“ in und bei mir muss ich die „Krankheit“, die „Funktionsstörung“, den „Defekt“ genau benennen. Nur für diesen gilt dann die Antwort. Der „Stand der Heilung“ muss also für jeden „Defekt“ gesondert erfragt werden? JA!

 

Wir Menschen sind Individualisten. Jeder von uns ist einmalig. Deshalb läuft auch der Prozess „Auflösung der Symptome“ bei jedem Menschen ganz individuell schnell bzw. langsam ab. Bei dem einen z.B. in 8 Wochen, bei einem anderen, der die gleiche „Krankheit“ hat, dagegen schneller oder langsamer. Wir müssen jede einzelne  „Krankheit“ gesondert betrachten.

 

Ihr braucht Euch um nichts zu kümmern, denn die Gebete, die ich dazu benötigte, sind in unserem Zusammenfassungsgebet enthalten und haben schon längst ihre Wirkung durch Euer tägliches Beten für Euch getan. Es gibt keine medizinische Maßnahme, die das in unserem Energiefeld, unserem Körper und unseren Bereichen bewirken kann. Es geht nur mit der Energie, die eine genau ausgelotete Frequenz hat: Unsere beiden Gebete!

 

„Auf ein Wort Eddie“

 

„Ja bitte?“

 

„Eddie, ich finde, es hilft nichts. Du musst an dieser Stelle noch einmal ganz ausführlich diese Begriffe „verborgen“, „mehrfach verborgen“ und „zeitschlossgesichert“ erklären, andernfalls kann ich Dir nicht folgen.“

 

„Mach ich gern“

 

Der Planet ERDE (und somit auch wir Menschen) ist ständig den Energien des Universums ausgesetzt.  Darunter gibt es auch viele destruktive (zerstörende) und manipulierende (störende) Energien. Sie dringen in unser Energiefeld ein, bilden große Ansammlungen, verziehen sich in die Schichten unseres Körpers der Bereiche oder unseres Energiefeldes, kapseln sich regelrecht ein, sind so „verborgen“, dass sie für medizinische Maßnahmen und Mittel nicht „sichtbar“ sind, so dass diese Mittel nicht an diese „verborgenen Energien“ herankommen und beginnen ihre zerstörerische Arbeit. Weiter unten einige Beispiele.

 

Das schlimmste ist, sie verhindern, dass unsere Heilenergie überhaupt tätig werden kann, sie wirken mit voller Kraft aus diesen „verborgenen“ Schichten heraus, als wären sie „sichtbar“, So lange es irgendwo in unserem Energiefeld (Körper, Bereiche) solche irgendwie "verborgenen" Ansammlungen destruktiver Energien gibt, kann in und bei uns keine Heilung stattfinden. Diesen destruktiven Energien ist es herzlich egal, ob sie für die Menschen auf dem Planeten Erde ungesund sind. Was kümmert das die unendliche Energie des Universums? Der Planet ERDE, dieser Fliegenschiss in den unendlichen Weiten des Universums, hat für dieses Universum kaum eine oder gar überhaupt keine Bedeutung.

Diese destruktiven Energien müssen durch das tägliche Beten (dem täglichen Aktivieren der in den Gebeten enthaltenen Energien) unserer Gebete ständig und täglich immer wieder aufgelöst werden, noch bevor sie sich wieder anhäufen können. Diese "negativen" Energien sind die URsache dafür, dass ein Mensch normalerweise NICHT heilen kann. Man kommt mit medizinischen Maßnahmen nicht an sie ran. Sie sind "verborgen", wirken aber so, als wären sie "sichtbar". Oft sind diese "negativen" Energien "verborgen", "mehrfach verborgen" oder gar "zeitschlossgesichert". Gleich mehr dazu.

 

Macht man diese verborgenen Energien mit einem Gebet sichtbar und entfernt man mit der Energie eines Gebetes, (also der Energie einer genau ausgeloteten Frequenz) diese destruktiven und manipulierenden Energien aus seinem "System Mensch", dann, und nur dann ist Heilung möglich. Das geht mit unseren beiden wunderbaren Gebeten. Durch das tägliche Beten unserer Gebete vermeiden wir, dass sich sowohl ZERstörende Energien als auch lediglich störende (die sind aber nicht weniger furchtbar) Energien in unserem Energiefeld ansammeln können. Nur so können die positiven Energien, die Lebensenergie, die Heilenergie unbehindert, ohne Blockaden ihre Arbeit zum Wohle unseres "Systems Mensch" leisten.

 

Moment mal, was ist bei diesen beiden „negativen“ Energien der Unterschied? Erkläre ich gern: DESTRUKTIVE Energien sind ZERSTÖRENDE Energien. Sie zerstören z.B. die Bauchspeicheldrüse, oder andere Organe, sie zerstören z.B. die Darmflora, so dass eine Dauerentzündung des Darmes die Folge ist usw. MANIPULIERENDE Energien sind STÖRENDE Energien, die zwar nichts kaputt machen, die aber, wo immer sie angesiedelt sind, das richtige Funktionieren der Körperfunktionen oder die Arbeit der Heilenergie behindern, stören; teilweise so stark, dass eine Körperfunktion ganz unterdrückt und ausgeschaltet wird. Diese Störungen sorgen dafür, dass die Heilung nur sehr eingeschränkt oder gar nicht stattfinden kann.

 

Wem es jetzt immer noch nicht ganz klar ist, was „verborgene“ destruktive oder manipulierende Energien sind, der mag sich vorstellen, dass da in einer Bank ein Tresor-Raum mit vielen Schließfächern ist. In diesen Raum kommt jeder rein. Wären dort böse Elemente (destruktive Energien) „sichtbar“, könnten sie von der Polizei (Medikamente) bekämpft werden. An all die Energien in den Schließfächern, kommt man jedoch nicht ran. Sie sind aber da und beeinflussen den Raum, wirken genau so stark, als wären sie „sichtbar“. An diese in den Schließfächern „verborgenen“ Energien kommt man erst ran, wenn man alle Schließfächer öffnet und so diese Energien „sichtbar“ macht. Auch, wenn diese Energien in den Schließfächern „verborgen“ sind, wirken sie so, als wären sie in dem Raum außerhalb der Schließfächer, sie wirken durch alle Stahltüren hindurch. Keine medizinische Maßnahme kommt an sie heran. Jedes medizinische Mittel muss hier versagen.

 

Das ist die Erklärung dafür, warum bei offensichtlichen Infektionen einiger Menschen medizinische Maßnahmen aller Art, Antibiotika oder das wunderbare Kolloidale Silber nicht wirken. Jemanden, der einen Tarnumhang wie Harry Potter hat, den sieht man halt nicht. Jemanden, den oder etwas, das man nicht sieht, kann man nicht bekämpfen.

 

Wenn Ihr mal nach rechts schaut, dann entdeckt Ihr die dicke Panzertür eines weiteren Tresorraumes. Dort drin sind auch wieder viele Schließfächer mit destruktiven Energien. Diese sind also nicht nur „einfach verborgen“ wie in dem ersten Tresorraum, sondern – wen wundert’s? – „mehrfach verborgen“, denn es ist ja schon der zweite Tresorraum mit Schließfächern. Auch diese "mehrfach verborgenen" destruktiven Energien wirken so, als wären sie "sichtbar", selbst wenn sie sich im 28. Raum hinter dem Eingangsraum befinden. Es können viele solche Tresorräume hintereinander liegen. Um die Schließfächer alle zu öffnen, die destruktiven Energien alle „sichtbar“ zu machen, brauchen wir nicht alle einzelnen Schlüssel. Der Generalschlüssel ist ein Gebet, das in unserem Zusammenfassungsgebet enthalten ist und sofort alle „verborgenen“ Schließfächer öffnet und die darin befindlichen destruktiven Energien freigibt, sie "sichtbar" macht, welche jetzt mit einem anderen Gebet aufgelöst werden können.

 

Nun machen es solche "Banken" Eindringlingen nicht besonders leicht. Ganz raffiniert wird es, wenn eine oder mehrere dieser Tresorräume „zeitschlossgesichert“ sind. Das heißt, eine diese Stahltüren öffnet sich z.B. erst am 29. Februar um 11:23 Uhr. Vorher kommt niemand an sie heran. Vorher kann man diese Energie nicht auflösen. Die destruktiven Energien dieses „zeitschlossgesicherten“ Tresors werden erst zu diesem Zeitpunkt „sichtbar“ und können aufgelöst werden. Sie wirken aber bis dahin immer so, als wären sie sichtbar. Von diesen „zeitschlossgesicherten“ Tresoren gibt es auch wieder unendlich viele. Das ist der Grund, warum Menschen ohne unsere beiden Gebete niemals heilen können.

 

Die im Zuge der in meinem Körper schrecklichen Hautkrankheit (siehe weiter unten) gemachten Entdeckungen dieser „verborgenen“ destruktiven und manipulierenden Energien und deren einfache Sichtbarmachung und Auflösung durch entsprechende Gebete, die jedem Menschen, der täglich unsere beiden Gebete 1x betet, in unserem Zusammenfassungsgebet (dem 2. der beiden kleinen Gebete) zur Verfügung stehen, war sicher ein Quantensprung für die Heilung der Menschen. Krankheitserreger – in meinem Fall waren es Viren mit Viruslasten von mehreren Millionen = mehrere Millionen Viren pro Kubikzentimeter Blut – sind ja auch nichts weiter als destruktive Energien.

  

Unsere beiden Gebete bewirken, dass alle „verborgenen“, „mehrfach verborgenen“ und „zeitschlossgesicherten“ destruktiven oder manipulierenden Energien SICHTBAR gemacht werden und dann mit einem entsprechenden Gebet, das in unserem Zusammenfassungsgebet enthalten ist, aufgelöst werden.

 

Hier nun einige Beispiele für „verborgene“ Ansammlungen von Krankheitserregern und Giftstoffen oder Ansammlungen von „verborgenen“ gefährlichen Ablagerungen im Körper, vorzugsweise im Hirn, die ja auch nur destruktive Energien darstellen:

 

Übrigens: Krebs wird ja von Viren verursacht. Mit diesen Viren kann man sich nicht infizieren. Es waren UR-Erreger, die jeder von uns in sich trägt. Diese UR-Erreger tun nichts, die wollen nicht mal spielen, sie verhalten sich absolut ruhig. Ist in einem Bereich des Körpers aber das Milieu günstig durch ungesunde Lebensweise oder Konsum von Giften oder Drogen aller Art, dann mutieren (verwandeln sich) diese UR-Erreger zu allen möglichen Krankheitserregern. Diese Erreger – im Falle von Krebs sind es Viren (hat Dr. Rife 1934 schon festgestellt und diese mit verschiedenen Energien bekämpft und immer gewonnen, bis gewisse Industriezweige sein Labor niedergebrannt und seine Aufzeichnungen vernichtet hatten) – sind immer „verborgen“ und „mehrfach verborgen“. Die URsache kann also mit medizinischen Maßnahmen nicht bekämpft werden. Es bleiben nur noch Operation, Bestrahlungen und Chemotherapie. Bekämpfen von Symptomen!

 

Mit medizinischen Maßnahmen ist da kaum was – nein – gar nichts zu machen…

 

Übrigens: Bestimmte Staphilokokken-Arten, die berühmt-berüchtigten, gegen alle Antibiotika resistenten „Krankenhaus-Erreger“, sind immer „verborgen“ und „mehrfach verborgen“. Deshalb versagen hier alle Antibiotika, weil sie aus den oben genannten Gründen nicht an die Erreger rankommen. Diese destruktiven und manipulierenden Energien können wir aber mit der Energie unserer beiden Gebete zunächst SICHTBAR machen und dann AUFLÖSEN. Gäbe man jedem Patienten in den Krankenhäusern das Merkblatt zu den Gebeten und würden die Patienten täglich die beiden Gebete beten, könnten viele Amputationen oder Todesfälle verhindert werden…

 

Mit medizinischen Maßnahmen ist da kaum was – nein – gar nichts zu machen…

 

Übrigens: Auch von Krankheitserregern produzierte Giftstoffe, die sich in bestimmten Körperregionen, vorwiegend im Gehirn, abgelagert haben, unter Umständen auch „verborgen“ und „mehrfach verborgen“ sein können, sind destruktive Energien. Manchmal merken Menschen gar nicht, dass sie von einem Insekt z. B. einer Zecke gestochen oder gebissen werden und so mit Krankheitserregern infiziert werden. Im Falle eines Zeckenbisses sind es oft Borellien, die sich, sofern sie nicht sofort mit Antibiotika bekämpft werden, sehr schnell vermehren, sich ins Gehirn verziehen und dort fleißig Giftstoffe produzieren. Diese Giftstoffe lagern sich im Hirn ab und bewirken die Krankheit Borelliose, auch wenn sich schon lange keine Borellien mehr im Körper befinden. Permanente heftige Schmerzen im Kopf, im Rücken oder in den Gelenken und viele Störungen mehr können die Folge sein. In unserem Zusammenfassungsgebet gibt es ein Gebet, das verborgene Giftstoffe in unserem Körper sichtbar macht, auflöst und aus dem Körper ausleitet.

 

Mit medizinischen Maßnahmen ist da kaum was – nein – gar nichts zu machen…

 

Übrigens: Auch die Ablagerungen im Gehirn, die die Ursache sind für die schlimme Krankheit ALZHEIMER, oder die Ablagerungen, die die Ursache für die schlimme Krankheit PARKINSON sind, sind destruktive Energien. In unserem Zusammenfassungsgebet gibt es ein Gebet, das diese verborgenen Ablagerungen in unserem Körper sichtbar macht, auflöst und aus dem Körper ausleitet.

 

Mit medizinischen Maßnahmen ist da kaum was – nein – gar nichts zu machen…

 

„Habe ich Deine Frage erschöpfend beantwortet?“

 

„Ja, aber musst Du gleich einen ganzen Roman erzählen?“

 

„Tja, wenn man mich fragt, kann aus der Antwort schon mal ein 1 ½ -stündiger Vortrag werden…“

 

„Danke Eddie. Hab verstanden.“ 

 

Das ist nur einer der vielen Beweise, dass ohne unsere beiden Gebete ein Mensch NIEMALS Heilung erlangen kann!

 

Phase 2) 

Dann geschieht weitere HEILUNG, z. B. reparieren der Defekte auf der DNS, produzieren von neuen Zellen mit reparierter, gesunder DNS usw. Dazu ist der Körper jetzt in der Lage. Das allein reicht jetzt aber noch nicht aus, alles Kranke muss jetzt „erneuert“ werden. Etwas zu können, das nützt nichts, es muss auch getan werden.

 

Kurze Zwischenbemerkung: Warum altern wir eigentlich? Da ist 1.) der "Abfall", der bei der Sauerstoffproduktion in den Mitochondrien, den Kraftwerken der Zellen, anfällt und als "Freie Radikale" in unserem Körper Schaden anrichtet. Dagegen gibt es selbstverständlich ein Gebet, das in unserem Zusammenfassungsgebet enthalten ist. Wer unsere beiden Gebete täglich 1x betet, der hat keine Freien Radikale. Dann ist es der Umstand, der Hauptgrund, dass 2.) die Telomere, die Spitzen an den X- und Y-Chromosomen bei jeder Teilung der Zellen immer kürzer werden. (Unter dem Stichwort "Telomere" findet man mit jeder Suchmaschine viele Artikel) Dagegen gibt es selbstverständlich ein Gebet, das in unserem Zusammenfassungsgebet enthalten ist. Mit diesem Gebet werden die Telomere der Chromosomen wieder auf die für meinen Körper richtige ursprüngliche Länge geführt.

 

In dem Zusammenhang ist auch wichtig, dass die inaktive  Produktion des „Anti-Alterungs-Enzyms“ TELOMERASE in unserem Körper mit der Energie eines Gebetes aktiviert wurde. Bei den unglaublich alt werdenden Tieren Stör (Fisch, über 150 Jahre) und Schildkröte (Reptil, über 300 Jahre) meinen Forscher, das Enzym Telomerase in deren Körpern nachgewiesen zu haben. In Menschen hat man ein solches aktives Enzym noch nie nachgewiesen.

 

Meine Überlegung: Es müsste doch jetzt so sein, dass ein Mensch, der unsere beiden Gebete täglich 1x betet, in dessen Körper das Enzym Telomerase aktiv ist, gar nicht mehr altert. Es übersteigt das Fassungsvermögen meines Hirns, wenn auf die Frage, welche Lebensdauer denn die Menschen haben, die täglich unsere beiden Gebete beten, die Antwort kommt: „500 und mehr Jahre“  Schau mer ma! VORSICHT! Die Tatsache, dass es das bisher nicht gegeben hat, heißt doch nicht, dass es das nicht gibt. Oder? Wie oft haben allein während der letzten 200 Jahre die Menschen gesagt: „Das ist nicht möglich!“ Und heute? Na also!  

 

Vielleicht war es ja mal wieder dieser Herr Reiner Zufall (grins), der mich zu der Sendung Quarks & Co. geführt hatte, wo über ein Phänomen der Natur berichtet wurde: Es gibt eine Quallenart, die ist in der Lage, ihre gesamten Zellen zurück zu entwickeln in Stammzellen und aus diesen Stammzellen dann wieder ganz neue, frische, gesunde Zellen entstehen zu lassen. Eine Runderneuerung, eine Frischzellenkur der ganz besonderen Art! Ich fragte sofort bei unserer Führung nach: "Ist das auch bei uns Menschen möglich?" SUPERLOB! Ich erlotete selbstverständlich sofort ein Gebet, das in unserem Zusammenfassungsgebet enthalten ist. Heute, am 24. August 2012 sind die "Vorgänge Stammzellen und Telomere" im Körper der Menschen, die seit mindestens 1 Woche täglich unsere beiden Gebete 1x beten, bei 36%. Mittlerweile ist dieser Vorgang abgeschlossen.

 

Interessant, worüber damals (13. November 2012) in den Nachrichten berichtet wurde. Die „Altersforschung“ der Universität Kiel ist bekannt in Fachkreisen. Die Kieler Forscher haben seit Jahren einen ca. 1 cm kleinen Polypen gezüchtet. Was sie da herausgefunden haben, könnte ein Quantensprung in der Altersforschung sein. Dieser kleine Polyp hat ein Gen, das die Forscher FoxO-Gen nennen. Dieses Gen bewirkt, dass der Polyp niemals stirbt. Er produziert durch dieses Gen ständig neue Stammzellen, die ihn praktisch ständig erneuern; er altert nicht und stirbt nie. Was bedeutet das für uns Menschen? 

 

Auch wir Menschen besitzen dieses Gen. In den Nachrichten hieß es, man müsse jetzt forschen, wie das FoxO-Gen im Menschen diesem Menschen helfen kann, weniger schnell oder gar nicht zu altern. Nun gut, wenn niemand mehr – zumindest nicht die Menschen, die unsere beiden Gebete beten – stirbt, wird dann unsere Erde nicht bald zu schwer und kommt aus der Bahn? Zugegeben, war ein Scherz. Aber die Frage der Ernährung aller dieser Menschen darf ruhig gestellt werden. Ich glaube, ER da oben „verordnet“ dann den Menschen eine sanfte aber hochwirksame Geburtenkontrolle. 

 

Was hat das jetzt mit all den Menschen zu tun, die unsere beiden Gebete täglich 1x beten? Ich habe ein paar Fragen gestellt. JA, wir Menschen haben dieses FoxO-Gen auch. NEIN, es ist nicht aktiv. In einem Gebet habe ich darum gebeten, dieses Gen zu aktivieren und seine Arbeit wieder auf 100% zu führen. Dieser Vorgang geschieht jetzt. Es ist mir nicht erlaubt zu fragen, wie viel % dieses Vorgangs bereits abgeschlossen sind. Ich werde von Woche zu Woche – immer wieder sonntags – nachfragen, ob dieser „Vorgang“ bereits abgeschlossen ist. Der "Vorgang" ist mittlerweile abgeschlossen.

 

Die Berichte über das FoxO-Gen brachten mich auf eine Idee. Ich fragte, ob alle Gene in meinem Körper aktiv seien. NEIN! Nur 65% der Gene in meinem Körper waren aktiv. Ich fragte, ob es richtig sei, mit einem Gebet darum zu bitten, alle meine Gene zu aktivieren und deren "Arbeit" auf 100% Leistung zu führen. JA! SUPERLOB! Hab ich gemacht. Bei allen Menschen, die unsere beiden Gebete täglich 1x beten, sind alle Gene im Körper (ca. 30.000) wieder aktiv und arbeiten mit 100%iger Leistung. Und die passen alle in jede einzelne unserer Zellen? JA!

 

„Das liegt an/in den Genen", „Ich habe eben gute Gene", gar nicht verkehrt. "Gen-Defekte" gibt es nach Aussage unserer Führung gar nicht. Wenn irgendeine Funktion in unserem Körper gestört ist, dann ist das entsprechende Gen, das diese Funktion steuert, nicht etwa "defekt", sondern lediglich inaktiv. Unsere beiden Gebete bewirken, dass alle unsere Gene wieder aktiviert werden und ihre "Arbeit" zu 100% wieder aufnehmen. Schauen wir mal, wie sich unser "Gesamtzustand" demnächst verbessert.

 

Ein langes Leben wünschen wir uns alle. Es sollte in völliger Gesundheit und bei klarem Verstand stattfinden. Wenn unter anderem das FoxO-Gen in unserem Körper bewirkt, dass alle unsere „Baustellen“, „Defekte“, „Funktionsstörungen“ und "Krankheiten" geheilt werden können, da es unseren Körper veranlasst, neue Stammzellen zu produzieren, warum sollen wir es nicht versuchen, wenn wir doch die Möglichkeit dazu haben? Könnte klappen!

 

Also nochmal: Er, der Körper (und auch die Bereiche) ist dazu in der Lage, wieder zu regenerieren, aber er, der Körper muss es jetzt auch tun. Er tut es jetzt, bekommt den richtigen Impuls, es zu tun. Dafür sorgt ein entsprechendes Gebet. Und das ist die

 

Phase 3) 

Sind 100% dieser weiteren Heilung vorhanden, beginnt die 3. Phase der Heilung, die ERNEUERUNG, d.h.  "Wiederherstellung, Reparatur, Veränderung, Ersetzung, Neuproduktion von gesunden Zellen usw. (weitere 129 Begriffe spare ich mir)" 

 

Und wo ist jetzt der Unterschied zu Phase 2? Fragt bitte nicht mich, fragt unsere spirituelle Führung, die das genau so haben will. Sie gibt dazu keine weiteren Erklärungen. Wohl deshalb, weil sie für uns Menschen nicht notwendig sind. Ich schreibe die Erkenntnisse, die ich von der Führung über mein Lot erhalte, auf und damit ist es gut! Ich denke nicht weiter darüber nach! Leider gibt es Menschen, die bewirken, dass sie oder wir nicht recht vorwärts kommen, weil sie statt zu handeln, alles totdiskutieren. Ich gehöre nicht dazu.

 

Zu dieser wichtigen Phase der "Erneuerung" gehört, dass in der Steuereinheit des menschlichen Körpers, dem Hypothalamus, (ein kleines Gebilde in unserem Gehirn, wir können es mit dem Mikroprozessor eines Computers vergleichen) alle ursprünglich vorhanden gewesenen, auf Gesundheit, Erfolg und Harmonie ausgelegten Programmierungen, die im Laufe der Jahre durch den Einfluss destruktiver Energien auf Krankheit, Misserfolg und Disharmonie umprogrammiert, sozusagen "überschrieben / überspeichert" wurden, jetzt wieder in den ursprünglichen Zustand zurückgesetzt werden. Das gleiche muss mit dem Energiefeld "Bereiche" passieren. Die beiden Gebete, die diesen "Reset-Effekt" (wieder auf den Ausgangspunkt zurücksetzen) bewirken, sind

 

„Lieber Gott,

bitte stelle jetzt die ursprünglichen Programmierungen

in meinem Hypothalamus wieder her.

Danke!“

 

und:

 

„Lieber Gott,

bitte stelle jetzt die ursprünglichen Programmierungen

in meinem Energiefeld „Bereiche“ wieder her.

Danke!“

 

In unserem Zusammenfassungsgebet, dem zweiten unserer beiden u. a. Gebete, sind diese beiden Gebete enthalten (sie brauchen also nicht extra zusätzlich gebetet werden) und bewirken bei jedem Menschen, der unsere beiden Gebete (Wir brauchen NUR diese beiden Gebete, sonst nichts, keine weiteren Gebete) täglich 1x betet 

 

„Lieber Gott (Göttliche Energie),

bitte gleiche jetzt in und bei

MIR (oder einen Namen einsetzen)

die Energien aus und führe sie in Harmonie.

Danke!“

 

und:

 

„Lieber Gott, (Göttliche Energie)

bitte gib MIR (oder einen Namen einsetzen) jetzt Heilung.

Danke!“

 

genau das. Nach einigen Tagen Betens unserer beiden Gebete ist dieser Vorgang abgeschlossen. Dann ist der Hypothalamus nicht mehr (z.B.) auf Übergewicht und krankhafte Fettsucht, sondern auf die ehemals RICHTIGE, die "ursprüngliche"  Programmierung, also auf einen schlanken, wohlproportionierten Körper programmiert.

 

(Ich könnte hier jetzt jede andere schwere Krankheit als Beispiel nehmen. Mit Übergewicht kennt sich aber jeder aus. Deshalb nehme ich Übergewicht und krankhafte Fettsucht als Beispiel für die folgenden Ausführungen.)

 

Jetzt kann durch die ursprüngliche Programmierung des Hypothalamus (bleiben wir mal bei diesem Beispiel krankhafte Fettsucht und Übergewicht), die ja kein krankhaft angesammeltes Fett vorsieht, dieses im Körper abgelagerte Fett abgebaut werden. Das geschieht - wie die Erfahrung zeigt - sehr schnell. Später noch etwas mehr zur Dauer der Vorbereitung der Heilung und der Dauer der Heilung selbst. Schon nach ungefähr 3 Tagen, sobald die „Vorbereitung der Heilung“ also abgeschlossen ist, kommt die Funktion "optimale Fettverteilung" im Körper ins Gleichgewicht und beginnt wieder richtig zu "funktionieren". Zuerst langsam, dann immer schneller, bis dieses Funktionieren wieder mit voller Kraft von 100% Leistung arbeitet.

 

Egal, ob „einfach nur“ Übergewicht oder krankhafte Fettsucht, (Adipositas, Lipomatose, Lipodystrophiesyndrom = Fettverteilungsstörung) es werden von dem "bösen" Fett, das man mit Diäten oder Fasten niemals loswerden kann (Erst unmittelbar vor dem Verhungern gibt der Körper auch dieses Fett frei. Jetzt ist der Selbsterhaltungstrieb größer als die Blockade, die verhindert, dass wir bei geringerer als der benötigten Tages-Kalorienmenge abnehmen.), ungefähr 50-200 Gramm täglich abgebaut, bzw. bei einer FettVERTEILUNGSstörung im Körper wieder RICHTIG verteilt. Die Heilung bei den Menschen geschieht ganz individuell. Geht bei einem Menschen (z.B.) der Fettabbau schneller, prima! Wird dankend angenommen! Geht es langsamer, muss das akzeptiert werden.

Wer z.B. 30 Kilo, 50 Kilo oder gar 100 Kilo abnehmen will oder muss, der weiß, wie lange er sich in Geduld üben muss, bis er sein Normalgewicht wieder erreicht hat. Richtig ist, heute noch damit anzufangen, unsere beiden Gebete täglich 1x zu beten. 100 Kilo zuviel packt man sich sicher nicht über Nacht, sondern über einen Zeitraum von mindestens 20 Jahren drauf - ob nun durch "Anfuttern" oder durch krankhafte Fettbildung (ausgelöst durch Medikamente, Körperfunktionsstörungen oder ein inaktives Gen). Bei ca. 65% aller Übergewichtigen ist die Fettbildung schon krankhaft, was heißt, dass sie dieses Fett niemals durch "normales Abnehmen" verlieren können.

 

Unsere Führung sagt mir über mein Lot: Bis zu einem Körperfettanteil (kann man in einer Apotheke auf einer Körperfett-Waage herausfinden, natürlich kann man das ausloten) von 35% kann man durch ausgewogene Ernährung und Änderung der Essgewohnheiten dieses Fett normalerweise wieder loswerden; wird diese Grenze überschritten, dann wird das gesamte Körperfett zu lipomatösem, adipösem = krankhaften Fett, das mit keiner "Diät" der Welt wieder abgenommen werden kann. Gerade dann, wenn krankhafte Fettbildung irgendwo im Körper (z.B. dicker Bauch, Kamelbuckel) durch Medikamente ausgelöst wurde, dann können solche Fettansammlungen schon bei einem absolut gesunden Körperfettanteil von 20% entstehen.

 

Beim Lipodystrophiesyndrom = Fettverteilungsstörung gibt es keine zusätzlichen Fettansammlungen im Körper, sondern nahezu das gesamte Körperfett wurde aus den Extremitäten, dem Gesicht und dem Po im Bauch zusammengezogen. Dieses Fett kann nicht abgesaugt werden, denn es befindet sich als Ablagerung an der Innenseite des Darms. Das ist bei allen sonst relativ schlanken Männern und Frauen mit gewaltigem „Bierbauch“ der Fall. Hier scheitern alle bekannten Versuche der „Darmreinigung“. Einen solchen Defekt wieder zu "reparieren", zu heilen, ist keine besonders schwierige Aufgabe für unsere Heilenergie. Für sie gibt es keine „leichten“ und „schweren“ Krankheiten. Wir müssen jedoch sehen, dass sie nicht alle in der gleichen kurzen Zeit geheilt werden können. Die Heilung dauert bei verschiedenen „Krankheiten“ unterschiedlich lange. Wie lange, das können wir nicht erloten, denn das ist eine Zukunftsfrage und somit unmöglich, auf radiästhetischem Wege zu beantworten.

 

Jeder Mensch ist einmalig. Bei der Dauer der Heilung kann und darf man nicht verallgemeinern. Die Lotergebnisse sind Durchschnittswerte. Bei jedem betroffenen Mensch dauert die Heilung ganz individuell unterschiedlich. Niemand kann Heilversprechen machen. Das ist nicht nur unseriös, sondern auch für jeden unmöglich. Dass offensichtlich aber auch schwerste, angeblich „unheilbare“ Krankheiten mit der Energie unserer beiden Gebete innerhalb von wenigen Monaten geheilt werden können, das bezeichne ich als ein Wunder. Nicht sagen: „Oh Gott, so lange?“ sondern: „Oh Gott, so schnell?“ Wichtig ist doch, dass es überhaupt geht.

 

Versäumt keine Zeit. Fangt noch heute an, täglich 1x unsere beiden Gebete zu beten. Beweist, dass alle diejenigen Mediziner Unrecht haben, die sagen, eine Krankheit, eine Funktionsstörung, ein Defekt seien „unheilbar“. Die Tatsache, dass es etwas bis heute noch niemals gegeben hat, heißt doch nicht, dass es das niemals geben kann, oder? Ich gebe Euch das „Werkzeug“, unsere beiden Gebete. Damit „arbeiten“ = täglich 1x unsere beiden Gebete beten (laut, leise, stumm, denken, ablesen, egal) = müsst Ihr selbst. Ich kann, werde und darf niemandem etwas „versprechen“. Das wäre unseriös und natürlich auch unmöglich. Fangt noch heute an, unsere beiden Gebete zu beten und schafft Euch Eure eigenen Beweise!

 

Dass man in kurzer Zeit einen Fettberg wieder abbauen bzw. rück-umverteilen kann, das finde ich großartig. Jeder, der ernsthaft diese Krankheit loswerden will, der muss den o. a. Zeitraum akzeptieren. Ein Ehepaar in der Schweiz, beide sehr dick – pardon – haben heute, nach einigen Monaten – ohne irgendeine schreckliche Diät -  4 Kleidergrößen weniger. Warum sollte das bei Euch anders sein? Fangt noch heute an! Das sollte leicht fallen, heilt doch lt. Aussage unserer spirituellen Führung über mein Lot die Energie unserer Gebete jede Krankheit.

 

Er mag sich zurücklehnen, täglich unsere beiden Gebete beten und den Herrgott seine Arbeit machen lassen, ohne ihn ständig zu drängeln. Heilung geht nicht wie Licht einschalten. NEIN, unsere beiden Gebete sind keine Zaubersprüche aus dem Reich von Harry Potter. Ja, es geht langsam voran. Aber, kann man 1% täglich mehr Heilung als langsam bezeichnen? Ganz bestimmt nicht. Dass es aber geht, obwohl alle Mediziner sagen, es gehe nicht, das ist für mich ein Wunder. Wenn die Fett-Auflösung schneller geht, dann sagen wir herzlich "Danke!" Die o. a. Zahlen sind nur ein Anhalt, können von Mensch zu Mensch individuell verschieden sein. Selbst, wenn die Heilung 1-5 % pro Woche fortschreitet, dann ist das dafür, das es nach Aussage der Mediziner nicht geht, einfach „wunder“bar…

 

Aufgrund von Energie-Erhöhungen unserer beiden Gebete, die von Zeit zu Zeit automatisch von der spirituellen Führung vorgenommen werden, werden sich diese Werte und Zeiten erfahrungsgemäß verbessern bzw. verkürzen. Bevor Ihr also wieder schon nach wenigen Tagen anfangt zu jammern, dass man doch noch gar nicht richtig sieht, dass Heilung überhaupt stattfindet, dann nehmt mal Euren Taschenrechner raus und tippt Eure Zahlen ein. Geht einfach mal davon aus, dass Ihr bei vernünftiger Ernährung ca. 50-150 Gramm Fett täglich verliert. Dazu braucht Ihr nicht mal die höhere Mathematik des kleinen Mannes, den Dreisatz.

 

Dass es aber geht, obwohl so genannte "Heiler" immer behaupten, dass "man da nix machen kann", das ist für mich die Sensation. Eine besondere "Diät" (grausames Schimpfwort!) ist nicht erforderlich. Einfach mit Augenmaß ausgewogen essen, am besten mit meiner "Zauberformel"

 

============================

 

(15x) +  (5x) + (-2) = DAUERHAFT SCHLANK!

 

(15x) = Feste Nahrung 15x kauen, Besteck hinlegen.

 

(5x)  = 5 Mahlzeiten pro Tag, damit kein übermäßiger Hunger aufkommt. Davon vormittags und nachmittags ein Snack (Joghurt, Apfel, Müsli-Riegel)

 

(-2)   = von allen Speisen 2 Stück, Kellen oder Löffel weniger auf den Teller

 

Täglich 1 Tablette preiswerte Multivitamin-Mineral-Nahrungsergänzung vom Discounter – 100 Stück für unter 4,- €uro -, die sind genauso gut wie die teuren aus der Apotheke

 

=========================

 

kontinuierlich die Essgewohnheiten ändern. Dass durch zwei kleine Gebete diese schwere, angeblich unheilbare Krankheit "Krankhafte Fettsucht" spielend leicht geheilt werden kann, so etwas bezeichnen wir gern als "Wunder", was aber in Wirklichkeit ein ganz natürlicher Vorgang ist. Es werden keine Symptome behandelt (Fett absaugen, Magen-Verkleinerung, Fasten), sondern die URsache wird aufgelöst.

 

Wenn ein übergewichtiger Mensch verzweifelt sagt: „Ich esse kaum etwas und trotzdem nehme ich nicht ab“, dann müssen wir lächeln und wir denken: ‚Da belügt sich wieder mal einer selbst’. Klar, einige dicke Menschen sagen das als Entschuldigung für ihre Schwäche, nicht NEIN sagen zu können. Viele dieser verzweifelten Menschen haben jedoch Recht. Warum?

 

Bis zum 16. Juni 2013 einschließlich gab es in unserem Körper noch eine „verborgene“ destruktive und manipulierende Blockade, die verhinderte, dass wir bei geringerer als der erforderlichen täglichen Kalorienmenge abnehmen konnten. Nur kurz vor dem Verhungern hätte der Körper dieses Fett freigegeben. Denn hier ist der Selbsterhaltungstrieb stärker als die manipulierende Blockade in uns. Jetzt ist die Funktion wieder aktiv.

 

Ein Beispiel: Wenn ein Mensch aufgrund seines Grundumsatzes und Arbeitsumsatzes täglich 3500 Kalorien braucht (das muss nicht mal ein Schwerarbeiter sein), dann ist das die Zahl, bei der er nicht zunimmt, aber auch nicht abnimmt. Wenn dieser Mensch täglich z. B. nur durchschnittlich 2800 Kalorien zu sich nimmt (schon ganz schön viel Nahrung!), dann ist das für das reibungslose Funktionieren des Körpers nicht genug. Der Körper braucht nämlich 3500 Kalorien. Die fehlenden 700 Kalorien nimmt sich der Körper dann von seinen Fettreserven. Der Mensch nimmt kontinuierlich ab. Das ist von der Natur so vorgesehen. Seht das realistisch: 700 Kalorien im Schnitt weniger wären beim einfachen „Abnehmen“ knapp 80 Gramm Fett, die dann jeden Tag abgebaut werden. Habt Geduld. Dieser natürliche Vorgang, diese natürliche Funktion war gestört und wurde durch die destruktive Blockade vollständig ausgeschaltet. Jetzt ist die Funktion wieder aktiv.

 

Das ist es aber nicht alleine. Das vernünftige Essen nach meiner Zauberformel ist nur eine Unterstützung der durch das folgende Gebet wirkenden Energie: Dieses Gebet

 

„Lieber Gott,

bitte führe jetzt meinen Körperfettanteil

auf die für meinen Körper und meine Gesundheit

richtige Menge.

Danke!“

 

bewirkt, dass wir mehr pro Tag als die eingesparte Kalorienmenge abnehmen, nämlich zwischen 50 - 200 Gramm. Wahnsinn!

 

Und ein anderes Gebet lautet:

 

„Lieber Gott,

bitte löse jetzt in meinem Körper alles krankhaft abgelagerte und verhärtete Fett auf

und leite es aus meinem Körper aus.

Danke!“

  

Diese beiden Gebete sind in unserem Zusammenfassungsgebet (dem 2. unserer beiden Gebete) enthalten und brauchen nicht extra gebetet zu werden. Jedes Mal, wenn wir unsere beiden Gebete täglich beten, werden auch die Energien dieser beiden, das Körperfett betreffenden Gebete, aktiviert.

 

Die Steuerungseinheit, die für diese Krankheit „Übergewicht“ (und natürlich für alle anderen Krankheiten) verantwortlich ist, wird auf die ursprünglichen Programmierungen zurückgesetzt. Ich hätte als Beispiel auch eine Krankheit wie RHEUMA, MULTIPLE SKLEROSE, ALZHEIMER oder PARKINSON nehmen können. Vieles darüber ist den Menschen aber gar nicht bekannt, nur relativ wenige sind betroffen - im Vergleich zu übergewichtigen Menschen. Bei Fettpolstern, „Bierbauch“, Doppelkinn, Schwimmringen am Bauch und Reithosenfiguren können die Menschen aber alle mitreden. 47% aller Krankheiten haben als URsache Übergewicht oder krankhafte Fettsucht.

 

Bei vielen Krankheiten, insbesondere FUNKTIONSSTÖRUNGEN, wurden die ursprünglichen Programmierungen zwar wieder installiert, es dauert jetzt aber noch einige Zeit lang, bis die FUNKTIONEN auch wieder richtig "funktionieren". D. h. nach ein paar Tagen sind zwar die "kranken" Programmierungen wieder auf die ursprünglichen "gesunden" Programmierungen zurückgesetzt, es gibt jetzt aber noch eine unterschiedlich lange Zeit der "Vorbereitung des wieder richtigen Funktionierens". Dieser "Vorgang" dauert im Durchschnitt 3 Tage.

 

Ist diese "Vorbereitung der Heilung" dann abgeschlossen, kann jetzt endlich aufgrund des wieder richtigen, "optimalen Funktionierens der Funktionen" die Heilung beginnen - langsam, bestimmt nicht über Nacht. Aber, was heißt schon „langsam“ oder „schnell“? Unsere Führung sagt:

 

„Jetzt, da es nirgendwo in unserem Energiefeld, unserem Körper und unseren Bereichen mehr „negative“ Energien gibt, ist die gesamte „Vorbereitung der Heilung“ in maximal 3 Tagen abgeschlossen. Die Phase 4, die HEILUNG geschieht zunächst langsam, dann immer schneller, bis die volle Leistung von 100% erreicht ist. Die Heilung kann mit bis zu durchschnittlich 1% mehr Heilung pro Tag fortschreiten. Sollten es z.B. „nur“ 1-3% pro Woche sein, dann ist das immer noch besser als unverrückbare Stagnation, besser als gar keine Heilung.

 

Moment mal, das heißt ja, dass in ungefähr 100 Tagen jede Krankheit – uns sei sie auch noch so schwer – geheilt werden kann? Wirklich? Nein, manche „schwere Krankheiten“ brauchen für die Heilung länger. Wie lange? Kann nicht erlotet werden. Probiert es aus. Wenn man die Frage richtig formuliert, dann darf man fragen, zu wie viel % in uns der „Vorgang des wieder richtigen Funktionierens einer Funktion“ bereits abgeschlossen ist.

 

Aber, wenn ich es recht überlege, was bringt es mir, wenn ich weiß, dass soundsoviel % eines Defektes bereits geheilt sind? Richtig! Nix! Allerdings kann es beruhigend sein, wenn nach einer weiteren Woche die Prozentzahl über den Stand der Heilung einer bestimmten Krankheit von 27% auf 30% angestiegen ist. Auch, wenn "man noch nichts oder noch nicht viel merkt", zeigt das Lotergebnis den Fortgang der Heilung an. Hier hilft die Führung manchmal, die Unsicherheit eines Menschen zu zerstreuen. Das wird sicher die Ausnahme bleiben. Fragen nach allgemeinen statistischen Prozentzahlen bleiben erlaubt. 

 

Ich schlage vor - und da fasse ich mir an die eigene Nase - jeder, der anfängt unsere beiden Gebete zu beten, der mag sich zurücklehnen und einfach nur die Heilung geschehen lassen. Was immer auch auf diesem "Weg der Heilung" an Unwohlsein geschieht, einfach ignorieren. Mit unseren Gebeten hat das nichts zu tun. Unsere Gebete heilen ohne Nebenwirkungen. Wir wissen, dass Heilung stattfindet. Wir brauchen nicht ständig zu kontrollieren, wie viel % der Heilung eines Defektes, einer Funktionsstörung oder einer Krankheit jetzt bereits geheilt sind. Es bringt uns keine schnellere Heilung. NIEMAND weiß genau, wie lange die Heilung von irgendetwas dauert. Was wir aber wissen: Unsere beiden Gebete heilen. Und das doch recht zügig...

 

In unserer Steuereinheit, dem Hypothalamus, werden ALLE Funktionen des menschlichen Körpers gesteuert; es sind viele Millionen. Viele Krankheiten haben als URsache eine Fehlprogrammierung des Hypothalamus. Unsere beiden Gebete beseitigen diese Fehlprogrammierungen und heilen alle Krankheiten! So sagt es unsere spirituelle Führung über mein Lot! 

 

Das gleiche gilt für das Energiefeld "Bereiche". Wurde es im Laufe der Jahre durch den Einfluss destruktiver Energien auf Krankheit, Unglück und Misserfolg umprogrammiert, werden in unseren Bereichen jetzt wieder die ursprünglich vorhandenen Programmierungen, die Gesundheit, Erfolg und Harmonie bewirkten, wiederhergestellt. Noch einmal zur Erinnerung, was wir unter BEREICHE verstehen:

  

Die Bereiche

(Finanzen, Erfolg, Schule, Beruf, Arbeitsplatz, Geschäft, Familie, Wohnort, Wohnung, Freundschaft, Partnerschaft, Gefühle, Sexualität, Denken, Sprechen, Handeln, Verhalten)  

 

Wenn das alles geschehen ist, wenn alle diese eben in den ersten 3 Phasen beschriebenen Vorbereitungen abgeschlossen wurden, wenn alle diese Voraussetzungen erfüllt sind, wenn "das Energiefeld HEILUNG" endlich die volle Stärke erreicht hat, dann kommt jetzt - und erst jetzt - das, was wir "Heilung" nennen. Die verschiedenen "Defekte", "Funktionsstörungen" und "Krankheiten" heilen jetzt in der von der Natur für sie vorgesehenen Zeit. Das braucht ZEIT.

 

Beispiele folgen weiter unten. Unter anderem ein Beispiel aus eigener Erfahrung,

 

Ihr solltet das wissen, damit die Beschwerde: „Jetzt bete ich schon 3 Wochen, und ich merke noch gar keine Besserung“ ein für allemal der Vergangenheit angehört. Alles, was ich unter den Phasen 1-3 an Erkenntnissen aufgeführt habe, ist insbesondere während der letzten 10 Monate erlangt worden. Auf den Punkt gebracht heißt das:

 

Die gesamte „Vorbereitung der Heilung“ ist in maximal 3 Tagen abgeschlossen, auch, wenn jemand erst heute anfängt, täglich 1x unsere beiden Gebete zu beten.

 

Noch eine nahezu unglaubliche Erkenntnis, die zur Vorbereitung der Heilung gehört:

 

Wenn alles auf dieser Erde Energie ist und in einer ihm eigenen, unverwechselbaren Frequenz schwingt, wenn wir alles mit der Kraft unserer beiden Gebete erreichen können, dann muss es uns doch möglich sein, die Frequenz eines bestimmten Arzneimittel-Wirkstoffes auszuloten und mit einem Gebet darum zu bitten, genau diese Frequenz in unseren Körper zu leiten. NEIN! Das ist nicht möglich. Bei einem derartigen Versuch kommt schon bei dem Gedanken daran eine SUPERWARNUNG!

 

Erstens wäre das juristisch fragwürdig, zweitens würden wir damit den gleichen kapitalen Fehler machen wie die Gesundheitsindustrie: Wir würden Symptome behandeln. Was wir jedoch mit unseren beiden Gebeten erreichen wollen, ist das ganzheitliche Bekämpfen der URsache einer Krankheit, einer Funktionsstörung, eines Defektes im Körper.

 

Die Pharma-Konzerne haben viele „Scouts“ in alle Urwälder oder andere Gegenden dieser Welt geschickt, um nach neuen Wirkstoffen Ausschau zu halten, mit denen man ein neues Medikament herstellen und dann damit richtig viel Geld scheffeln kann. Diese Wirkstoff-Sucher in den Urwäldern oder sonst wo reden gern einmal mit den Eingeborenen und fragen sie, welche Pflanzen sie zur Behandlung z. B. von Bewegungsschmerzen anwenden. Diese Menschen kennen keinen Argwohn, denken nicht mal im Traum daran, dass diese feinen Herrschaften, die billige Bestechungs-Geschenke mitbringen, sie einfach nur ausnutzen wollen.

 

Die Eingeborenen erzählen von der Pflanze Fitorisicum radita (Phantasiename) führen die Scouts dorthin, wo diese Pflanze wächst und überlassen den feinen Herrschaften einige Exemplare. Diese werden in Laboren genauestens analysiert, man zerlegt die Pflanze in alle ihre Wirkstoffe. Ein Wirkstoff ist dann derjenige, der offensichtlich gut gegen Bewegungsschmerzen hilft. Es wird jetzt nicht etwa die Pflanze außerhalb des Regenwaldes angebaut, gehegt und gepflegt, um sie dann zu ernten und Medizin daraus zu machen. Nein! Das kostet Geld und ist wenig effektiv. Der viel versprechende Wirkstoff wird chemisch hergestellt und in Tabletten gepresst. Ein neues Wundermittel ist entdeckt >>> allerdings mit mäßigem Erfolg. Warum?

 

In dem neuen Medikament befindet sich nur dieser eine Wirkstoff. Die anderen 146 Wirkstoffe der Pflanze wurden bei dem neuen Medikament nicht berücksichtigt. Es sind aber genau die 146 Wirkstoffe der Pflanze, die dem neuen Medikament fehlen, damit eine ganzheitliche Wirkung und somit eine ganzheitliche Heilung wie bei den Eingeborenen erreicht werden kann.

 

Deshalb ist es niemals richtig, mit einem Gebet darum zu bitten, die Energie = die genaue Frequenz eines Arzneimittelwirkstoffes in den Körper einzuleiten. Die genaue Frequenz des Viagra-Wirkstoffes Sildenafil z. B. ist 35678 Hertz (Schwingungen pro Sekunde) = 35,678 Kiloherz (kHz) Das kann man genau ausloten. Mit einem Gebet jetzt darum zu bitten, diese Frequenz von 35678 Hz in den Körper zu leiten um dort in voller Stärke so lange zu wirken, wann immer sie benötigt wird – das ist absolut unmöglich. Die Gründe habe ich bereits genannt.

 

Wir Menschen dürfen aber – völlig unbehelligt von gewissen Industriezweigen und deren pfiffigen Anwälten – jederzeit in die Apotheke der Natur gehen und uns dort nach Herzenslust aller bekannter Heilmittel bedienen, die wir finden können. Ich möchte nur ein paar nennen: Sauerampfer, Rotklee, Brennnesseln, Schafgarbe, Holunder, Artischocken, Hopfen, Fichtennadeln, Latschenkiefern usw. Wir verwenden immer die ganze Pflanze oder bestimmte Pflanzenteile. Die GANZHEITLICHE Wirkung dieser Heilmittel steht uns zur Verfügung.

 

Wir dürfen also darum bitten, die Frequenz von z. B. der Pflanze Carum carvi L. = Kümmel = 24598 Hz in unseren Körper zu leiten. Auch der gerissenste Jurist der Welt kann uns nicht daran hindern. Die Natur gehört allen Menschen und wir dürfen uns an und in ihr nach Herzenslust bedienen. Es gibt keine Patente auf Heilmittel oder Stoffe der Natur. Auf Kolloidales Silber z. B. kann und darf niemand auf dieser Welt ein Patent anmelden um das KS dann sauteuer verkaufen zu können – weil es dann ja keiner außer dem Patentinhaber herstellen und vertreiben dürfte. Es ist ein Naturprodukt. Nun wissen wir nicht, welche Heilmittel wir gerade zur Unterstützung und Beschleunigung der durch unsere beiden Gebete in Gang gesetzten Heilung benötigen. Deshalb bitten wir in einem Gebet - erlotet am 28. September - um folgendes:

 

„Lieber Gott,

bitte leite jetzt neben den „23 Frequenzen des Lebens“

die Frequenzen der ganzheitlichen Heilmittel in meinen Körper, die er benötigt,

und lasse sie bitte so lange mit voller Kraft wirken, wie es erforderlich ist.

Danke!“

Die „23 Frequenzen des Lebens“ sind

 

1.

  5 Hz

2.

10 Hz

3.

11 Hz

4.

16 Hz

5.

25 Hz

6.

36 Hz

7.

45 Hz

8

50 Hz

9.

64 Hz

10.

74 Hz

11.

79 Hz

12.

93 Hz

13.

99 Hz

14.

121 Hz

15.

135 Hz

16.

137 Hz

17.

140 Hz

18.

144 Hz

19.

150 Hz

20.

161 Hz

21.

164 Hz

22.

170 Hz

23.

184 Hz

 

Mit dem Gebet werden zunächst einmal diese „23 Frequenzen des Lebens“ in unseren Körper eingeleitet. Damit wird überall in unserem Körper in allen Funktionen harmonisch gearbeitet. Das Leben kann funktionieren. Wenn nun für die Heilung einer Krankheit, einer Funktionsstörung oder eines Defektes die Frequenz eines ganz bestimmtes Heilmittels benötigt wird, dann wird die Frequenz dieses Heilmittels – vielleicht die einer Pflanze, die noch gar nicht entdeckt ist, vielleicht ein Heilmittel, das von einem Tier produziert wurde, in unseren Körper geleitet, um dort so lange wohltuend ganzheitlich zu wirken, wie es erforderlich ist.

 

Uns, die wir täglich die beiden Gebete beten, stehen alle ganzheitlichen Heilmittel von Mutter Natur zur Verfügung. Denn: Es ist eine uralte Weisheit: „Gegen jede Krankheit ist ein Kraut gewachsen“. Wir, die wir täglich unsere beiden Gebete beten, bedienen uns in der Apotheke Natur. Ihr braucht das Gebet nicht extra zu beten, es ist in unserem Zusammenfassungsgebet enthalten und wird jedes Mal aktiviert, wenn wir unsere Gebete für uns täglich 1x  beten.

 

Nun gibt es aber noch viele Frequenzen, die durch das vorstehende Gebet der Heilmittel-Frequenzen nicht erfasst werden. Was ist, wenn wir z. B. eine Frequenz im Mega-Hertz - oder gar Giga-Hertz-Bereich benötigen? Deshalb sollte ich am 28 September auch noch folgendes Frequenzen-Gebet erloten:

 

„Lieber Gott,

bitte leite jetzt die Frequenzen in meinen Körper,

die er benötigt, und lasse sie bitte so lange mit voller Kraft wirken, wie es erforderlich ist.

Danke!“

 

Als ich diese beiden Gebete gebetet hatte, beschleunigte sich der „Vorgang des wieder richtigen Funktionierens der Funktion „Optimale Fettverteilung in meinem Körper“ auf das 4-fache, er arbeitete mit 4-facher Kraft. Unten in der Statistik nachzulesen.

 

Die Phase 4) 

ist die ZEIT. Die Zeit, in der unser Körper, unsere Bereiche in aller Ruhe "heilen" können. Als nun am 16. Juni 2013 auch alle noch „verborgenen“ Defekte oder Blockaden aller Art sichtbar gemacht wurden – insbesondere die Blockade, die bewirkte, dass wir bei geringerer Kalorienzufuhr als dem benötigten Tagesbedarf „abnehmen“ konnten -, gab es nichts, aber auch gar nichts mehr, was die Arbeit unserer Heilenergie be- oder gar verhindern konnte; zeigte es sich, dass die Heilung mit 1-2% mehr pro Tag fortschreiten kann - egal, um welche "Krankheit" es sich handelt.

 

Wir Menschen haben ja keine Zeit. Die Natur schon, die Natur hat ihre eigene Vorstellung von Zeit. Zwei kleine Beispiele: Kauft man im Orchideen-Fachhandel eine Jungpflanze, dann dauert es durchschnittlich 3-4 Jahre, bis diese Pflanze zum ersten Mal blüht.

 

Meine Orchidee Oncidium papilio blühte erst nach 4 Jahren zum ersten Mal

 

 

Bis eine neue Rosensorte auf den Markt kommt, kann es schon mal 30-40 Jahre dauern.

Hier die wohl berühmteste Rose der Welt: Gloria Dei

 

 

Die Natur hat viel Zeit, nur wir Menschen nicht...

 

Wir können beruhigt sein, durch unsere beiden Gebete wird auch die schlimmste Krankheit der Menschen geheilt: Die Ungeduld! Langsam, ganz langsam kann ich hier bei mir Heilung bemerken... Das mit der Geduld, das ist eine lange Genesungsphase...

 

Wir haben alles getan, was wir tun konnten, haben alle Erkenntnisse, die uns aufgezeigt wurden, in Form von Gebeten verarbeitet. Ohne unsere beiden Gebete blieben alle Krankheiten, Fehlfunktionen und Defekte bestehen. Unsere beiden Gebete beseitigen diese. Das ist nicht mit medizinischen Maßnahmen zu erreichen. Ich brauche nicht mehr zu beweisen, dass die Gebete funktionieren und heilen; das haben sie schon tausendfach bewiesen. Ich habe weiter oben beschrieben, wie wir mit dieser "Phase 4", der ZEIT, umgehen müssen. Man kann es nicht genug betonen. Nämlich:

 

Wir schauen an jedem 1. eines Monats zurück bis zu dem Tag, als wir anfingen, die Gebete zu beten.

 

Wir schauen an jedem Silvester zurück bis zu dem Tag, als wir anfingen, die Gebete zu beten.

 

Wie ging es mir damals? Wie geht es mir heute?

 

Ja, ich weiß, so eine Woche (und erst recht ein Monat) ist so verdammt lang...

 

Das sind die Zeiträume, in denen Heilung geschieht. Egal, wie schell es geht, wir haben das zu akzeptieren.

 

Warum gibt es auf der ganzen Welt keinen einzigen gesunden Menschen? Warum geht es mit den Menschen, kaum, dass sie geboren sind, schon wieder bergab? Warum müssen alle medizinischen Maßnahmen scheitern, die ja immer nur darauf ausgerichtet sind, Symptome zu behandeln, anstatt die URsache zu beseitigen?

 

Die meisten Menschen, die unsere beiden Gebete nicht täglich 1x beten, haben nur eine Heilkraft von ca. 10%, bei denen fließt nur eine Heilenergie von ca. 10%, deren Zell-, Hormon- und Enzymproduktion im Körper ist auf ungefähr nur 10% reduziert. Wie soll ein Mensch bei diesen Werten heilen? Wie soll z.B. eine Dauerentzündung der Haut (Neurodermitis oder Psoriasis = Schuppenflechte) bei nur 10% Produktion von körpereigenem Kortison (wird in der Nebennierenrinde produziert) heilen? In unserem Zusammenfassungsgebet (das zweite der beiden Gebete) sind Gebete enthalten, die dafür sorgen, dass diese Werte wieder auf 100% geführt werden. Unsere beiden Gebete sind mittlerweile so kraftvoll, so energiegeladen, dass dieser Vorgang innerhalb weniger Tage abgeschlossen werden kann. Das ist aber individuell verschieden. Was macht es, wenn es 10, 14 oder 20 Tage dauert? Richtig: NIX! Hauptsache, es ist möglich.

 

Im Körper eines Menschen laufen ständig viele Millionen Funktionen ab. Im Laufe der Jahre werden viele dieser Funktionen INAKTIV, die Informationen über diese Funktionen sind jedoch auf der DNS gespeichert, können wieder aktiviert werden. Der Körper kann auch mit einem geringeren Prozentsatz der Funktionen arbeiten, allerdings wird das optimale Arbeiten des Körpers nach und nach holpriger und bestimmte Körperfunktionen sind stark eingeschränkt oder versagen gar. Die folgenden radiästhetischen Erkenntnisse mag man kaum glauben, jedoch bestätigt die Erfahrung der Menschen genau das:

 

Im Alter von

10 Jahren sind 21% der Funktionen in einem Menschen bereits INAKTIV

20 Jahren sind 35% inaktiv

30 Jahren sind 51% inaktiv

40 Jahren sind 58% inaktiv

50 Jahren sind 62% inaktiv

60 Jahren sind 68% inaktiv

70 Jahren sind 76% inaktiv

In der "Blüte des Lebens" zwischen dem 20. und 30. Lebensjahr baut der Mensch am schnellsten ab.

 

In unserem Zusammenfassungsgebet gibt es ein Gebet, das - nachdem alle "verborgenen" Depots mit Destruktivem und Manipulierendem sichtbar gemacht und aufgelöst wurden - die inaktiven Funktionen 1.) wieder AKTIVIERT. Ein anderes Gebet bewirkt, dass der Energielevel der Funktionen 2.) wieder OPTIMIERT wird = auf 100% geführt wird, so dass sie wieder mit "voller Leistung" funktionieren. Und ein 3. Gebet bewirkt, dass die Funktionen 3.) wieder HARMONISIERT werden, also harmonisch mit optimaler Leistung wieder zusammenarbeiten. Schließlich und endlich müssen 4.) alle sichtbaren und verborgenen Blockaden der Körperfunktionen mit einem 4. Gebet SICHTBAR GEMACHT und AUFGELÖST werden. Und wenn die Funktionen jetzt noch 5.) durch ein Gebet den richtigen IMPULS bekommen, endlich mit ihrer "Arbeit" anzufangen, dann ist alles bereitet. Erst dann können die Körperfunktionen ihre wunderbare Arbeit so richtig aufnehmen. Die Heilung der Körperfunktionen bis zu dem Zeitpunkt, an dem sie ihre Arbeit aufnehmen können, dauert durchschnittlich 3 Tage.  

 

Wichtig ist allerdings, dass es überhaupt möglich ist! Unsere beiden Gebete machen das. Werden die vorstehenden 5 Punkte durch das tägliche Beten unserer beiden Gebete erfüllt, dann verkürzt dieses harmonische Zusammenarbeiten der aktivierten und optimierten, blockadefreien Funktionen die Heilung aller Defekte, Funktionsstörungen und Krankheiten enorm.

 

Warum gibt es also auf dieser Erde keinen einzigen gesunden Menschen? Der Planet ERDE (und somit auch wir Menschen) ist ständig den Energien des Universums und auch den Energien, die aus Mini-Energiefeldern der Erde austreten, ausgesetzt. Darunter gibt es auch viele für die Menschen  destruktive (zerstörende) und manipulierende (störende) Energien. Sie dringen in unser Energiefeld ein, bilden große Ansammlungen, die sich in „Depots“ in den Schichten des Energiefeldes (vergleichbar mit den Jahresringen eines Baumes) verbergen – von dort aus aber so wirken, als wären sie „sichtbar“ - können und somit durch alle medizinischen Mittel unangreifbar werden, und beginnen ihre zerstörerische Arbeit. Meine neuesten Erkenntnisse über Mini-Energiefelder in der Erde, aus denen ebenfalls destruktive Energien in unser Energiefeld eintreten können und unsere Heilenergie um die Hälfte nach unten drücken, sind HIER erklärt. Diese destruktiven und manipulierenden Energien kann man nicht mit den üblichen medizinischen Maßnahmen bekämpfen, ganz besonders dann nicht, wenn sie VERBORGEN, MEHRFACH VERBORGEN oder ZEITSCHLOSSGESICHERT sind, sie können nur mit der Energie einer ganz bestimmten Frequenz - mit unseren beiden Gebeten - sichtbar gemacht, bekämpft und aufgelöst werden.

 

Der ausgeglichene Energielevel in uns und um uns herum, der durch unsere beiden Gebete geschaffen wurde, muss nun durch tägliches Beten unserer Gebete gehalten werden, andernfalls hat man schon nach kurzer Zeit den gleichen Schlamassel wieder. Es ist keine Nötigung, wenn ich sage, man müsse täglich unsere beiden Gebete beten, andernfalls könne es bei den Menschen keine Heilung geben, NEIN, es ist eine unverrückbare Tatsache. Komisch, wenn man zu jemandem sagt: "Wenn Du Auto fahren willst, musst Du den Motor starten", dann erkennt und akzeptiert er, ohne zu murren, dass er es nur so hinkriegt, das Auto fahren, das empfindet er nicht als Nötigung. Ich sage es deshalb noch einmal: "Wenn Du gesund werden willst, dann musst Du täglich 1x unsere beiden Gebete beten." Jeder darf aber selbst entscheiden, wie er damit umgeht, ob er die Gebete betet oder nicht. 

  

Diesen destruktiven Energien ist es herzlich egal, ob sie für die Menschen auf dem Planeten Erde ungesund sind. Was kümmert das die unendliche Energie des Universums? Der Planet ERDE, dieser Fliegenschiss in den unendlichen Weiten des Universums, hat für dieses Universum eher untergeordnete Bedeutung. Und der Mensch, der auf diesem Planeten rumkrabbelt, der ist diesen Energien herzlich egal.

 

Und hier die versprochene, einfache Zusammenfassung der Begriffe „Vorbereitung der Heilung“ und „Heilung“, sowie eine Zusammenfassung meiner Forschungen und Erkenntnisse der letzten 14 Jahre auf ungefähr 2 Seiten:

 

Wenn die verborgenen, mehrfach verborgenen und zeitschlossgesicherten destruktiven = zerstörenden und manipulierenden = störenden Energien in meinem Energiefeld, meinem Körper und meinen Bereichen sowie die Depots, in denen sich derartige „negative“ Energien erneut ablagern und ansammeln könnten, sichtbar gemacht und dann aufgelöst wurden,

 

wenn alle verborgenen, mehrfach verborgenen, zeitschlossgesicherten Krankheiten, Funktionsstörungen und Defekte aller Art in meinem Energiefeld, meinem Körper, meinen Bereichen sowie die Depots, in denen sich solche Defekte erneut ablagern könnten, sichtbar gemacht wurden, dann – und erst dann – wird die „Arbeit“ der in uns von Gott gegebenen Heilenergie nicht mehr be- oder gar verhindert.

 

Die oben ausführlich beschriebene „Vorbereitung der Heilung“ ist nach 1-3 Tagen abgeschlossen, die ganzheitliche Heilung aller „Defekte“ kann beginnen. Wie lange der Heilvorgang bei einem Menschen dauert, kann nicht erlotet werden.  

 

Das erreichen wir nicht mit medizinischen Maßnahmen oder Mitteln, das geht nur mit Energie, mit der Energie unserer beiden „wunder“baren Gebete, die man 1x täglich mit der ausgeloteten Formulierung (Bitte nicht ändern!) beten muss – jawohl MUSS – damit sich nicht wieder „negative“ bzw. „böse“ Energien oder „Defekte aller Art“ in unserem Energiefeld in verborgenen Depots ablagern und ihre zerstörerische „Arbeit“ erneut beginnen können.

 

30 Sekunden täglich für dauerhafte Gesundheit, dauerhaften Erfolg und dauerhaftes Glücklichsein – kostenlos und ohne Nebenwirkungen. Es ist möglich. Es funktioniert.

 

Nochmal:

KEINE in „Depots“ sichtbaren, verborgenen, mehrfach verborgenen oder zeitschlossgesicherten Ansammlungen destruktiver oder manipulierender Energien in Energiefeld, Körper und Bereichen mehr vorhanden. Ist das richtig? JA!

 

KEINE in „Depots“ sichtbaren, verborgenen, mehrfach verborgenen oder zeitschlossgesicherten Ansammlungen von Krankheiten, Funktionsstörungen oder Defekten aller Art mehr vorhanden. Ist das richtig? JA!

 

KEINE „negative“ Energie mehr in meinem Energiefeld vorhanden. Es besteht nur noch aus positiver Energie. Ist das richtig? JA!

 

KEINE verborgenen, mehrfach verborgenen oder zeitschlossgesicherten „Störungen“ mehr in meinem Energiefeld, meinem Körper oder meinen Bereichen vorhanden, die die Heilung be- oder verhindern. Ist das richtig? JA!

 

Neben der in mir befindlichen „Heilkraft“, die für sich allein nur einige verschiedene „Defekte“ wie z. B. Allergien oder Infektionen heilen kann, wurde für die ganzheitliche Heilung noch Heilenergie aus meinem Energiefeld aktiviert, mit deren Hilfe und Unterstützung auch alle anderen Defekte aller Art in und bei mir geheilt werden können. JA!

 

Es gibt in und bei mir keine Blockaden oder Hindernisse mehr, die die ganzheitliche Heilung be- oder gar verhindern können. Ist das richtig? JA!

 

Wie schnell die ganzheitliche Heilung in und bei mir stattfindet, kann ich noch nicht sagen, muss ich abwarten.

 

Fragen, wie viel % „Heilung“ in meinem Körper bereits vorhanden ist, können nicht beantwortet werden. Der Begriff „Heilung in und bei mir“ ist zu schwammig. Eine solche Frage muss präzisiert werden. Es kann immer nur danach gefragt werden, zu wie viel % die Auflösung der Symptome eines bestimmten „Defektes“ (Name), einer bestimmten „Funktionsstörung“ (Name), einer bestimmten „Krankheit“ (Name) in meinem Körper abgeschlossen ist. (Frage nach einer bestehenden Tatsache. Frage nach einem Energiefeld, das bereits vorhanden ist)) Ist das richtig? JA!

 

============

 

Das Energiefeld einer „Krankheit“ – hier ganz besonders die „Auslöser“ - einer „Funktionsstörung“, eines „Defektes“ muss/müssen zunächst aufgelöst werden. Ist das richtig? JA! Erst dann kann diese Krankheit, diese Funktionsstörung, dieser Defekt - können alle Symptome, also das, was wir „Krankheit“ nennen, woran wir eine Krankheit erkennen - heilen. Ist das richtig? JA!

 

Beispiel: Wenn man der Glut eines Kohleofens die „Energie“ entzieht, indem man keinen Brennstoff z.B. kein Brikett mehr nachlegt, dann geht nach einigen Tagen der Ofen aus, der heiße Ofen wird ständig kälter, die Glut verlöscht. Ist das richtig? JA!

 

Das ist offensichtlich auch mit dem „Energiefeld Defekt“, „Energiefeld Krankheit“, „Energiefeld Funktionsstörung“ so. JA! Löse ich z. B. in meinem Körper das „Energiefeld Fettverteilungsstörung“ auf, die Energie also, die diese Funktionsstörung am Leben erhält, dann bekommt diese Funktionsstörung keine Nahrung mehr, die „Auslöser“ dieser „Krankheit“ werden aufgelöst, die Symptome können dann nach und nach verblassen, weniger stark werden, um dann ganz zu verschwinden. Wie lange dieser Vorgang dauert, kann nicht erfragt werden. Erinnert Euch bitte daran, wie wir mit der 4. Phase der Heilung, der Zeit, umgehen. Ist das richtig? JA!

 

Kurz noch einmal die Erklärung, was die „URsachen“, die „Auslöser“ und die „Symptome“ einer Krankheit sind (am Beispiel der Krankheit Parkinson = Schüttellähmung):

 

URsachen sind in den Schichten unseres Energiefeldes, unseres Körpers oder unserer Bereiche sichtbare oder verborgene Ansammlungen destruktiver oder manipulierender Energien

 

Auslöser sind im Hirn eines Menschen Ablagerungen der verschiedensten Art, z.B. Kalkablagerungen oder Ablagerungen von Kristallen oder Giftstoffen

 

Symptome sind die Anzeichen oder Auswirkungen, an denen man eine „Krankheit“ erkennt; bei der Krankheit Parkinson ist es das Glieder- und Kopfzittern

 

Ihr lieben Mediziner, schämt Ihr Euch nicht, wenn Ihr das lest? Wenn Ihr immer nur Symptome behandelt, ohne zu fragen, was die Auslöser oder gar die URsachen einer Krankheit sind, wie soll denn ein Mensch dann heilen? Kann man den Menschen böse sein, die Euch als „Flickschuster“ bezeichnen? Meint Ihr nicht, dass bei Euch ein Umdenken stattfinden muss? Parallel zu Euren verordneten medizinischen Therapien solltet Ihr Euren Patienten die beiden Gebete geben, ihnen sagen, ihnen dringend raten, sie mögen sie täglich 1x beten.    

 

Diese Erkenntnisse sind durch die Energien vieler Gebete in unseren beiden Gebeten enthalten. JA!

 

Ich kann mit tiefer Genugtuung feststellen:

 

Das „Rätsel Heilung“ ist gelöst!

 

Zwei Beispiele aus eigener Erfahrung

 

Gäbe es die Schulmedizin nicht, gäbe es mich auch schon lange nicht mehr. Bei einigen Defekten haben mir fähige Ärzte, zu denen mir meine Führung über mein Lot riet, sehr geholfen. Das heißt aber nicht, dass man das, was in der Schulmedizin offensichtlich  falsch läuft, nicht kritisieren darf. Es ist in vielen Fällen richtig, den Finger in die Wunde zu legen und so lange zu drücken, bis es weh tut.

 

Es gab Jahre in meinem Leben, da ging ich am Quartalsbeginn zum Hausarzt und holte mir 5 verschiedene Überweisungen zu 5 verschiedenen Fachärzten. Heute brauche ich keine Überweisungen mehr! Ich habe seit über 3 Jahren keine Erkältung, keinen grippalen Effekt mehr gehabt - nicht mal ein Kratzen im Hals.

 

Diese schreckliche Hautkrankheit, die schon im Jahre 2000 begann, hätte ich nicht mehr länger ausgehalten. Ein kompetenter Hautarzt hatte den Heilvorgang meiner Haut, der mit unseren Gebeten eingeleitet wurde (damals hatten wir erst nur „unser Gebet“, das erste der beiden Gebete), mit geeigneten "Schmiermitteln" und "Kortison von innen" intensiviert und beschleunigt. Jetzt, und erst jetzt machten seine Maßnahmen Sinn. Es funktionierte damals schon, obwohl wir die ganzen Erkenntnisse der letzten 7 Jahre noch gar nicht hatten.

 

Ohne unsere beiden Gebete wären seine Maßnahmen nur "draufschmieren" und "unterdrücken", also "Bekämpfen von Symptomen" gewesen. Wenn mir Ärzte in diesem Fall sagten, damit müsse ich leben, das gehe niemals weg, das sei unheilbar, da antwortete ich immer: "Nein, Sie haben Unrecht. Ich akzeptiere das nicht. Es gibt immer einen Weg!" Glaubt mir, nicht nur in diesem Fall, sondern auch einige Male vorher in meinem überaus beschissenen Leben war ich drauf und dran, den Stecker raus zu ziehen. Irgendwie wurde es aber immer verhindert...

 

Vorher, bevor wir "unser Gebet" hatten, (ich hatte es am 12. April 2006 erlotet), sah mein Körper überall so aus

 

 

 

 

ab und zu schaute auch mal eine Gürtelrose vorbei

 

 

Nachher, nachdem ich ein 3/4-Jahr "unser Gebet" (damals hatten wir erst nur dieses eine Gebet) täglich 1x gebetet hatte, erlaubte mir die Führung, zum Arzt zu gehen; und mit der unterstützenden Hilfe eines fähigen Hautarztes (jetzt machten seine Maßnahmen Sinn) war meine Haut sehr schnell wieder dauerhaft geheilt.

 

 

 

"Danke lieber Gott, dass meine Haut durch die Energie unserer Gebete jetzt wieder geheilt ist."

 

Die „wunder“bare Heilung (m)einer angeblich

„unheilbaren“ Fettverteilungsstörung  (Lipodystrophiesyndrom)

 

 

 

Bei dieser Fettverteilungsstörung wurde das gesamte, optimal verteilte Körperfett aus den Extremitäten, dem Gesicht, dem Rumpf und dem Po im Bauch zusammengezogen. Wo genau im Bauch? Im Darm. Dieser vergrößerte sich enorm, der Bauchumfang war 116 cm anstatt wie normal 80 cm. Ich habe Glück gehabt, dass es sich nicht in meinem Nacken als „Kamelbuckel“ zusammengezogen hatte.

 

Die Funktion „richtige Fettverteilung im Körper“ funktionierte nicht mehr.

 

Der Auslöser dieser Funktionsstörung ist mir und meinem behandelnden Arzt bekannt. Trotzdem konnte mein Arzt in dieser Angelegenheit nichts für mich tun. „Da gibt es nix.“

 

(Der Auslöser ist allerdings schon seit Jahren nicht mehr in mir vorhanden. Ist aber eine Körperfunktion erst einmal „kaputt“, dann ist meist mit medizinischen Maßnahmen nichts mehr zu machen.)

 

Eine solche Fettverteilungsstörung ist lt. Aussage der Mediziner nicht heilbar:

 

„Dagegen gibt es nichts. Da kann man nichts machen“

 

Diese oder ähnliche Sätze bringen mich zur Weißglut. Richtig müsste es doch meistens heißen:

 

„Es tut mir leid, aber wenn es kein Medikament gegen irgendwelche Symptome gibt, dann können wir Mediziner oft gar nichts machen. Wir sind halt so ausgebildet, dass wir immer nur Symptome behandeln. Sonst nix.“

 

Klingt hart. Aber, ist es denn nicht so? Das heißt aber nicht, dass man nichts dagegen tun kann. Alles ist Energie. Mit Energie muss es doch gehen.

 

JA! Mit der Energie unserer beiden Gebete geht alles!

 

Ist es doch möglich, dieses oder anderes krankhaftes Fett loszuwerden, das mit keiner „Diät“ der Welt verschwindet, das der Körper erst kurz vor dem Verhungern freigibt? Unsere Führung sagt JA!

 

Ist es mit der Energie unserer beiden Gebete möglich? Unsere Führung sagt JA!

 

Braucht man dazu hoffnungslos überteuerte Nahrungsergänzungen aus der Apotheke oder gar schweineteure „Wunder“-Nahrungsergänzungen aus dem Ausland, (die natürlich nur beim Vertreiber zu beziehen sind!)? Unsere Führung sagt NEIN!

 

Lasst Euch von irgendwelchen Scharlatanen, die einfach nur Kohle machen wollen, bloß nichts andrehen. Auch die völlig überteuerten NE aus der Apotheke sind nicht erforderlich. Ein niedrig dosiertes  Multivitamin-Mineral-Präparat von z.B. des Discounters um die Ecke, 100 Tabletten für knapp 4,- Euro, von dem man morgens und abends je 1 Tablette nimmt, reicht da vollkommen aus, um dem Körper diejenigen Mikro-Nährstoffe zuzuführen, die in unserer Nahrung oft nur noch wenig vorhanden sind und die auch noch durch falsche Zubereitung zerstört werden, die aber „essentiell“ = lebensnotwendig sind, die der Körper nicht selbst herstellen kann, die er aber täglich zum richtigen Funktionieren braucht. Mehr ist nicht erforderlich, mehr kann sogar krank machen. Bei NE aus dem Ausland ist besondere Vorsicht geboten. Niemand weiß, was da zusammengepanscht wurde. Hände weg! Nur, wenn unsere Führung uns rät, ein besonderes Vitamin eine Zeitlang einzunehmen, dann ist es richtig. Die Behauptung der Produzenten von Nahrungsergänzungen, dass die so genannten „Antioxidantien“, die Vitamine A, C, E, freie Radikale einfangen, ist ein Märchen.

 

Ist im Körper krankhaft angesammeltes Fett immer „verborgen“, „mehrfach verborgen“ und gar „zeitschlossgesichert“? Unsere Führung sagt JA!

 

Müssen diese „mehrfach verborgenen destruktiven Energien“ zuerst mit der Energie unserer beiden Gebete „sichtbar“ gemacht und dann aufgelöst werden? Unsere Führung sagt JA!

 

Moment mal: Geht es hier NUR um krankhaftes Fett? Unsere Führung sagt NEIN!

 

Nur eine kurze Bemerkung über die „guten“ die „braunen Fettzellen“. Natürlich gibt es in unserem Zusammenfassungsgebet ein Gebet, das darum bittet, den Anteil brauner Fettzellen so zu erhöhen, dass die schwabbeligen weißen Fettzellen aufgefressen werden um so dazu beizutragen, dass Fettleibigkeit geheilt wird.

 

Also, jedem Übergewichtigen, auch, wenn seine Fettbildung noch nicht krankhaft ist, können unsere beiden Gebete helfen? Vor allen Dingen das Gebet in unserem Zusammenfassungsgebet, das darum bittet, alles Körperfett, das über dem „normalen“ Körperfettanteil liegt, aufzulösen und auszuleiten? Unsere Führung sagt JA! 

 

Bitte noch einmal diese Erkenntnis ins Gedächtnis rufen:

 

Bis zum 16. Juni 2013 einschließlich gab es in unserem Körper noch eine „verborgene“ destruktive und manipulierende Blockade, die verhinderte, dass wir bei geringerer als der erforderlichen täglichen Kalorienmenge abnehmen konnten. Jetzt ist auch diese Funktion wieder aktiv.

 

Ich habe das schon weiter oben erklärt.

 

Ist es ohne zusätzliche Maßnahmen (schreckliche Mangel-Diäten, Verzicht und ständiges Abwiegen von irgendwelchen Zutaten, Fasten, homöopathische HCG-Tropfen) bei normaler, ausgewogener Ernährung (Vollkost) und der Änderung der Hineinschaufel- – pardon – der Essgewohnheiten*) möglich? Unsere Führung sagt JA!

 

*) Änderung der Essgewohnheiten bedeutet: MIT der Natur und nicht GEGEN die Natur essen. Das Sättigungszentrum in unserem Hirn meldet sich erst nach ungefähr 20 Minuten. Dem kann man Rechnung tragen mit meiner Zauberformel:

 

(15x)+(5x)+(-2) = DAUERHAFT SCHLANK

 

(15x) = feste Nahrung 15x kauen, Besteck hinlegen

(5x) = 5 Mahlzeiten pro Tag, damit kein Hungergefühl aufkommt

(-2) = von allen Speisen 2 Löffel/Stück weniger

 

Das hat sich bewährt! Einfach nachmachen!

 

Wer ständig „über seine Verhältnisse lebt“, wer ständig dem Körper mehr Kalorien zuführt, als dieser täglich verbraucht, der lebt gefährlich. Dass der Körper diese übermäßig zugeführten Kalorien im Körper als Fett „für schlechte Zeiten“ anlagert, das ist von der Natur gewollt. Wir sind jedoch keine Bären, Murmeltiere, Igel oder Siebenschläfer, die sich im Herbst eine möglichst dicke Fettschicht anfressen müssen, um den Winterschlaf unbeschadet zu überstehen. Wer mit meiner berühmten „Zauberformel“ seine Essgewohnheiten dauerhaft ändert, der hat mit übermäßig angefressenem Fett keine Probleme.

 

Wenn also JA!: In welcher Zeit ist das denn möglich? Das ist wohl individuell verschieden. Unsere Führung sagt dazu, dass bei einem fetten Menschen, dessen Fettansammlung nicht krankhaft ist, die Fett-Auflösung nach einiger Zeit bis ca. 0,7 kg des Körperfettes pro Woche vor sich geht.

 

In welcher Zeit, das müssen wir herausfinden. Tatsache ist, wenn keine Blockaden oder Hindernisse mehr da sind, die die Heilenergie be- oder gar verhindern, dann geht die Heilung so schnell vor sich, wie es wohl niemand bisher für möglich hielt. Hier kommen wir einem „Wunder“ sehr nahe. In der Statistik weiter unten gibt es den Beweis.

 

Ich koche und esse viel zu gerne, als dass ich auf irgendetwas beim Abnehmen verzichten würde. Es MUSS ohne diesen ganzen Zirkus gehen. Das ist nur Behandeln von Symptomen, die URsache wird dabei nicht beseitigt. Diät, das ist ein schreckliches Unwort! Jede „Diät“, die mit Hungern und Verzicht einhergeht, ist zum Scheitern verurteilt. Während der Zeit dieses Heilvorganges habe ich selbstverständlich nicht auf leckere, selbst zubereitete Speisen verzichtet. Es MUSSTE ganz einfach mit der Energie unserer beiden Gebete gehen, das wollte ich beweisen. Es ist mir gelungen. Meine geliebte, deftige Hausmannskost möchte ich nicht missen (Siehe meine Rezepte unter "Themenübersicht").

 

Dass ich, der ich unsere beiden „wunder“baren Gebete erlotet habe, diese täglich bete, brauche ich nicht zu betonen. 

 

„Lieber Gott (Göttliche Energie),

bitte gleiche jetzt in und bei

MIR (oder einen Namen einsetzen)

die Energien aus und führe sie in Harmonie.

Danke!“

 

 und

 

„Lieber Gott, (Göttliche Energie)

bitte gib MIR (oder einen Namen einsetzen)

 jetzt Heilung.

Danke!“

 

Ich bin 1,75 m groß, 78 kg schwer, Körperfettanteil heute am 16. Juni 2013 16% ≈ 12,5 kg (Normalgewicht!).

 

Ziel: Diese 12,5 kg Körperfett sollen aus dem Darm entfernt und in die anderen Regionen meines Körpers (Extremitäten, Rumpf, Gesicht, Po) wieder zurück umverteilt werden. Das ist so nicht richtig, das geht so nicht. Die Auflösung des wertlosen, toten  Fettes in meinem Darm ist dabei der eine Vorgang. Die Neu-Ansieldung von Fett in meinen Regionen des Körpers (Gesicht, Extremitäten, Po, Rumpf) ist ein anderer Vorgang. Beide „Vorgänge“ arbeiten unterschiedlich schnell.

 

Zu dieser „Vorbereitung der Heilung gehörte auch, dass in meinem Energiefeld alle verborgenen „Depots“, in denen sich immer wieder destruktive Energien ablagern konnten, sichtbar gemacht und aufgelöst wurden; dass die „manipulierende“ Energie, aus denen mein Energiefeld zum großen Teil bestand (ich bin da kein besonders schlechter Mensch, das ist bei jedem Menschen so, der unsere beiden Gebete nicht betet), aufgelöst wurde, dass mein Energiefeld durch ein Gebet so verstärkt wurde, dass keine destruktive oder manipulierende Energie von außerhalb meines Energiefeldes in mein Energiefeld eindringen konnte, dass die Produktion aller „Funktionsstoffe“ (alle chemischen, biologischen, elektrischen Stoffe wie Hormone, Enzyme, Elektronen im Hirn) irnHirn  in meinem Körper wieder aktiviert und deren Arbeit wieder zu maximaler Stärke geführt wurde. 

 

Eine Frage nach einer bestehenden Tatsache ist immer erlaubt.

 

„Wie viele kg Fett befinden sich in meinem Darm?“

 

„Mit wie viel % Kraft arbeitet dieser Vorgang?“

 

„Wie viele kg Fett wurden in meinem Körper neu abgelagert?“

 

„Mit wie viel % Kraft arbeitet dieser Vorgang?“

 

Weitere Möglichkeit: Messen des Bauchumfanges.

 

Mit diesem dicken Bauch (siehe Fotos) lief ich seit 15 Jahren herum. An den Extremitäten, im Gesicht und am Po kein einziges Gramm Fett unter der Haut. Für jemanden wie mich, der ich immer einen schlanken, wohlproportionierten Körper hatte, ein Super-GAU

 

Mein Bauch am 16. Juni 2013 – Bauchumfang 116 cm

 

(Ich trug früher, vor dieser Funktionsstörung, immer 90-cm-Gürtel in der Hose, schloss die Gürtel immer im 3. oder 4. Loch; Konfektionsgröße 46; hatte einen schlanken, wohlproportionierten Körper; einen geilen Knackarsch; jetzt brauchte ich Hosen in Größe 56; mangels Taille und Knackarsch - damit ich die Hose nicht verliere, benutzte ich Hosenträger)

 

 

 

 

 

Was fällt einem ein, wenn man diese Fotos sieht?

Richtig: Schwanger mit Drillingen, kurz vor der Geburt.

15 Jahre lang schwanger, 12,5 Kilo schwere Drillinge…

Und da stöhnen Frauen schon bei 9 Monaten und 3 Kilo…

Mädels, wenn Ihr wüsstet,

wie gut Ihr es habt und wie wir Männer oft leiden…

 

Kein wohlgeformter Knackarsch mehr.

 

 

Nur mal so nebenbei: Ihr lieben Klienten, habe ich jemals bei jemandem von Euch angerufen und über meine Krankheiten lamentiert? Ich hätte doch allen Grund dafür gehabt, oder? Die schreckliche HAUT, der schreckliche BAUCH, schrecklich nervender TINNITUS, schreckliche chronische BRONCHITIS, HERZLEISTUNG nur 30%, massive ATEMBESCHWERDEN weil mehrere Liter Wasser in der Lunge, GLEICHGEWICHTSNERV außer Kontrolle geraten, schrecklich nervendes TAUBHEITSGEFÜHL in den Zehen, Überbleibsel einer gewaltigen Ganzkörper-Neuropathie = Nervenentzündung in den 90ern, schreckliche,  chronische DARMENTZÜNDUNG.

 

Nur ein paar von ehemals 17 gravierenden „Baustellen“. Ja, ich war eigentlich nur noch ein Wrack. Jede einzelne dieser „Baustellen“ hätte fast dazu geführt, dass ich den Stecker raus gezogen hätte. Ich war ein paar Mal drauf und dran. Irgendwie wurde es aber immer verhindert. Glaubt mir, ich weiß, was Depressionen sind. Da wollte wohl jemand, dass die beiden Gebete geschaffen wurden, dass so viele wichtige Erkenntnisse erlangt wurden… Denkt mal daran, bevor Ihr wieder stöhnt:

 

„Ich wachte heute Nacht auf und war sooo traurig,

 außerdem hatte ich unter der Zunge stark geschwitzt.“

oder

„Ich fühle mich heute so antriebsschwach.“

 

Diesen „Leidenden“ kann man wirklich nur mit dem Motto meiner INFO-BRIEFE antworten:

 

„Hör auf zu jammern, beweg Deinen Arsch!“

 

Und schäm Dich, wenn Du mich anrufst und mir vorjammerst, dass Du nachts aufgewacht bist und soooo unendlich traurig warst. Kommt das noch einmal vor, dann steh auf, mach Dir einen Kaffee mit Zucker und iss ein Marmeladenbrot. Diese Energie-Bomben beseitigen die ach so schlimme Traurigkeit. Oder iss einen Riegel Schokolade, dadurch wird das Glückshormon Serotonin ausgeschüttet.

 

Der Heilungsverlauf dieser Fettverteilungsstörung in und bei mir

 

Und plötzlich funktionierte es. Als auch die letzten „sichtbaren“, „verborgenen“, mehrfach verborgenen“ und „zeitschloss-gesicherten“ Ansammlungen destruktiver und manipulierender Energien, Programme, Programmierungen und Blockaden, die die Heilung in meinem Körper be- oder gar verhinderten, aufgelöst waren, kam es zu diesem Heilungsverlauf:

 

STATISTIK

(Lotergebnisse und Messungen)

 

 

Mein Gewicht am 16. Juni 2013 betrug 78 kg.

Mein Körperfettanteil 16% = 12,5 kg, das gesamte Fett befindet sich im Darm.

 

Am 16. Juni 2013 begann die Auflösung des Körperfettes im Darm. Das Fett besteht aus verkrusteten Ablagerungen von gehärtetem Fett, befestigt innen an der Darmwand. Dieses Fett wird durch die Energie unserer beiden Gebete aufgeweicht, von der Darmwand abgelöst und ausgeschieden. Am 22. April 2014 begannen der Vorgang „Abschwellen des noch geschwollenen Bauches“. Am 27. April 2014 begann der Vorgang „Fett-Neuablagerung im Körper“ (Rumpf, Rücken, Extremitäten, Gesicht, Po).

 

Datum

Bauchumfang

16. Jun 2013   12,5 kg Fett im Darm

- Beginn Auflösung von Fett in meinem Darm

116 cm

 

10. Dez

- Fett im Darm aufgelöst! Bauch noch geschwollen

103 cm

 

In der Zeit vom 10. Dez 2013 bis 22. Feb 2014

ergriffen werden, bis endlich am 22. Feb 2014 das

Und auch während des Abschwellens des

mussten viele energetische Maßnahmen

Abschwellen des Bauches begann.

Bauches musste noch viel „erledigt“ werden.

22. Feb 2014

- Beginn Vorgang „Abschwellen des Bauches“

103 cm

27. Apr

- Beginn Vorgang „Fett-Neuablagerung“

97 cm

28. Apr       

- Vorgang „Abschwellen des Bauches“

  abgeschlossen?

97 cm

 NEIN!

 

04. Jun 2016

- Vorgang „Fett-Neuablagerung“ abgeschlossen?

91 cm

NEIN!
   
Idealer Körperfettanteil 9,0 kg.  

   

         16. Juni 2013           22. Februar 2014

  

    04. Juni 2016

      04. 

 

 

Die Statistik ist noch nicht vollständig. Wie lange es noch dauert, bis mein Bauch wieder so flach ist, wie auf dem unteren Foto, ist jedoch abzusehen. Ich bin gespannt, wie die Heilung voranschreitet. Niemand kann sagen, wie sich alles entwickelt. Schau mer ma! Dafür, dass das aus medizinischer Sicht gar nicht sein kann und darf, weil es ja doch eigentlich "unheilbar" ist, heilt diese Fettverteilungsstörung sehr gut und schnell. Ich freue mich darauf, das 3. Foto mit schlankerem Bauch und das 4. Foto nach Abschluss des "Vorganges" hier einzustellen. So schlank wie damals vor 30 Jahren... Ach ja, damals war's...

 

 

Unsere Führung meint, ich solle die Statistik jedoch schon jetzt auf meiner Homepage einstellen. Wohl deshalb, um den Lesern zu sagen:

 

„Habt Geduld!

Schaut, wie langsam es anfängt.

Heilung geht nicht wie Licht einschalten.

Lehnt Euch zurück, lasst einfach alles geschehen.

Betet täglich unsere beiden Gebete und habt Geduld.

Lasst unseren Herrgott in und bei uns in aller Ruhe „arbeiten“.

Dass selbst "Unheilbares" heilbar ist, das ist doch das Wunder.“

                                   

Diese Statistik wird aktualisiert, wenn mein Bauchumfang wieder 80 cm beträgt.

 

Ich meine, ich brauche diese Statistik nicht extra zu  erläutern. Was alles während dieser „Phase 4 der Heilung“ passierte, welche Entdeckungen ich zusätzlich machen durfte, was noch alles „veranlasst“ werden sollte – ich spare mir, das alles hier aufzuzählen. Die Fotos vom 16. Juni 2013 und 22. Januar 2014 sagen mehr als tausend Worte! Falls jemand diesen Gedanken hat: NEIN! Einen solchen Bauch kann man nicht einziehen. Ich freue mich darauf, zwei weitere Fotos zu machen, dann, wenn die Schwellung im Bauch abgeklungen ist und dann, wenn meine Bauchdecke und die Bauchmuskeln ihre normale Spannkraft wiedererlangt haben. Wann das sein wird? Für die Frage gibt es schon eine WARNUNG!

 

Natürlich kann ein solches, angeblich „un“heilbares Lipodystrophiesyndrom mit der Energie genau ausgeloteter Gebete wieder rückgängig gemacht werden. Die Fotos von mir vom 16. Juni und 22. Januar zeigen und beweisen das nur zu deutlich. Und wie bekommt man total erschlaffte oder stark verkümmerte Muskeln wieder auf „Normalgröße“? Menschen wie ich, die es mit Winston Churchill halten:

 

„No Sports!“

 

leben auf Dauer gesünder! Schon, aber…

 

…wenn ich mich jetzt so im Spiegel betrachte, bin ich froh, dass dieser blöde Bauch langsam verschwindet. Meine Muskeln sind allerdings durch das konsequente Nicht-Sport-Machen nahezu verkümmert. Da ich ein Fitness-Center nur unter Androhung von massiver Folter betreten würde, ich auch nicht nachvollziehen kann, wie ein Mensch freiwillig im Laufschritt durch die Landschaft trabt, ohne dass ein wildes Tier oder böse Räuber hinter ihm her sind, kommt Joggen für mich natürlich gar nicht in Frage.

 

Und auch keine andere Art der sportlichen Körperertüchtigung. Ich mag es nicht zu schwitzen – außer bei nächtlichen sportlichen Betätigungen. Sport ist Mord! Das wird uns nach jedem Sport-Wochenende klar, wenn wieder einmal zusammengezählt werden muss: Allein in den 3 Fußball-Bundesligen kommen wir regelmäßig auf 4 Bänderrisse, 2 Meniskusrisse, 1 Jochbeinbruch, diverse Muskelverhärtungen und Muskelbündelrisse, Nasenbeinbrüche und ganz neu: Ganzkörperprellung usw.

 

Als ich im Fernsehen bei der Schwimm-Weltmeisterschaft in Barcelona sah, wie sich die Männer vor dem nächsten Rennen an den Startblöcken fertigmachten (grins), dachte ich so bei mir: ‚Mannomann, um solch einen muskulösen Körper zu haben, da muss man sicher jahrelang nahezu täglich mehrere Stunden hart trainieren.’ Mein Lot, das noch in meiner Hand schwang, weil ich gerade zuvor eine Frage gestellt hatte, zeigte plötzlich bei diesem Gedanken ein stürmisches NEIN an. Wie bitte? Was?

 

Also, dem musste ich doch mal nachgehen. Ich fragte: „Ist es  richtig, dass bei einem Menschen, der täglich unsere beiden Gebete betet, auch ohne furchtbare Schindereien in einem Fitness-Center ein gesunder Muskelaufbau stattfindet?“ SUPERLOB!

 

Für mich ist das logisch. Wenn mit der Energie unserer beiden Gebete Allergien, Neurodermitis, eine „unheilbare“ Fettverteilungsstörung (Lipodystrophiesyndrom) oder der angeblich „unheilbare“ kreisrunde Haarausfall (Allopetia radiata) in Rekordzeit geheilt werden kann, dann muss es doch auch ganz einfach möglich sein, dass – wenn alle richtigen Maßnahmen ergriffen wurden – ein solch gesunder Muskelaufbau möglich ist. (Hallo Ihr Männer, Schwellkörper sind keine Muskeln...) Das Gebet hierzu lautet wie folgt:

 

„Lieber Gott,

bitte aktiviere jetzt die Produktion aller für einen gesunden Muskelaufbau in meinem Körper erforderlichen Stoffe

(Hormone, Enzyme, Proteine, Aminosäuren usw.)

und führe sie auf volle Leistung von 100%.

Danke!“

 

Dieses Gebet braucht nicht extra gebetet zu werden, es ist in unserem Zusammenfassungsgebet (dem 2. unserer beiden Gebete) enthalten und wird jedes Mal aktiviert, wenn wir unsere beiden Gebete täglich 1x für uns beten.

 

Ich weiß nicht, welcher Superbody für mich richtig und möglich ist. Ich hatte immer einen herrlich wohlproportionierten Körper, tollen Knutschmund, geilen Knackarsch - wenn Ihr wisst, was ich meine. Am 01. August 2013 hatte der Muskelaufbau in meinem Körper begonnen. Die folgende Statistik zeigt, wie dieser Muskelaufbau fortschreitet. Warum soll ich keinen Bizepsumfang von 45 cm haben können – ohne Muckibude? (Hey Eddie, Wunschträume eines Wahnsinnigen!) Warum soll ich keinen stark ausgeprägten Sixpack-Bauch haben können – ohne Muckibude? (Hey Eddie, Wunschträume eines Wahnsinnigen!) Aufgrund unserer gemachten Erfahrungen gibt es keinen Grund anzunehmen, dass das nicht möglich sein soll. Ich werde nicht müde, es zu sagen:

 

„Die Tatsache, dass es „so was“ noch nie gegeben hat, heißt nicht, dass es „so was“ niemals geben kann.“

 

Die Statistik, bei der ich und ein netter Klient Probanden sind:

 

Datum

Bizepsumfang Eddie

Bizeps Klient

 

 26 cm

38 cm

12. Aug      

 „Bildung Muskelmasse im Körper“

33,0 kg Muskelmasse

 begonnen

56,0 kg Muskelmasse

01. Jan

28 cm

37,5 kg Muskelmasse

40 cm

61,5 kg Muskelmasse
01. Nov

29 cm

39,0 kg Muskelmasse > 39 kg

 

40 cm

66 kg Muskelmasse > 66 kg

 

     

 

Wir beide marschieren da nahezu im Gleichschritt. Auch bei diesem "Vorgang" erkennt man nach einigen Monaten, dass es langsam losgeht und dann kontinuierlich mehr wird. Ich betrachte diesen „Vorgang“ als B-Aufgabe. Ich sehe dem ganz gelassen zu. Wenn es irgendwann 3-5 cm mehr Bizepsumfang bei mir gibt, ich wieder meinen muskulösen, flachen Bauch habe: Klasse! Bin ganz entspannt! Es kommt ja bekanntlich nicht auf die Größe (des Bizeps) an, vielmehr auf einen wohlproportionierten Körper - ohne Muckibude.

 

Geholfen hat hier sicher die Maßnahme, mit einem Gebet die Produktion von HGH, (Human Groth Hormone = Wachstumshormon, das für den Muskelaufbau verantwortlich ist) das bei kurzen und intensiven Muskelbelastungen (Hanteltraining) in der Nebennierenrinde eines jeden Menschen produziert wird, so auf das für mich gesunde Maß, die gesunde Stärke zu erhöhen, gerade so, dass ich ein bisschen besser aussehe als dieser momentane Spargeltarzan. Wird dieses HGH von außen zugeführt, dann ist es ein Dopingmittel und sehr gefährlich. Wird es vom eigenen Körper – mit oder ohne Muskeltraining – produziert, dann ist es gesund und alles ist in Ordnung.

 

Von außen in den Körper gebrachtes HGH wird von den Doping-Fahndern erkannt, das vom Körper produzierte HGH nicht, denn es ist ein körpereigener Stoff. Ich betone noch einmal: Der Körper produziert nur so viel HGH, wie für einen gesunden, wohlproportionierten Körper richtig ist. Möchte jemand Mister Universum werden, dann kommt er um die Quälereien im Fitness-Center nicht herum. Und auch nicht darum herum, gefährliche Präparate zu schlucken, durch die die Muskeln immer größer, Gehirn, Kronjuwelen und Schniedel jedoch immer kleiner und unbrauchbarer werden. Nun gut, Salatgurken sind ja ganz toll, aber kleine Spreewaldgurken sind doch auch ganz hübsch und knackig...

 

Es heißt zwar immer: „Glaube nur der Statistik, die Du selbst gefälscht hast“, aber hier zu fälschen, das hieße doch, mich selbst zu belügen. Daran habe ich kein Interesse. Auch die Tatsache, dass ich durch diesen „angeblichen’“ Heilvorgang und eine ggf. gefälschte Statistik nur Kohle machen will, scheidet aus. Ich stelle allen Lesern diese Erkenntnisse kostenlos zur Verfügung, um allen aufzuzeigen: „Schaut her, es geht. TUT es doch einfach auch: Täglich unsere beiden Gebete 1x beten. Ernährt Euch ausgewogen. Wendet beim Essen meine „Zauberformel“ an. Und habt Geduld!“

 

Also, wenn Ihr mich fragt, ich finde das auch unglaublich – unglaublich schön! Ohne jede furchtbare Crash-Diät, ohne furchtbare Sport-Quälereien, ohne jeden Verzicht auf schmackhafte Speisen, ohne meine Gesundheit durch Hungern aufs Spiel zu setzen, ohne jede medizinische Maßnahme habe ich das geschafft. Mein Tagesbedarf an Kalorien ist 2.945. Auf diesen Wert komme ich nie. Ich nehme täglich zwischen 2.100 und 2.500 Kalorien zu mir. Ich habe das richtige Essen nach meiner „Zauberformel“ schließlich erfunden. Dieses „Abnehmen“ war lediglich eine Unterstützung der durch unsere beiden Gebete bewirkten „Auflösung“ des Fettes aus meinem Darm. Über meine Nahrung oder über Kalorien habe niemals nachgedacht. Ich esse, worauf ich Appetit habe. Daraus schließe ich: Das ist für jeden Übergewichtigen zu schaffen.

 

Allein die Energie unserer beiden Gebete hat das bewirkt.

Das ist es, was ich beweisen wollte!

 

Viele werden das nicht für möglich halten. Probieren! TUN! Unserem Herrgott ist alles möglich. „Wie kann denn das so schnell gehen?“ Über das WIE, also wie ER da oben etwas macht, haben wir nicht nachzudenken. So „schräg“ können wir gar nicht denken, wie ER uns manchmal führt. Und irgendwann sagen wir erstaunt: „Ach, sooo hat ER das gemacht? Da wäre ich ja nie drauf gekommen.“

 

Gut, ich kann allen (krankhaft oder nicht krankhaft) Übergewichtigen – und natürlich allen anderen Menschen auch, denn es gibt auf dieser Welt keinen einzigen gesunden Menschen – nur raten: Fangt heute noch an, täglich 1x unsere beiden Gebete zu beten, dann schafft Ihr Euch Eure eigenen Beweise. Die Energie unserer beiden Gebete heilt ja lt. Aussage unser aller spirituellen Führung nicht nur krankhafte Fettsucht, sondern ALLE Krankheiten.

 

Habt Geduld! Deutlicher als ich es in diesem Artikel  beschrieben habe, kann ich Euch nicht sagen, dass HEILUNG ZEIT braucht. Und wie lange die Phase 4 der Heilung, die ZEIT, dauert, die Zeit also, in der die Heilung entgegen aller Aussagen von Medizinern doch stattfindet, das weiß niemand. Wir wissen jedoch, dass es geht. Und das sollte das einzig Maßgebende sein.

 

Ich würde es begrüßen, wenn Mediziner durch diesen Artikel zum Nachdenken und Weiterforschen angeregt werden. Ich werde ganz bestimmt nicht mit der Brechstange durch die Welt laufen und versuchen, die Menschen – und erst recht nicht die Mediziner oder die Vertreter der Heilindustrie – zu „missionieren“. Ich stelle nur Informationen zur Verfügung. Jeder mag sie für sich annehmen und in sein Leben einbauen. Mag jemand das nicht, dann soll er sie ignorieren. Ich werde allerdings ganz bestimmt niemals mit irgendjemandem über meine Lotergebnisse, über all die vielen Erkenntnisse, die sich als wahr und richtig erwiesen haben, diskutieren. Hat jemand Zweifel - bitte schön - er mag es einfach nur TUN und seine eigenen Erfahrungen machen. Meine Erkenntnisse habe ich so einfach und leicht verständlich beschrieben, dass JEDER, egal, welche Schulbildung er hat, das alles versteht. Gibt es dennoch Fragen, dann bitte den Artikel noch einmal ganz langsam vom ersten bis zum letzten Wort langsam lesen.

 

Ich kann mir gut vorstellen, dass ich bei der Arroganz und Ignoranz so vieler Mediziner und Vertreter der Heilindustrie lediglich ein mitleidiges Lächeln ernte. Auch wird man mich als Träumer und Phantasten – vielleicht sogar als Lügner -  betiteln. Alle möglichen "Experten" werden Beweise verlangen. Ich brauche nichts und niemandem mehr irgend etwas zu beweisen. Ich sage immer zu einem Klienten, der gerade beginnt, unsere beiden Gebete täglich zu beten: "Fang an zu beten und schaffe Dir Deine eigenen Beweise!" Wie wir verfahren, beschreibe ich ausführlich: An jedem Monatsbeginn zurückschauen, bis zu dem Zeitpunkt, an dem Du anfingst, die beiden Gebete täglich zu beten. Frag Dich: Wie ging es Dir damals, wie geht es Dir heute."

 

Alle diese „Experten“, die meinen, die Weisheit mit Löffeln gefressen zu haben, aber nicht mal imstande sind, über den Tellerrand hinauszublicken, sie werden mit ihrem Tunnelblick die Tragweite meiner Erkenntnisse kaum erkennen. Sie sind leider genau diejenigen Menschen, die aufgrund ihrer Arroganz und maßlosen Selbstüberschätzung und ihrer bodenlosen Dummheit dem Fortschritt - insbesondere in der Medizin - im Wege stehen und ihn nicht nur be- sondern auch massiv verhindern. Man muss es leider so deutlich ausdrücken. Damit kann ich leben. Alle Menschen, die unsere beiden Gebete täglich beten, werden diese so genannten "Fachleute" eines Besseren belehren. Meine Lebensaufgabe wird es vielmehr sein, diese Erkenntnisse und die Gebete allen Menschen auf dieser Erde aufzuzeigen. Ich bin sicher, diese „Sanfte Revolution“ wird sich von einer jetzt noch kontrollierten Kettenreaktion zu einer die ganze Erde umfassenden Mega-Detonation der Heilung entwickeln.

 

Ich stelle lediglich Informationen zur Verfügung. Was die Menschen damit anfangen, ob sie diese für sich nutzen oder nicht, darauf habe ich keinen Einfluss. Ich würde es allerdings noch mehr begrüßen, wenn die Mediziner über ihren Schatten springen könnten und allen ihren Patienten das "Merkblatt" zu unseren Gebeten in die Hand drückten, natürlich ohne jemandem irgend etwas zu versprechen, denn Heilaussagen aller Art sind unseriös. Was soll schon passieren? Nichts! Ein Gebet hat noch keinem Menschen geschadet. Im Gegenteil…  

 

Haben die Mediziner nicht alle einen Eid geschworen, alles für die „Heilung“ ihrer Patienten zu tun? Es sollte nicht so sein, dass viele Mediziner etwas ablehnen, nur, weil sie es nicht verstehen, oder weil es mit ihrer Eitelkeit – pardon – Ehre nicht vereinbar ist, von einem Aushilfs-Taxifahrer und Hartz IV-Empfänger einen Tipp anzunehmen. Es gibt natürlich auch keinen Mediziner, der gesund ist. Fangt doch noch heute an, Ihr lieben Mediziner, unsere beiden Gebete täglich 1x zu beten, mindestens 1 Jahr lang, dann schafft Ihr Euch Eure eigenen Beweise. Schreibt mal alle Eure Krankheiten, Funktionsstörungen und Defekte auf ein Blatt Papier. Betet täglich 1x unsere beiden Gebete. Hört niemand, sieht niemand, merkt niemand. Überprüft an jedem 1. eines Monats, wie es Euch geht. Was hat sich zum Positiven hin verändert, gebessert, was wurde bereits geheilt? Was kann auf der Liste gestrichen werden? Ihr werdet ein seltenes Glücksgefühl erleben, wenn Ihr merkt, dass eine Eurer Krankheiten, eine Funktionsstörung oder diverse Defekte nicht mehr vorhanden sind. Ob diese Patienten oder gar die Mediziner es dann „TUN“, ob sie täglich unsere beiden Gebete beten, müssen wir ihnen überlassen. Wir fragen nicht nach. Sie sollen sich nicht „genötigt“ fühlen, sollen frei entscheiden, ob sie unsere beiden Gebete täglich beten oder nicht. Unsere beiden Gebete täglich 1x beten, das ist eine ganz wunderbare Therapie, die wirksamste auf dieser Erde, kostenlos und ohne Nebenwirkungen. Die Patienten können aber nur etwas für sich TUN, wenn sie wissen, dass es diese Möglichkeit gibt.

 

„Informationen schaden nur dem, der keine hat!“

(Edwin Blaschke)

 

Es gibt Mediziner, die großspurig ihren Patienten sagen: „Was heilt, hat Recht!“ Ich frage mich, warum so viele Mediziner z. B. dann die Homöopathie ablehnen, obwohl sie hochwirksam ist, nur, weil sie unfähig sind, einen wissenschaftlichen Beweis zu erbringen?

 

Kurze Zwischenbemerkung

 

Ob ich Homöopathie studiert habe? NEIN. Brauche ich als Lot-Berater auch nicht. Ich brauche kein 3-jähriges  Homöopathie-Studium, das mindestens 30.000 €uro kostet. Ich brauche auch keine 1000 Fragen umfassende Anamnese (Krankheitsgeschichte) des Klienten. Die Führung weiß das alles. Während jeder gelernte Homöopath nach der Methode "Versuch und Irrtum" (be)handelt, bekomme ich - so für den Klienten eine homöopathische Therapie erforderlich ist - als Lotberater von unserer Führung in Sekundenschnelle das absolut richtige Ergebnis, die absolut richtigen homöopathischen Heilmittel für den Klienten aufgezeigt.

 

Ich habe mir die Liste der homöopathischen Heilmittel der DHU (Deutsche Homöopathie Union)  und die Listen der homöopathischen Heilmittel von verschiedenen anderen Firmen ausgedruckt. Über diesen Blättern kann man hervorragend loten. Ich muss überhaupt nichts über Homöopathie wissen. Ich muss auch gar nichts über die Klienten wissen.

 

Unsere Führung weiß ALLES darüber. Ich frage, welche der Heilmittel für den Klienten richtig sind, die Führung empfiehlt die richtigen in der richtigen Potenz, der richtigen Darreichungsform, der richtigen Dosierung und der richtigen Dauer der Einnahme. Das gebe ich dem Klienten weiter. Ich kann es gar nicht sagen, aber es werden wohl über 200 homöopathische Therapien mit jeweils mehreren homöopathischen Heilmitteln (meist 3-4), unterstützt durch erlotete biochemische Schüssler-Tabletten gewesen sein. Immer war alles richtig, immer haben diese Therapien  geholfen.

 

Natürlich haben sie nur deshalb geholfen, weil die Klienten mit unseren beiden Gebeten die Heilung von innen bereits in Gang gesetzt hatten. Jetzt, und nur jetzt ist eine homöopathische Therapie kein Behandeln von Symptomen mehr, sondern eine Intensivierung und Beschleunigung der durch unsere beiden Gebete im Klienten in Gang gesetzten Heilung. Pardon, Ihr Mediziner, Ihr werdet die Homöopathie niemals kleinkriegen, so sehr Ihr sie auch ablehnt oder gar mit scheinheiligen "Studien" (erstellt von der Pharma-Industrie) deren Unwirksamkeit belegen wollt.

 

Kleiner Scherz am Rande: Wenn ein Bauer seine kranke Kuh mit homöopathischen Heilmitteln behandelt und diese gesund wird, hatte die Kuh dann einen besonders starken Glauben?

 

Und sollten viele Mediziner trotz meiner Beweise immer noch von „Spontanheilung“, „Magie“, „Schwindel“, „Glauben“, "esoterischem Gequatsche" oder einem „unerklärlichen Phänomen“ reden, dann kann ich ihnen sagen:

 

„Alles ist Energie. Es hat mit ENERGIE zu tun, mit der Energie unserer beiden Gebete. Fangt noch einmal oben an, diesen Artikel zu lesen. Beachtet die Phase 1. Ja, einige brauchen da ein bisschen länger…“

 

Und mit Shakespeares Ghost-Writer, der den HAMLET geschrieben hat, (Wir wissen, dass dieser Shakespeare kein einziges Wort dieser angeblich von ihm geschriebenen Stücke selbst geschrieben hat. Siehe den Artikel Wahrheiten und Lügen unter "Themenübersicht") sage ich ALLEN Vertretern der Heilindustrie:

 

„Es gibt mehr Dinge zwischen Himmel und Erde,

als Eure Schulweisheit Euch träumen lässt“

 

Ich bin davon überzeugt, dass wir von dem großen Kapitel „Energie“ erst weniger als 1% wissen… Was sagt unsere spirituelle Führung dazu? SUPERLOB!

 

Ihr so genannten „Fachleute“, Ihr müsst Euch ob meiner deutlichen Worte nicht so echauffieren. Kommt mal wieder runter. „Verborgen“, „mehrfach verborgen“, „zeitschlossgesichert“ – was damit gemeint ist, das wisst Ihr jetzt. Oh JA, ich ticke noch richtig. Während der letzten 14 Jahre, in denen ich radiästhetisch mit meinem Lot kostenlos viele hundert  Menschen in ganz Europa und in Übersee (Australien, Lateinamerika, Kanada, Hongkong, USA) meist mehrfach in  Ernährungs-, Beziehungs-, Lebens- und Entscheidungsfragen beraten habe, waren alle Antworten unserer Führung IMMER richtig. Ein Beweis dafür, dass ich wohl der beste, neutralste und sicherste Lot-Berater in ganz Europa, wenn nicht gar auf der Welt bin, der auf diese Weise Menschen berät.

Ich  

  

- stelle keine Diagnosen

- gebe keine Heilversprechen

- wende keine Heilmaßnahmen an

- gebe immer nur "Hilfe zur Selbsthilfe"

- bin kein Mediziner, kein so genannter "Heiler"

- verstoße mit meiner Tätigkeit nicht gegen das Heilpraktikergesetz

 

- zeige den Menschen eine Möglichkeit,

wie sie sich selbst heilen können

 Kostenlos und ohne Nebenwirkungen!

 

 

Ich berate Menschen kostenlos radiästhetisch = strahlenfühlend mit dem Spirituellen Lot.

Warum und wie es funktioniert, das lest Ihr auf dieser Homepage unter anderem in den

INFO-BRIEFEN   

 

 

 

Ich bin ein Lot-Berater. Nichts weiter!

 

Also, meine Tätigkeit ist eine ganz einfache: Die Klienten stellen unser aller Führung Fragen, sie zeigt die Antworten über mein schwingendes Lot in meiner Hand an, ich gebe diese Antworten an die Klienten weiter. Ich bin also nur ein Medium, ein Informations-Überbringer. Das ist alles. Niemals ist es der Lot-Berater, der einem Klienten Antworten gibt. Das hat mittlerweile auch jeder Staatsanwalt begriffen.

 

Noch einmal: Ich beantworte keine medizinischen Fragen (obwohl das möglich ist), stelle keine Diagnosen (obwohl das möglich ist). Ich bitte das bei Anrufen zu berücksichtigen. Und auch noch wichtig: Wenn Ihr irgendwie oder irgendwo krank seid, dann ist ein Arzt der 1. Ansprechpartner, nicht ich. Wenn Ihr bei Ernährungs-, Beziehungs-, Lebens- und Entscheidungsfragen wissen möchtet, ob etwas richtig oder nicht richtig ist, dann bin ICH der richtige Ansprechpartner. Um es noch einmal sehr deutlich zu sagen: Geschichten von Fissuren am Darmausgang oder ständigen Schulterschmerzen möchte ich nicht hören. Dagegen helfe ich gern bei z. B. Ernährungs-, Beziehungs-, Lebens- und Entscheidungsfragen.

 

Dass ICH alles das herausgefunden habe, was in unseren beiden Gebeten zusammengefasst ist und jedem Menschen kostenlos zur Verfügung steht, der unsere beiden Gebete täglich 1x betet, kommt daher, weil ICH es musste. Ich musste doch wissen, was ich gegen diese schreckliche Hautkrankheit tun musste, um sie durch die mir innewohnende göttliche Heilkraft heilen zu können. Ich musste doch wissen, wie ich diesen schrecklichen Bauch wieder loswerden konnte. Beides konnte und wollte ich nicht akzeptieren! Mein Wunsch an die göttliche Führung war:

 

1.) Alles muss ganz einfach sein

2.) Ich – jeder - muss es selbst ohne fremde Hilfe tun können

3.) Es muss kostenlos und ohne Nebenwirkungen sein

4.) Es darf täglich nicht mehr als 1 Minute für diese Maßnahme

     aufgewandt werden

5.) Es müssen ausnahmslos ALLE Krankheiten geheilt werden können

 

Ich ließ nicht locker. Hörte nicht auf zu fragen, bis ich die URsachen herausgefunden hatte. Einfach nur Kortison draufschmieren, Bestrahlungen und chirurgische Eingriffe vornehmen oder Antibiotika schlucken, das heißt Symptome zu bekämpfen. Das kann niemals richtig sein. Jedenfalls nicht, bevor nicht die Heilung von innen mit unseren beiden Gebeten in Gang gesetzt wurde. Ich wollte die URsachen entdecken, sichtbar machen und auflösen. Das Fach „Erkennen und auflösen von Auslösern und URsachen“ wird bei der Ausbildung der Mediziner offensichtlich nicht gelehrt. Das geht nicht mit medizinischen Maßnahmen, sondern eben nur mit Energie. Es ist mir bei dieser schlimmen Hautkrankheit gelungen, es ist mir bei dieser schlimmen Fettverteilungsstörung gelungen. Es ist mir mit der Energie unserer beiden Gebete gelungen, die ich erloten durfte.    

 

So, wie es mir gelungen ist, ein angeblich unheilbares Lipodystrophiesyndrom in meinem Körper nur mit der Energie unserer „wunder“baren Gebete innerhalb von kurzer Zeit auf den Weg in die Heilung zu führen, so werde ich ganz sicher noch einiges Andere bei mir oder meinen vielen hundert Klienten in ganz Europa und in Übersee bewirken.

 

Nochmal zu den Übergewichtigen: Für die betroffenen Menschen sind unsere beiden Gebete ein Segen, für die Heilindustrie ein Fluch. Enorm viele Krankheiten (43%) haben als Ursache Übergewicht und Fettleibigkeit. Wenn gerade diese Menschen täglich unsere beiden Gebete beten und nach und nach ihr Normalgewicht wieder erreichen, dann brechen wichtige Einkünfte der entsprechenden Heil-Industrien weg. 

 

Bis jetzt sind es ca. 11.000 Menschen, die täglich unsere beiden Gebete beten (Lotergebnis). Wahnsinn! In unserem Zusammenfassungsgebet (dem 2. der beiden Gebete) sind mittlerweile die Energien von über 400 Gebeten enthalten – für und gegen alles, was man sich nur vorstellen kann. Wenn der Herrgott will, dann finden meine Bücher bald einen Verleger und dann werden es viele Millionen, wenn nicht gar Milliarden - sein, die täglich unsere beiden Gebete beten. Mitleidiges Lächeln? Eddie ist größenwahnsinnig? Darf ich daran erinnern, dass es keinen Menschen auf dieser Welt gibt, der gesund ist? Sie alle brauchen die beiden Gebete und die Informationen darüber. Sie brauchen mein Buch "Die sanfte Revolution - Ein Gebet heilt alle Krankheiten". Denn alle wollen gesund werden oder bleiben.

 

Im deutschsprachigen Raum sind es allein – wenn man die 20% minderjährigen Menschen abzieht – 72 Millionen Menschen, die als Käufer für dieses Buch in Frage kommen. Und natürlich auch die Menschen im englischsprachigen Raum, im spanischsprachigen Raum, französisch, portugiesisch, russisch, chinesisch… Es ist doch keine Seltenheit, dass ein Buch in über hundert Sprachen übersetzt wurde, oder? Warum nicht dieses? Es gibt keinen Grund anzunehmen, dass es bei diesem Buch nicht möglich sein soll. ICH kann es mir vorstellen! Alle Menschen überall auf dieser Welt beten an die göttliche Energie, egal, wie sie dort genannt wird. Mit unseren beiden Gebeten sind sie in der Lage, sich selbst zu heilen.

 

Immer, wenn Menschen sagen: „Das geht nicht“, muss ich daran denken, was mein Regiments-Kommandeur einmal zu mir sagte, als er zur Besichtigung der von mir geleiteten Gefechtsausbildung eines Unteroffizier-Lehrganges im Übungsgelände kam. Wir unterhielten uns ganz zwanglos. Als ich im Verlauf der Unterhaltung meinte: „Herr Oberstleutnant, das geht nicht“, da schaute er mich streng, aber mit einem hintergründigen Lächeln an und meinte: „Oberfeldwebel Blaschke, „Geht nicht“ gibt’s nicht. Was nicht geht, wird befohlen.“ Ich werde es nie vergessen!

 

Viele Menschen werden sich mit der Energie unserer beiden Gebete selbst heilen. Niemand kann diese „Sanfte Revolution“ mehr aufhalten. Denn: Die Menschen werden – wie sie es bisher taten und noch tun - aufgrund ihrer eigenen wunderbaren Erfahrungen mit den Gebeten diese an andere Menschen weitergeben. Diese „Sanfte Revolution“ hat einer kontrollierten Kettenreaktion gleich begonnen. Ich bin davon überzeugt, dass daraus eine weltumspannende, alle Krankheiten heilende Detonation wird. Und es verstößt niemand gegen das Heilpraktikergesetz, wenn er anderen Menschen zwei kleine Gebete weitergibt, mit denen die sich dann selbst heilen können. Weder die Gesundheitsindustrie noch die Staatsanwaltschaften können etwas dagegen machen.

 

Ich habe eine Klientin in London, die leidet seit über 20 Jahren schwer an Multipler Sklerose. Ich bin gespannt, wie sich alles bei ihr in den nächsten 2 Jahren entwickelt. Ich habe einen Dialyse-Patienten als Klienten. Seine Werte haben sich verbessert. Ich habe einige Klienten, die an Krebs erkrankt sind. Die medizinischen Werte sind zum Stillstand gekommen, haben sich nicht nur nicht weiter verschlechtert, sondern bei allen sind diese „Werte“ sogar rückläufig. Langsam, gaaaaanz langsam zwar, aber immerhin. Wahnsinn! (wo das doch medizinisch gar nicht möglich sein kann…)

 

Die Dauer des Heilvorganges dieser Fettverteilungsstörung, die schon über 15 Jahre unverrückbar bei mir bestand, geht – nachdem alle „Vorbereitungen der Heilung“ abgeschlossen waren – jetzt in einem sagenhaften (H)Eil-Tempo voran. Ein Beweis dafür, wie energiegeladen unsere beiden Gebete heute sind. Ohne unsere beiden Gebete ist Heilung nicht möglich! Ohne unsere beiden Gebete ist alles nur Bekämpfen von Symptomen. Unsere beiden Gebete machen die URsachen sichtbar, beseitigen und lösen alle Blockaden auf, die die Arbeit der Heilenergie be- oder gar verhindern.  

 

Kleine Oster-Überraschung 2014

 

Alle Jahre wieder gibt es bei mir in der Wohnung ein Problem. Die Abflussrohre von der Spüle in der Küche und des Waschbeckens im Bad münden in ein gemeinsames Abflussrohr. Dieses Abflussrohr ist verkalkt und muss 1x im Jahr von einem Profi-Rohrreiniger-Klempner mit der elektrisch angetriebenen Spirale soweit freigefräst werden, damit das Wasser wieder ungehindert abfließen kann.

Mein Vermieter behauptete immer, ich sei selber an der Verstopfung schuld. Weigerte sich zu zahlen. Haare, Speisereste, flüssiges Speisefett, das dann im Rohr fest wird usw. Das war mir im vorigen Jahr zu bunt und ich bestand auf eine Kamerafahrt im Abflussrohr. Dabei kam heraus, dass das Rohr total verkalkt ist. Ich war also an der Verstopfung nicht schuld. Vermieter zahlte.

Es war vor 2 Wochen wieder so weit: Das Wasser lief in der Spüle und im Waschbecken nur seehr schwerfällig ab. Es musste wohl wieder professionelle Hilfe her. Wirklich? Ich dachte mir: Das Gebet im Haus erspart den Klempner. Meine Überlegung: Wenn ich mit der Energie unserer beiden Gebete eine unheilbare Fettverteilungsstörung auflösen kann, wenn Ablagerungen im Hirn von Alzheimer-Patienten oder Knoten von Krebs-Patienten aufgelöst werden können, dann muss es doch auch möglich sein, mit der Energie unserer beiden Gebete das verkalkte Abflussrohr wieder frei zu bekommen. Oder?

Ich betete unsere beiden Gebete als Turbo-Gebete für das Abflussrohr, mit gleichzeitiger Bitte, die Kalkablagerungen vollständig aufzulösen. Ich nutzte die Spüle und das Waschbecken in der Folgezeit etwas weniger, spülte auch mal einen Teller oder einen Topf unter dem Wasserhahn der Badewanne. Es war jedoch wichtig, dass immer auch Wasser von Spüle und Waschbecken in das Abflussrohr floss. Der durch die Energie unserer Gebete aufgelöste Kalk musste ja abtransportiert werden.

Am vergangenen Dienstag Abend wurde ich darauf aufmerksam gemacht, dass ich folgende Maßnahmen ergreifen soll: Vorgestern am Mittwoch, gestern am Donnerstag und heute am Karfreitag 5x täglich Spüle und Waschbecken voll mit Wasser füllen, dann gleichzeitig die Stöpsel ziehen. Lieber Himmel, es dauerte am Mittwoch beim ersten Mal ungefähr 20 Minuten, bis in beiden Becken das Wasser abgeflossen war. Abends dauerte es 12 Minuten. Gestern früh dauerte es 10 Minuten, gestern Abend 5 Minuten. Heute früh dauerte es nur 45 Sekunden, bis das Wasser in beiden Becken mit einem dicken Strudel abfloss. Heute soll ich diese Prozedur noch 3x machen. Dann nicht mehr. So, wie das Wasser abläuft, brauche ich das dann auch nicht mehr…

Wahnsinn! Mit unseren beiden Gebeten geht eben alles! Auch das!

 

Noch einmal eine Zusammenfassung der Erkenntnisse meiner  15-jährigen Forschungsarbeit

(Es ist die letzte, versprochen!):

 

KRANKHEIT ist nicht einfach nur die „Abwesenheit von Gesundheit“, wie einige scherzhaft zu sagen pflegen.

 

KRANKHEIT ist, wenn in und bei einem Menschen die vielen Millionen Energien nicht ausgeglichen sind und nicht harmonisch miteinander arbeiten.

 

Im Körper, den Bereichen und dem Energiefeld eines Menschen sind unendlich viele „Mehrfach  zeitschlossgesichert verborgene, die Heilung blockierende Energien“ vorhanden, die Krankheiten, Funktionsstörungen und Defekte aller Art hervorrufen und die deren Heilung be- oder verhindern. Diese Energien können mit medizinischen Maßnahmen nicht beseitigt werden. Das geht nur mit Energien ganz bestimmter Frequenzen.

 

Das geht nur mit unseren beiden Gebeten!

 

Wer die Formulierung der beiden Gebete verändert, verändert deren Frequenz. Das macht die Gebete unwirksam. Das ist so, als wenn man einen Radiosender, der auf 91,3 MHz zu empfangen ist, auf 91,2 oder anders einstellt. Nix passiert, nur Rauschen. Die Frequenz ist nicht richtig. Kein Empfang. Für unsere beiden Gebete heißt eine Veränderung der Formulierung: Keine Heilwirkung! Lasst die Gebete, wie sie sind. So sind sie richtig!

 

Die jedem Menschen von Gott gegebene Heilkraft arbeitet bei Menschen, die unsere beiden Gebete NICHT beten, nur mit höchstens 10% Kraft. Die aus der Heilkraft wirkende Heilenergie fließt auch nur mit 10% Kraft. Es ist unmöglich, dass bei diesen Menschen Heilung erfolgen kann. Aus diesem Grund gibt es unter diesen Menschen keinen einzigen auf dieser Erde, der gesund ist. Jeder Mensch braucht deshalb unsere beiden Gebete.

 

Alle medizinischen Maßnahmen zielen nur darauf ab, Symptome zu bekämpfen, sie beseitigen nicht die URsachen. Das tun aber unsere beiden Gebete.

 

HEILUNG kann ein Mensch nur dann erlangen, wenn er mit der Energie unserer beiden Gebete diese „Mehrfach zeitschlossgesichert verborgenen, die Heilung blockierenden Energien“ sichtbar macht und auflöst. Das bewirkt er durch das tägliche Beten unserer beiden Gebete. In unseren beiden Gebeten befinden sich mehr als 500 Gebete – für und gegen alles. Das ist gut und richtig. Jedoch werden im Grunde genommen für die Heilung nur die wenigen Gebete benötigt, die die „negativen“ Energien sichtbar machen und auflösen. Alles Andere geschieht dann in und bei dem Menschen von ganz alleine. Die vielen, weit über 500 Gebete, die sich in unseren beiden Gebeten befinden, dienen der Intensivierung und Beschleunigung der Heilung. 

 

„Lieber Gott (Göttliche Energie),

bitte gleiche jetzt in und bei

MIR

die Energien aus und führe sie in Harmonie.

Danke!“ 

 

 und

 

„Lieber Gott, (Göttliche Energie)

bitte gib MIR jetzt Heilung.

Danke!“

 

Es ist ausreichend, die Energie dieser beiden Gebete täglich 1x zu aktivieren, indem die beiden Gebete 1x täglich gebetet werden > laut, leise, stumm, ablesen, denken > egal. Natürlich darf man die Gebete öfter als 1x täglich beten. Jemand, der das tut, fühlt immer sofort, wie harmonisierend und ausgleichend sie wirken. Das mehrmalige Beten bringt allerdings keine schnellere Heilung. Das wäre so, als wolle man einen voll aufgeladenen Akku noch weiter aufladen wollen.

 

Natürlich darf man unsere beiden Gebete auch für einen anderen Menschen beten, wenn dieser noch nicht oder nicht mehr dazu in der Lage ist, sie selbst für sich zu beten. Dazu setzt man einfach den Namen dieses Menschen statt des Wortes „…mir…“ ein. Das braucht man nur ein einziges Mal tun. Die neu geschaffenen Gebete sind sofort Bestandteil des 2. unserer beiden Gebete, unseres Zusammenfassungs-gebetes. Jedes Mal, wenn wir dann die beiden Gebete in der Original-Formulierung für uns beten, werden auch die Energien der beiden Gebete, die man für einen anderen Menschen gebetet hat, aktiviert. Ist ein Mensch dazu in der Lage, die beiden Gebete selbst zu beten, dann soll er bitte schön selbst für sich etwas tun. Wir lösen diesen Menschen nicht deren Probleme. Das sollen sie gefälligst selbst tun.  

 

Nach und nach werden die „negativen“ Energien in und bei dem Menschen sichtbar gemacht und aufgelöst. Gleichzeitig ist gewährleistet, dass durch das tägliche Aktivieren der Energien dieser beiden Gebete keine solchen „negativen“ Energien mehr in sein Energiefeld eindringen können. Falls das doch geschehen sollte, verhindert das tägliche Beten unserer beiden Gebete, dass sich die eingedrungenen „bösen“ Energien in seinem Energiefeld erneut ablagern können. Sie werden spätestens beim nächsten Beten der Gebete wieder sichtbar gemacht und aufgelöst. Bis zum Beten der beiden Gebete am nächsten Tag können diese Energien sich nicht ablagern und auch sonst keinen Schaden anrichten. Deshalb ist es enorm wichtig, dass man nie aufhört, täglich 1x unsere beiden Gebete zu beten. Wenn man gesund werden und dann auch bleiben will, hat man keine andere Wahl.

 

Das ist keine „Nötigung“, sondern die Feststellung einer Tatsache. Jeder entscheidet allerdings selbst, ob er die beiden Gebete täglich 1x betet oder nicht. Ich werde niemals mit der Brechstange versuchen, einen Menschen – erst recht keinen Mediziner, zu „missionieren.“ Ein Mensch, der logisch denken kann, wird meine Ausführungen begreifen, egal, welche Schulbildung er hat.

 

Niemand kann sagen, wie lange es dauert, bis eine Krankheit, eine Funktionsstörung oder irgendein Defekt geheilt sein wird. Das muss jeder Mensch, der unsere beiden Gebete täglich 1x betet, einfach abwarten. Tatsache ist, dass unsere beiden Gebete heilen, wenn ein Mensch sie täglich in der ausgeloteten Formulierung 1x betet. Das beweisen alle Menschen, die täglich unsere beiden Gebete beten. Und ich habe es an mir selbst bewiesen: Eine angeblich „unheilbare“ Fettverteilungsstörung ist auf dem Weg, vollständig geheilt zu werden. Hier hat die letzte Phase der Heilung dieser Fettverteilungsstörung gerade begonnen: Die Neuablagerung von Fett in meinem Körper (Extremitäten, Gesicht, Brust, Rücken, Po) Meine Führung sagt, mein idealer Körperfettanteil sind 9,0 kg.

 

Jemand mit dem gleichen oder einem anderen „Defekt“, der heute anfängt, unsere beiden Gebete täglich 1x zu beten, wird sicher den Heilvorgang schneller hinter sich bringen als ich. Er braucht den häufigen Leerlauf zwischen zwei aufgezeigten Maßnahmen, die ergriffen werden mussten, wie es bei mir oft war, nicht „erdulden“.

 

Was bei mir geht, das funktioniert natürlich auch bei jedem anderen Menschen. Das, was geschehen muss, um Heilung zu erlangen, ist bei jedem Menschen und bei jeder Krankheit gleich. Meine Erkenntnisse stehen jedem Menschen in unseren beiden Gebeten sofort zur Verfügung.

 

Weil meine Erkenntnisse RICHTIG sind, weil sie die WAHRHEIT sind, werde ich niemals mit irgendeinem Menschen darüber diskutieren. Die Wahrheit ist nicht diskutierbar. Die Wahrheit ist unantastbar. Mögen auch noch so viele „Experten“ diese meine Erkenntnisse anzweifeln. Denen rate ich:

 

„TUN! Einfach TUN!“

 

Viele dieser "Experten" sind nicht in der Lage, über den Tellerrand hinweg zu schauen. Schon aufgrund ihrer oft maßlosen Arroganz und Selbstüberschätzung und ihrer oft bodenlosen Dummheit, ihrer mangelnden Bereitschaft, Neues zu entdecken und zu akzeptieren, werden gerade diese „Experten“ die Welt niemals verändern. Vor allem: Wie kann es ein von HARTZ IV lebender Aushilfs-Taxifahrer mit lediglich Realschulreife wagen, etwas herauszufinden, was bisher noch nicht mal einem Nobelpreisträger gelungen ist?

 

Die Antwort ist ganz einfach: Weil er anders, einfacher denkt. Weil er die Möglichkeit der Radiästhesie hat, mit der er in Sekundenschnelle die richtigen Antworten auf seine Fragen erhält. Weil er weiß, dass es total falsch ist, immer nur Symptome zu behandeln. Er fragte nach Auslösern und URsachen von Krankheiten, Funktionsstörungen und Defekten. Aufgrund von zielgerichteten Fragen an unser aller spirituelle  Führung bekam er von dieser die richtigen Antworten und Erkenntnisse über sein Lot aufgezeigt. Alles, was er ausgelotet hat, hat sich als wahr und richtig erwiesen. Bei ihm gibt es keine Methode „Versuch und Irrtum“. Er richtet sich nur nach den richtigen Antworten unser aller spirituellen Führung.

 

Bei den Beratungen der vielen hundert Menschen in Europa und in Übersee waren alle Antworten, die ich von unserer Führung über mein Lot erhielt, immer richtig. Das beweist, dass ich wohl der beste auf dieser Welt bin, der radiästhetisch Menschen mit dem radiästhetischen Instrument LOT berät. Wenn jemand sagt: „Das ist unmöglich“, dann meint er damit nichts Anderes als: „Ich kann mir das nicht vorstellen“.

 

Insbesondere diejenigen werden – hoffentlich – darüber nachdenken, die in knisternd gestärkten blendend weißen Kitteln durch Krankenhaus-Gänge wandeln, in der Brusttasche einen Pieper und 5 verschiedenfarbige Kugelschreiber, ein Stethoskop locker um den Hals baumelnd oder lässig aus einer Seitentasche heraushängend. Sie meinen, das sehe wichtig aus. ICH sage, das sieht albern aus. Viele von denen tragen leider die Nase 5 Meter über dem Boden.

 

Worauf sind diese Menschen stolz? Auf ihren Berufsstand? Darauf, dass in deutschen Krankenhäusern jährlich 40.000 Menschen von Berufskollegen zu Tode therapiert werden? Die Dunkelziffer bei allen anderen Medizinern möchte ich gar nicht wissen. Sie nennen es „Kunstfehler“, ICH nenne es „vom Gesetzgeber und den Kollegen genehmigte, tolerierte und akzeptierte fahrlässige Tötung“. Worauf um Himmels Willen sind diese „Experten“ stolz?

 

Natürlich ist auch keiner dieser „Experten“ gesund. Schon nach kurzer Zeit werden diese skeptischen Menschen meine Erkenntnisse bestätigen, wenn sie denn heute noch anfangen, unsere beiden Gebete 1x täglich für sich zu beten. Sie schaffen sich ihre eigenen Beweise. ICH jedenfalls bin stolz auf das, was ich alles herausgefunden habe. Was meine Forschungsergebnisse für die Menschen bedeuten, werden all die Menschen herausfinden und bestätigen, die unsere beiden Gebete täglich 1x beten, nicht so genannte "Experten", die meist nach Joachim Ringelnatz verfahren:

 

"Und darum schließt er messerscharf, dass nichts sein kann, was nicht sein darf!" 

 

Jeder Zweifler kann und darf selbst das „Arbeiten mit dem Spirituellen Lot“ erlernen. Mein LOT-Lehr- und Arbeitsbuch kommt in naher Zukunft auf den Markt. Wenn jemand das Loten erlernt, die wenigen Regeln beachtet und genau so gewissenhaft arbeitet wie ich, der wird exakt die gleichen Antworten erhalten wie ich. Zwei Lotberater können niemals zwei verschiedene Lotergebnisse erhalten. Es gibt immer nur eine Wahrheit!

 

Geduld! Heilung geht nicht wie Licht einschalten. Und bitte niemals aufhören, unsere beiden Gebete täglich 1x zu beten, sonst hat man in kurzer Zeit wieder den gleichen Schlamassel. Trotzdem ist es die Entscheidung eines jeden Menschen, ob er unsere Gebete täglich 1x betet, ob er 1 Minute täglich einsetzt, um Gesundheit, Erfolg, Zufriedenheit, Liebe und Harmonie in seinem Leben zu erreichen. ICH stelle nur diese Informationen zur Verfügung. Ob sie ein Mensch annimmt und für sich nutzt, darauf habe ich keinen Einfluss.

 

Ich sage immer:

 

„Die Tatsache, dass es etwas noch nie gegeben hat, heißt nicht, dass es das niemals geben wird!“

 

Zwei Werbesprüche aus einer Auto- und einer Boots-Werbung passen auch ganz wunderbar auf mich und meine Forschungs-Ergebnisse:

 

„Es ist immer unmöglich, bis es einer macht!“

 

„Nur wer anders denkt, verändert die Welt!“

 

Ich habe entdeckt und beschrieben, was KRANKHEIT ist und wie HEILUNG funktioniert. Gleichzeitig habe ich den Menschen aufgezeigt, was sie tun müssen, um sich selbst heilen zu können. Jeder Mensch, der unsere beiden Gebete täglich betet, erfährt am eigenen Leib, dass und wie schnell sie bei täglich 1x beten heilen.

 

ICH habe an mir selbst bewiesen, dass eine bei den Medizinern als "unheilbar" geltende Fettverteilungsstörung in ungefähr 1 Jahr geheilt werden kann. Während dieser Zeit gab es noch etwas Leerlauf zwischen 2 neuen Erkenntnissen. Das ist bei einem, der heute anfängt, unsere beiden Gebete täglich 1x zu beten, nicht so. Ohne Medikamente (gibt es nicht), ohne Diäten (Blödsinn, geht nicht) ohne meine Lebensweise oder mein Essverhalten zu ändern (eher gebe ich mir die Kugel) hat es funktioniert. Unsere beiden Gebete haben das geschafft. Sie heilen alle Krankheiten. So sagt es unser aller Spirituelle Führung über mein Lot.

 

Alle Menschen brauchen unsere beiden Gebete. Denn:

 

Es gibt keinen Menschen auf dieser Welt, der gesund ist, wird oder bleibt, wenn er die beiden wunderbaren Gebete NICHT täglich 1x betet. Es gibt keinen Menschen, der unsere beiden Gebete täglich 1x betet, der nicht schon nach kurzer Zeit sagt: "Es geht mir bereits bedeutend besser!" Und was heißt "nach kurzer Zeit"? Oft wenige Tage, wenige Wochen, wenige Monate. Egal, wie lange ein Heilvorgang dauert, dass Heilung selbst bei „Unheilbarem“ überhaupt geschieht, das ist das Entscheidende >>>>>>> bei allen Menschen, die krank sind. Und alle Menschen, die unsere beiden Gebete nicht täglich 1x beten, sind halt krank. Das ist eine Tatsache.   

 

„Quod erat demonstrandum“

(Lat.: Was zu beweisen war)

 

 Oder gibt es Medikamente bzw. andere medizinische Therapien, um die Maßnahmen der „Vorbereitung der Heilung“ in Phase 1-3 und dann auch die Heilung selbst zu bewirken? Gibt es medizinische Maßnahmen, die die 270 verschiedenen „mehrfach zeitschlossgesichert verborgenen, die Heilung blockierenden Energien“ sichtbar machen und auflösen? (Diese "negativen" Energien sind 10.000-fach zeitschlossgesichert verborgen in unserem Energiefeld, in unseren Bereichen und in unserem Körper und tun dort ihr zerstörerisches Werk, was heißt, dass ein Mensch ohne unsere beiden Gebete niemals heilen kann.) Gibt es medizinische Maßnahmen, die in wenigen Monaten jede Krankheit heilen?

 

Aha! Also: Nicht reden, TUN!

 

Manchmal sitze ich da, lasse mein Lot schwingen und überlege: „Warum gerade ich? Warum wurden gerade mir so viele und brisante Erkenntnisse aufgezeigt, die ich den Menschen weitergeben soll?“ Ich komme dann immer zu dem gleichen Ergebnis:

 

 

ICH war wohl genau der richtige!

SUPERLOB!

 

So, Übergewicht und (krankhafte) Fettbildung sind also mit der Energie unserer beiden Gebete in kürzester Zeit heilbar. Nicht nur das, unsere Führung sagt auch über mein Lot, dass Menschen mit einem Körperfett-Anteil von unter 35% bei ausgewogener Ernährung und „richtigen“ Essgewohnheiten ihr nicht-krankhaftes Fett wieder loswerden können. „Aber…“ Nix da! Nicht rumdiskutieren, davon wird nichts besser. TUN ist das Zauberwort. Einfach nur TUN und Geduld haben.

 

Noch einmal ganz deutlich: Ich habe hier das Übergewicht und die Fettsucht als Beispiel genommen, weil fast jeder diesem Beispiel folgen kann, weiß, wie schwer es ist, diese Krankheit zu heilen, nicht zuletzt, weil er selbst davon betroffen ist. Alle Erkenntnisse gelten natürlich für ALLE Krankheiten, Funktionsstörungen und Defekte aller Art.

 

Wir schauen an jedem 1. eines Monats zurück bis zu dem Tag, als wir anfingen, die Gebete zu beten.

 

Wir schauen an jedem Silvester zurück bis zu dem Tag, als wir anfingen, die Gebete zu beten.

 

Wir fragen uns:

 

Wie ging es mir damals, als ich anfing, die beiden Gebete zu beten? Wie geht es mir heute?

 

Meine Haut ist geheilt, „wunder“bar! Den sehr lauten Tinnitus in meinen Ohren höre ich kaum noch, „wunder“bar! Ein Taubheitsgefühl in den Zehen beider Füße, ein Überbleibsel einer schlimmen Neuropathie (Nervenentzündung) im ganzen Körper Ende der 80er Jahre, ist weg, „wunder“bar! Wie war das doch gleich? Nervenzellen und Herzzellen regenerieren nicht? Stimmt! Die abgestorbenen Zellen regenerieren nicht. Aber da die Baupläne auf der DNS gespeichert sind, können neue, gesunde Zellen gebildet werden. Man muss halt nur mit unseren beiden Gebeten die DNS dazu anregen, neue, gesunde Nerven- oder Herzzellen zu produzieren. Ihr lieben Mediziner, ich bitte Euch, warum um Himmels Willen sollten Nervenzellen und Herzzellen da eine Ausnahme machen? Ich trage das Vorgänger-Modell meiner eigentlich jetzigen Brille. Die Dioptrienzahl hat sich um je 1 verbessert, „wunder“bar! Dieser Scheiß-Bauch geht langsam weg, „wunder“bar! Das hätten wir!

 

Meine Güte, den Herren F. und A. tritt der Angstschweiß auf die Stirn. Was ist, wenn niemand mehr eine Brille braucht? OhGottohGottohGott…

 

„Nicht nur die Ärzte, die Pharmahändler und die Optiker werden überflüssig, meine Güte, die Gebete vernichten ja Arbeitsplätze! Jetzt geht es auch noch den ganzen Muckibuden an den Kragen, wenn die alle überflüssig werden.“

 

Nein, nein, keine Bange. So schnell schießen die Preußen nicht. Die Heilung und der Muskelaufbau können ja nur bei den Menschen geschehen, die unsere beiden Gebete täglich beten. Bis das alle Menschen tun, na, da wird noch viel Wasser an den Ostseestrand schwappen. Ich bin sicher, unser Herrgott wird in den nächsten Jahrzehnten bei den Menschen – überall auf der Welt – dafür sorgen, dass eine gesunde Geburtenkontrolle stattfindet und nach und nach die Gesamtbevölkerungszahl der Erde auf 1 gesunde Milliarde beschränkt wird. Kein Mensch mehr Hunger leiden muss. Alle Menschen einen Arbeitsplatz haben. WIE? Darüber haben wir nicht nachzudenken. Das überlassen wir IHM.   

 

Die "Heilung" des Lipodystrophiesyndroms in meinem Körper läuft. Ich widme mich jetzt verstärkt einer weiteren Baustelle in mir, die lt. Aussage der Mediziner nicht heilbar ist, deren Heilung aber lt. Aussage meiner Führung in mir bereits zu 50% abgeschlossen ist. Der medizinische Nachweis ist im Gange, läuft parallel! Kann noch eine Weile dauern… Nun ja, warum soll ein Taxifahrer nicht auch mal einen Nobelpreis wegen großer Verdienste um die Gesundheit der Menschen bekommen? (War ein kleiner Scherz)

 

Oder vielleicht doch kein Scherz?

 

Na ja, Nobelpreis ist ja ganz gut. Jedoch ist die höchste Auszeichnung dieser Welt, der Friedensnobelpreis gar nichts mehr wert, seitdem er dem Kriegstreiber und Lügner Obama und auch einer Horde korrupter Politiker, die weit über ihre Verhältnisse gelebt haben, die der Meinung sind: „Mein Nutz geht vor Dein Nutz“: Der Europäischen Gemeinschaft verliehen wurde. Jetzt meinen einige total Fehlgeleitete, ein gewisser Herr Putin müsse doch den Friedensnobelpreis erhalten. Wie bitte? Dieser Kerl, der die Menschenrechte in seinem Land mit Füßen tritt? Ich fasse es nicht! Das Nobelpreiskomitee hat damit seine Unschuld endgültig verloren. Dass Putin den Nobelpreis erhält, das ist nicht geschehen. Gott sei Dank!

 

Von der schlimmsten Krankheit der Menschen bin ich mittlerweile ganz geheilt: Der Ungeduld!

 

Merke:

 

Glaube niemals einem so genannten "Heiler", wenn er zu Dir sagt:

 "Das ist unheilbar. Damit müssen Sie leben. Dagegen gibt es nichts. Sie sind leider austherapiert."

 

Ich habe einen kleinen Klienten, Leo. Er litt unter schwersten epileptischen Anfällen. Die Ärzte sagten, er sei "austherapiert", was so viel heißt, dass die Mediziner nichts mehr für ihn tun konnten, sie überließen ihn seinem sich andeutenden grausamen Schicksal. Sein Leben war eine Qual. Als seine Mutter erstmals im Jahr 2006, als der kleine Leo 5 Jahre alt war, bei mir anrief, hatte er ununterbrochen am Tag und in der Nacht schwerste Krampfanfälle. Seine Mutter fing an, für ihn "unser Gebet" und später dann "unsere beiden Gebete" zu beten. Seitdem besserte sich sein Zustand stetig. Ein Medikament nach dem anderen konnte abgesetzt werden.

 

HEUTE ist er ein aufgewecktes, intelligentes Kind, das die Schule und das Leben meistert, er hat kaum noch kurze Krämpfe, so genannte wenige Sekunden dauernde "Nickanfälle", die immer seltener werden und manchmal wochenlang gar nicht auftreten, er ist topfit. Lehrer und Ärzte stehen vor einem Rätsel, sind begeistert von diesem "Phänomen". Seine Mutter und ich, wir sind ganz sicher: Den Rest bis zu Leos vollständiger Genesung kriegen wir auch noch hin. Den "Fall Leo" hatte ich schon vor 7 Jahren zur Chefsache erklärt. Unsere Gebete heilen, das zeigt auch der "Fall Leo" eindrucksvoll!

Dabei ist es so einfach: Jeder Mensch besitzt die Kraft, sich selbst zu heilen. Man musste den Menschen nur aufzeigen, WIE sie das machen sollen. Das ist mir mit dem Schaffen unserer beiden Gebete gelungen. Und dass sie wirklich heilen, das haben sie schon eindrucksvoll bei allen Menschen bewiesen, die unsere beiden Gebete täglich 1x beten. Es gibt keinen einzigen, der nicht schon nach wenigen Tagen, Wochen oder Monaten sagt: „Es geht mir schon bedeutend besser!“ Was wollen wir mehr? ICH brauche nichts und niemandem mehr etwas zu beweisen. Jeder Mensch, der unsere beiden Gebete täglich betet, der bekommt seine eigenen Beweise. Egal, an welcher Krankheit, an welcher Funktionsstörung oder an welchen Defekten er "leidet", er mag einfach anfangen unsere beiden Gebete täglich 1x zu beten. Wer es nicht versucht, wird niemals erfahren, ob sie ihm nicht doch geholfen hätten, seinen Körper und seine Bereiche zu "heilen". Maximal 1 Minute täglich, mehr Zeit braucht man dazu nicht.

 

 ERGO:

 

Ohne unsere beiden Gebete kann ein Mensch keine Heilung erlangen!  

Unsere beiden Gebete ersetzen auf Dauer nahezu alle medizinischen Maßnahmen!

Aber nicht sofort! Nicht über Nacht!

Heilung geht nicht wie Licht einschalten!

 GEDULD!

 

(Die Mediziner müssen jetzt nicht vor Existenzangst zusammenzucken.

Es wird noch eine ganze Weile dauern, bis jeder Mensch die beiden Gebete täglich 1x betet.)

 

 1x täglich unsere beiden Gebete beten. Das ist auf jeden Fall immer richtig.

Niemals damit aufhören, egal, welche körperlichen Störungen oder Störungen in den Bereichen, die NICHTS mit unseren Gebeten zu tun haben, auftreten.

 

Unsere beiden Gebete heilen ohne Nebenwirkungen!

 

 Bitte bestehende, verordnete medizinische Maßnahmen NIEMALS eigenmächtig,

 NIEMALS ohne Rücksprache mit dem behandelnden Arzt verändern oder abbrechen!

 

 Bei akuten Störungen des Wohlbefindens ist ein ARZT der Ansprechpartner, NICHT ICH!

 

ICH "berate" die Menschen, der Arzt "behandelt" sie!

Nochmal:

Ich

 

 

- stelle keine Diagnosen

- gebe keine Heilversprechen

- wende keine Heilmaßnahmen an

- gebe immer nur "Hilfe zur Selbsthilfe"

- bin kein Mediziner, kein so genannter "Heiler"

- verstoße mit meiner Tätigkeit nicht gegen das Heilpraktikergesetz

- zeige den Menschen eine Möglichkeit,

wie sie sich selbst heilen können

- berate Menschen mit Hilfe unserer Führung bei anstehenden Entscheidungen

Kostenlos und ohne Nebenwirkungen!

 

Ich bin ein Lot-Berater.

Ich berate Menschen kostenlos radiästhetisch = strahlenfühlend mit dem Spirituellen Lot.

Ich bin ein Informations-Überbringer.

Mehr nicht!

 

„Eddie, auf ein Wort“

„Ja bitte?“

"Eddie, findest Du das nicht ein bisschen ungerecht? Du machst die ganze Arbeit, und alle anderen Menschen profitieren davon. Sie setzen sich sozusagen "ins gemachte Nest".

 

(grins). "Neid, Missgunst oder gar Hass sind destruktive = zerstörende Gefühle, die mir fremd sind. Sie zerstören in erster Linie denjenigen, der sie aussendet, weniger den Empfänger, auf den sie gerichtet sind. Wenn mein Buch „Die sanfte Revolution“ einmal veröffentlicht wird, dann bekomme ich von unserem Herrgott sicher ein Dankeschön für meine für die Menschen geleistete Arbeit, da bin ich ganz sicher. Wie Du gleich noch lesen wirst, habe ich alle Erkenntnisse für mich und nur für mich herausgefunden. Mir ging es sauschlecht und ich wollte wissen, was ich dagegen tun kann. Im Gegensatz zu so genannten Forschern, die für die Menschen wichtige, bahnbrechende Erkenntnisse erlangen, sie nicht den Menschen zugänglich machen, sondern erst einmal dafür abkassieren wollen, bin ich der Meinung - so wie auch unsere spirituelle Führung - dass man Gebete nicht verkauft, sondern verschenkt. Wenn die Gebete und alle Infos dazu mittels Buch weitergegeben werden, dann kann das nicht kostenlos sein. Der Preis für mein Buch „Die sanfte Revolution“ wird aber für jeden erschwinglich sein. Dafür werde ich sorgen.

 

Ich weiß nicht, ob an dem Gerücht etwas dran ist, wonach bei einer großen Chemie-Firma in Deutschland das wirksame Medikament gegen Krebs im Tresor verschimmelt, weil durch das Verabreichen an Krebspatienten ja ein wichtiger "Industriezweig" der Pharmaindustrie wegbrechen würde. Gut, es wäre ja auch wieder mal nur "Behandlung von Symptomen" ohne die URsache zu bekämpfen, aber immerhin, ein Anfang.

 

Deshalb fragte ich nach. Unsere Führung sagt über mein Lot: "JA! Dieses Medikament gibt es schon seit vielen Jahren." Deshalb habe ich alle meine Erkenntnisse allen Menschen kostenlos über meine Homepage oder meinem Buch „Die sanfte Revolution – Ein Gebet heilt alle Krankheiten“ mit einem moderaten Preis zugänglich gemacht. Vielleicht nehmen unsere beiden Gebete ja dieser "Heilindustrie" die Arbeit ab? Und das noch kostenlos und ohne Nebenwirkungen!

 

Außerdem bin ich der Meinung, dass für die Hilfe an anderen Menschen niemals jemand Geld bezahlen müsste. Wenn jemand wegen einer Serviceleistung für einen Menschen Auslagen hat, gut, dann sollte er die den Menschen in Rechnung stellen. Das ist in Ordnung, alles Andere wäre unfair. Er muss aber nicht 1.000% Gewinn anstreben, die Not der betreffenden Menschen ausnutzen, ganz nach dem Motto: "Vogel friss oder stirb!" Und oft gilt auch noch die wahre Erkenntnis: "Weil Du arm bist, musst Du früher sterben!"

 

"Eddie, mal ganz ehrlich, meinst Du nicht, dass es einigen Menschen schwer fällt, Deine Erkenntnisse anzunehmen, wenn Du schreibst, dass Du keinen Beruf erlernt hast, Arbeiter warst, als Aushilfs-Taxifahrer gearbeitet hast und von Hartz IV lebst?"

 

"Nein, ich möchte den Menschen damit vermitteln, dass man nicht Professor oder sonst was sein muss, um für die Menschen enorm wichtige Erkenntnisse zu erlangen. Hierfür, für alle diese Erkenntnisse, die ich gewinnen konnte, war ich wohl genau der richtige, auch ohne Appretur - pardon - Abitur und großem Latrinum - pardon - Latinum. Um ein bisschen anzugeben, reicht mir die Internetseite "Lateinisch für Klugscheißer.de". Ich möchte den Lesern damit sagen, dass in jedem Menschen - egal, welche Schulbildung er hat - etwas Besonderes steckt.

 

Viele werden darüber nachdenken und vielleicht das Besondere in ihnen entdecken. Und außerdem: Hat die Mama nicht stets gesagt, dass wir immer die Wahrheit sagen müssen, niemals lügen dürfen? Meinst Du, dass auch nur ein einziger Mensch mir noch ein Wort glauben würde, zu mir Vertrauen haben würde, wenn ich bei meiner Schul- und Ausbildung lügen würde? So etwas kommt immer raus! Und das ist gut so!

 

Das Vorspiegeln falscher Tatsachen, wie z.B. abgeschriebene Doktorarbeiten, oder sich anders mit fremden Federn schmücken, überlasse ich den Politikern. Ein Mensch kann 50 Jahre lang der beste Gutmensch, der erfolgreichste Wissenschaftler oder Manager dieser Erde gewesen sein, wenn er sich nur ein einziges Mal unfair verhält, wenn die Menschen nur ein einziges Mal über ihn lachen oder er eines Verbrechens überführt wird (Uli Hoeneß), dann ist alles hinfällig, was er jemals geleistet hat. Dann ist dieser ehemalige Gutmensch nur noch ein dreckiger Verbrecher! Wenn ein berühmter französischer Schauspieler sich in den Mittelgang eines voll besetzten Flugzeuges stellt und dort hinpinkelt, dann ist er nicht mehr der berühmte Gérard Depardieu, dann ist er eben nur noch ein perverser Flugzeugpisser. 

 

Und: Wenn man aus gesundheitlichen Gründen von Hartz IV leben MUSS, dann kann einem niemand einen Vorwurf machen. Ein Mensch kann schneller dort landen, als er es sich vorstellen kann. Ich bin stolz auf mein Vaterland Deutschland, ein Land, das seine Bürger, wenn sie in Not geraten, nicht im Stich lässt, ich bin Stolz auf unser Grundgesetz, das so alt ist wie ich. Wir haben uns beide bewährt (grins). Und man darf nicht vergessen, dass ich 12 Jahre lang diesem Land als Soldat gedient habe. Ich bekam viel von diesem Staat zurück. Sollte ich einmal finanziell unabhängig werden, dann weiß ich, dass ich dem Staat, bzw. den Menschen dieses Staates, die es nötig haben, von meinem Wohlstand abgebe und „Gutes tue“, allerdings, ohne es ständig allen Menschen auf die Nase zu binden.

 

Und noch etwas: Was glaubst Du, wer Deutschland am Leben hält, wer dieser Republik den Gewinn erwirtschaftet, wer dafür sorgt, dass es uns gut geht? Die Politiker, Wissenschaftler, Professoren und Super-Manager? Nein, es sind die Arbeiter, denen wir nicht genug danken können. Die Müllmänner z. B, die meinen Müll und Dreck wegschaffen, bei jedem Wetter!!! Knochenarbeit, die haben meinen allergrößten Respekt, was ich von gewissen - oft gnadenlos dummen, unfähigen und korrupten - Politikern und Super-Managern nicht behaupten kann, bei denen hält sich mein Respekt in Grenzen..."

 

"Eddie, Deine Selbstlosigkeit ist kaum nachzuvollziehen. Bist Du jetzt ein neuer "Heiland" oder einfach nur dumm?"

 

"Weder - noch. Du müsstest doch jetzt wissen, wenn Du auf meiner Homepage den Artikel „Wahrheiten und Lügen“ gelesen hast, dass es so einen biblischen Unsinn wie "HEILAND" nicht gibt. Ich habe alle meine Erkenntnisse für MICH und nur für MICH herausgefunden. ICH wollte wissen, was ICH tun muss, um z.B. diese schreckliche Hautkrankheit zu heilen. ICH wollte wissen, wie alles in MEINEM Energiefeld funktioniert und zusammenhängt. ICH wollte für MICH Heilung erlangen. ICH wollte wissen, was ICH tun muss, um diesen beschissenen Bauch wieder loszuwerden.  ICH habe das alles in erster Linie für MICH getan, denn MEINE Gesundheit war ganz unten, sozusagen am oder im Arsch. Das ist doch nicht selbstlos, oder? Klingt doch alles sehr egoistisch, oder? Da waren jetzt aber viele ICHs

 

Allerdings: Immer, wenn ich merkte, dass eine neue Erkenntnis für mich positiv war, dann habe ich sie veröffentlicht, weil ich denke, dass auch andere Menschen genauso wie ich leiden wie ein Hund und oft sogar daran denken, wie es bei mir einige Male war, den Stecker raus zu ziehen, weil sie keinen Ausweg mehr sehen, weil sie wollen, dass "es" einfach aufhört... ICH weiß, was Depressionen sind… ICH stelle nur Informationen zur Verfügung. Was andere Menschen damit anfangen, ob sie sie für sich nutzen oder sie ablehnen, das ist mir herzlich egal. Ich werde aber nicht eher ruhen, bis ich allen Menschen auf dieser Erde aufgezeigt habe, dass sie sich mit unseren beiden Gebeten selbst heilen können."

 

"Es gibt nichts Gutes,

 außer, man tut es!"

Joachim Ringelnatz

 

Ich wünsche allen Lesern meiner Homepage allzeit gute Gesundheit!

 

 

„Schau mer ma, dann seng ma scho!“

 

(Franz Beckenbauer)

 

… und ins Deutsche übersetzt:

 

„Schau’n wir mal, dann seh’n wir schon!“