Ein paar Fragen an den (und Antworten vom) Betreiber dieser Homepage

"Eddie, wie ist das mit Dir, triffst Du eigentlich noch eigene Entscheidungen, oder lotest Du alles aus, beherrscht Dein Lot Dein Leben?"

"Mein Lot ist zwar mein Leben, weil ich ständig als Berater damit arbeite, ich treffe aber die meisten meiner täglichen Entscheidungen "aus dem Bauch heraus". Meine Intuition ist sehr stark ausgeprägt. Nur bei Fragen, bei denen es um meine Gesundheit geht, frage ich meine Führung um Rat, z.B. fühle ich mich sicherer, wenn meine Führung mir über mein Lot sagt, dass ein eingeschweißtes Stück Fleisch aus der Kühltheke, bestimmte Sorten Obst oder Gemüse vom Wochenmarkt auch wirklich für mich richtig sind. Vor einigen Monaten war ich sehr erstaunt, weil plötzlich Gurken, Tomaten sowie Sprossen und Keime für mich nicht richtig waren. Ich bekam eine WARNUNG! Kurz darauf kam der EHEC-Skandal. Liegt in meinem Leben eine Entscheidung an, frage ich natürlich meine Führung um Rat, frage ich, was für mich richtig ist."

"Eddie, meinst Du nicht, dass Du ein bisschen zu offen bist, mit dem, was Du von Dir der ganzen Welt preisgibst, ich meine die ganzen Fotos und so? Es wird doch immer davor gewarnt. Bist Du nicht auch ein bisschen selbstverliebt? "

Ich könnte jetzt wie Radio Eriwan antworten: "Im Prinzip ja...", aber mal ehrlich: Meint Ihr nicht, dass bestimmte "Behörden" nicht schon längst alles über uns wissen? Wer eine Internetseite betreibt, der MUSS natürlich seine Anschrift, seine Telefonnummer und seine E-Mail-Adresse angeben. Daran ist ja auch nichts Schlimmes. Und ein schöner Mann (grins) muss sich doch nicht verstecken, oder? Es macht mir nichts aus, wenn ich als Narziss bezeichnet werde. Welcher Mann ist kein Narziss? Siehste! Ihr könnt ganz beruhigt sein: Mehr Fotos von mir gibt es nicht, habe keine mehr in meinem Schuhkarton gefunden. Ich meine, die Fotos von mir zeigen einen stinknormalen Mann, keinen abgehobenen "aufgestiegenen Meister" (grins) mit Heiligenschein. Was kümmern mich Menschen, die von mir sagen: "Muss das ein eingebildeter Mensch sein, dass er so viele Bilder von sich reinstellt. Der meint wohl, er wird mehr von Weibern gelesen." Ich kann über solche Menschen nur lächeln. Ihnen sei gesagt: Ich habe viele intelligente Männer - die Betonung liegt auf "intelligent" - unter meinen Klienten. Ich persönlich finde die Worte Weib / Weiber nicht negativ, sondern absolut geil! Ich ziehe ein geiles, verruchtes und hemmungsloses Weib jederzeit einer reservierten "feinen und anständigen" = langweiligen und verklemmten = "Dame" vor.  

Mich nerven Menschen, die immer so unendlich "seriös" sein wollen. Im Gegensatz zu so vielen Menschen, die sich selbst nicht leiden können, darf ich sagen: "Ich liebe mich. Ich bin stolz auf mich. Ich freue mich darüber, dass ich ein einigermaßen attraktiver Mensch bin und nicht etwa aussehe wie ein von Frankenstein geschaffenes Monster." Was ist daran auszusetzen? Gar nichts. Auch freue ich mich, dass diese Menschen glauben, ich hätte einen Schlag bei Weibern. Höre ich da ein wenig Neid heraus? Ich sag Euch die Wahrheit: Ich habe ihn, den Schlag bei Weibern. Genieße es. Bin stolz darauf, dass ich die Weiber verstehe, sie respektvoll, liebevoll und rücksichtsvoll behandle. Bin stolz darauf und es gibt mir ein tiefes Gefühl der Zufriedenheit, dass ich alle Weiber, die mit mir im Bett waren mindestens zu EINEM Orgasmus gebracht habe, meist hatten diese Weiber mehrere beim heißen Sex mit mir. Das ist keine Angeberei, nur eine Feststellung. Wie das geht? Es ist ganz einfach. In meinem Buch "Zeit für Zärtlichkeiten" habe ich alles genauestens beschrieben. Wie heißt es in der Operette "Die Chardasfürstin" von Emerich Kálmán? "Ganz ohne Weiber geht die Chose nicht..." Wie wahr! Ich zwinge niemanden, meine Fotos anzuschauen. Die Informationen auf meiner Homepage und in meinen Büchern sind der Star, nicht die Fotos von mir, nicht ich.

Wer etwas bewegen will, der muss seine Erkenntnisse in die Öffentlichkeit bringen. Wer sich in die Öffentlichkeit wagt, muss mit Kritik leben. Das war so und das wird auch künftig immer so sein. Es wird immer Menschen geben, die alles besser wissen, die ihren Senf überall dazugeben, natürlich ohne sich vorher gewissenhaft informiert zu haben. Viele dieser Menschen sagen einfach: "Das ist unmöglich, das kann nicht sein!", in Wirklichkeit müssten sie sagen: "Ich kann mir das nicht vorstellen!" Ich bekomme viel Zustimmung für meine Homepage, die so ganz anders ist als die sonst übliche Einheitssuppe, einfach ganz persönlich. Die Leser schätzen meine Offenheit, meine Ehrlichkeit, meine Unerschrockenheit, meine Direktheit und meine deutliche, manchmal gnadenlose, durchaus schockierende Ausdrucksweise. Viele Klienten / Klientinnen sagten schon zu mir: "Du schreibst, sprichst aus, was ich denke!"

Wenn ich möchte, dass die Leser etwas merken, dass sie etwas ganz bestimmt registrieren, dann ist mir jedes Mittel recht. Dann sorge ich dafür, dass sie sich tierisch über meine Sprache aufregen. Dann muss auch schon mal richtig dreckige Gossensprache herhalten. Wenn die Leser empört sind, dann habe ich gewonnen. Sie werden zumindest über das Gelesene nachdenken. Warum sollte ich daran etwas ändern? Ich werde niemals um den heißen Brei herumreden, diplomatischen Blödsinn schreiben. Und außerdem: Ich finde, es ist für mich einfacher, wenn sich hunderte oder tausende Leser auf mich und meine Art einstellen, als dass ich versuche, mich auf jeden einzelnen von denen einzustellen, oder? Ich weiß, wer ich bin und was ich geschaffen habe. Niemand kann mir auf meinem Gebiet das Wasser reichen. Ich bin, wie ich bin und werde mich nicht verbiegen. Jeder hat mich so zu nehmen, wie ich bin, oder er mag es lassen. Natürlich werde ich mir nicht wie Ludwig XIV von Frankreich oder das verrückte Häufchen Elend Ludwig II von Bayern die Inschrift "NEC PLURIBUS IMPAR" (Lat.: "Auch nicht mehreren unterlegen" = einfach ausgedrückt: "Mir kann keiner" bzw. "Ich bin einmalig") in mein Wappen eingravieren. (Obwohl, ich denke mal darüber nach...)"

"Mensch Eddie, hast Du denn gar keine Angst vor den so genannten Mächtigen, denen Du ganz schön auf die Füße trittst?"

"Wenn Du genau liest - und das machen Staatsanwälte auch (manchmal) - dann liest Du, dass ich niemals ALLE meine. Niemals darf man verallgemeinern. Niemals darf man sagen z.B. "Die Ärzte", "Die katholischen Priester". Ich schreibe immer "viele", "einige", "die meisten" oder "fast alle". Das bedeutet, diese Angesprochenen haben einen Schlupfwinkel, können sagen: "MICH meint er ja nicht!" Und außerdem bin ja niemals ich es, der etwas sagt, ich stelle immer nur Fragen, schreibe sie hin und die Antworten unserer Führung schreibe ich darunter. Deshalb kann kein Staatsanwalt der Welt mich belangen."

"Eddie, ich bin Dir dankbar für das, was Du offen aussprichst, z.B. die ganzen Sachen mit der Kirche und so. Ich habe auch schon darüber nachgedacht. Aber immer, wenn man mal versucht, mit jemandem darüber zu reden, dann machen die alle dicht. Es kann doch nicht sein, dass offensichtliche Lügen wie das Märchen von der unbefleckten Empfängnis immer wieder den Menschen vorgekaut wird. Wie gut, dass ich mir nicht alleine darüber Gedanken mache."

"Du hast Recht. Ich habe kein Problem damit, jemandem zu sagen, dass die ganze Bibel nur aus Unwahrheiten besteht. Natürlich kann ich das ja nicht wissen (mich gibt es ja erst seit 1949), aber unsere Führung, der ich die Frage stelle: "Sind diese Informationen richtig?" sagt mir klipp und klar, dass es in diesem Buch keine einzige wahre Information gibt. Ich stelle die Frage, schreibe dann die Antwort unserer Führung dahinter. Es wird auch in 1000 Jahren weder der Kirche, noch den Staatsanwälten dieser Welt möglich sein, unsere Führung rechtlich zu belangen. ICH sage ja nichts, es ist die Antwort unser aller spirituellen Führung (auch der Führung der Richter, Staatsanwälte und des Herrn Ratzinger) = der Göttlichen Energie = unseres Herrgottes. Den möchte ich sehen, der es wagt, unseren Herrgott zu verklagen, nur, weil er uns auf radiästhetische Weise erzählt, was irgendwelche hirnrissigen Idioten verzapfen. Ich finde es furchtbar, dass Menschen allen möglichen Religionsgruppen und Firmen den Würfelzucker kiloweise hochkant in den Arsch blasen, vor ihnen kuschen, nur weil sie dadurch "gewisse Vorteile" haben.

Es ist schrecklich, wenn gewisse Glaubensvereine so viel Macht auf Regierungen ausüben und diese den Menschen unter Androhung von Strafe verbieten, kritische Fragen über bestimmte Vorfälle in Deutschlands Vergangenheit zu stellen. Wenn Regierungen sich von Glaubensvereinen dahingehend unter Druck setzen lassen, finde ich das einfach nur erbärmlich. Bei Fragen dieser Art schreien diese  Glaubensvereine und die Politiker sofort "Beleidigung!" Und jeder weiß mittlerweile, dass es von "Beleidigung" zu "Leugnung" nicht mehr weit ist. Hauptsache, es werden keine unangenehmen Fragen gestellt, die eventuell Aufschluss darüber geben könnten, dass Zahlen, Daten, Fakten vielleicht zum eigenen Vorteil verändert wurden. Irgendwann, wenn meine Stimme laut genug ist, dann werde ich ganz sicher auch alle Lotergebnisse veröffentlichen, die ich über Deutschlands schreckliche Vergangenheit erlotet habe.

Würde ich diese schon heute unter der Rubrik "Wahrheiten und Lügen" veröffentlichen, glaub mir, ich hätte sofort die Aufmerksamkeit der ganzen Welt. Das wäre aber meinem Anliegen, die "Sanfte Revolution" und unsere beiden Gebete in die Welt hinauszutragen, nicht dienlich. Es wurden schon mehrfach gute Ansätze und Vorhaben dadurch kaputt gemacht, indem Menschen andere Menschen mit der Brechstange missionieren wollten und auch teilweise vor Beleidigungen nicht zurückschreckten. Die Folge war, dass sie auf der ganzen Welt geächtet, verfolgt und inhaftiert wurden. Mit "gewissen Religionsvereinen und Industriezweigen" legt man sich nicht an. So geht es nicht. DIE muss ich nicht überzeugen, sondern Dich, der Du das hier auf meiner Website liest. Ich werde auch weiterhin alles kritisch beleuchten, werde genau das immer wieder tun. Versprochen!"

"Eddie, Deine Erkenntnisse müssen doch den Medizinern zugänglich gemacht werden. Kannst Du denen denn nicht mal sagen, was Krankheit ist und wie Heilung funktioniert?"

"Gemach, gemach, das geht nicht mit der Brechstange. Momentan gibt es diese Informationen nur auf meiner Homepage. Wenn eines Tages - so der Herrgott will - meine Bücher in einem Verlag veröffentlicht werden, dann kommen viele Millionen Menschen in den Genuss dieser wichtigen Infos und unserer Gebete. Wenn Du magst, kannst Du ja mal die oft so hochnäsigen und ignoranten Mediziner darauf ansprechen, kannst ihnen sagen, dass es "verborgene" destruktive Energien gibt, gegen die kein Mediziner etwas ausrichten kann, dass die berühmt-berüchtigten "Krankenhaus-Erreger und die Verursacher von Krebs "verborgene" Erreger sind, gegen die medizinische Maßnahmen gar nicht helfen können, wenn sie nicht durch zwei kleine Gebete sichtbar und gemacht und aufgelöst werden; dass es UR-Erreger und Anti-Zellen gibt, die die Heilung von uns Menschen verhindern; dass es 4 Phasen der Heilung gibt, zu der wir einfach nur die Energie unserer beiden Gebete brauchen; dass die Körperfunktionen mit unseren beiden Gebeten AKTIVIERT, OPTIMIERT und HARMONISIERT werden müssen, damit sie wieder richtig harmonisch miteinander zusammenarbeiten. Pass aber bitte auf, dass sie nicht umgehend die netten Jungs mit der hübschen Jacke (modisch mit auf dem Rücken gebundenen Ärmeln) rufen und Dich in eine geschlossene Anstalt einliefern. Nein, so geht es nicht. Nicht an die Mediziner muss ich mit diesen Informationen rangehen, sondern an die Menschen. Menschen wie Du, die es begreifen. Viele, sehr viele Mediziner darf man getrost als betriebsblind bezeichnen.

Hoffnung machen die vielen Mediziner, Professoren und Nobelpreisträger, die auf Tagungen oder anderen Zusammenkünften darüber reden, dass die Energiearbeit - und hier die Energie des Gebetes - dazu führt, dass die Heilkräfte im Menschen aktiviert werden. Sie schreiben darüber. Allerdings so kompliziert, dass der "normale" Mensch dieses Kauderwelsch nicht versteht. Wie schön, dass meine Ausführungen von jedem Menschen - egal, welche Schulbildung er hat - verstanden werden. Wie schön, dass mit unseren beiden Gebeten alles so einfach ist. Wie schön, dass jeder diese "Energiearbeit" so einfach umsetzen und praktizieren kann. 1x täglich unsere beiden Gebete beten und - GEDULD haben!"

"Eddie, Hand aufs Herz, Du bist doch "von Anfang an" dabei, am 12. April 2006 hast Du "unser Gebet" erlotet, Du trägst immer noch eine Brille, Du schreibst von ungefähr 11 "Defekten", die bei Dir immer noch in der Heilung sind. Da muss die Frage erlaubt sein, ob die Gebete überhaupt helfen und heilen. Was sagst Du dazu?

(grins) "Ich erkläre es Dir gern. Auch ganz zu Anfang konnte man durch "unser Gebet" schon Heilung erlangen. Das beweist die Heilung dieser schrecklichen Hautkrankheit, die in mir steckte. Dann kamen viele neue Gebete dazu, die in unserem Zusammenfassungsgebet zusammengefasst sind. Von Jahr zu Jahr gab es neue, einschneidende, kaum für möglich gehaltene Erkenntnisse. Es seien hier nur die "verborgenen" destruktiven Energien, das Erloten unseres Blockaden-Gebetes, die Klarheit darüber, wie die Körperfunktionen "funktionieren" und die Erkenntnisse über den Hypothalamus erwähnt. Das Erlangen all dieser Erkenntnisse zog sich über Jahre hin. Auch hier kann man sagen: "Gut Ding will Weile haben". Von Jahr zu Jahr wurden unsere beiden Gebete wirksamer, heilten besser und schneller. Um das besser zu verstehen, sagen wir mal, zu Anfang bewirkten unsere beiden Gebete, dass die Heilenergie zu ungefähr 15% "arbeitete". Wichtig war, dass sie überhaupt wieder arbeitete. HEUTE fließt bei jedem Menschen, der unsere beiden Gebete täglich 1x betet, schon nach einigen Wochen die Heilenergie mit 100%.

Fängt HEUTE jemand an, unsere beiden Gebete täglich 1x zu beten, dann braucht er die Entwicklung der letzten 6 Jahre - so wie ich z.B. und viele Weggefährten - nicht zu durchlaufen. Er kann SOFORT die enorme Kraft unserer beiden Gebete nutzen. In einigen "Bereichen" und körperlichen Regionen hat in Wahrheit erst vor kurzem die Heilung bei mir so richtig begonnen. Und was meine Brille angeht: Ich trage mittlerweile das Vorgänger-Modell, das ich VOR der aktuellen Brille trug, denn die Dioptrienzahl meiner Augen hat sich um 1 auf nunmehr 2,5 Dioptrien verbessert. Jeder Augenarzt sagt Euch, dass das unmöglich ist. Lasst sie doch reden. Ich weiß es besser. Freue mich darauf, wenn ich eine neue Brille brauche - wieder mit weniger Dioptrien... Es wird aber so sein, dass ich die "ehemaligen" Brillen auftrage. Ob es aber die "echt geile" Brille (siehe Foto unten) mit Gläsern in "modischer Tropfenform" (grausam) sein wird, na, ich werde mir das noch einmal überlegen. Da gibt es heute doch modischere Sehhilfen. Was macht es, wenn es ggf. noch 2 Jahre dauert, bis die Dioptrienzahl meiner Augen wieder bei 0,0 ist? Richtig! Nix!"

"Eddie, findest Du das nicht ein bisschen ungerecht? Du machst die ganze Arbeit, und alle anderen Menschen profitieren davon. Sie setzen sich sozusagen "ins gemachte Nest".

(nochmal grins). "Neid, Missgunst oder gar Hass sind destruktive = zerstörende Gefühle, die mir fremd sind. Sie zerstören in erster Linie denjenigen, der sie aussendet, weniger den Empfänger, auf den sie gerichtet sind. Wie Du gleich noch lesen wirst, habe ich alle Erkenntnisse für mich und nur für mich herausgefunden. Mir ging es sauschlecht und ich wollte wissen, was ich dagegen tun kann. Im Gegensatz zu so genannten Forschern, die für die Menschen wichtige, bahnbrechende Erkenntnisse erlangen, sie nicht den Menschen zugänglich machen, sondern erst einmal dafür abkassieren wollen, bin ich der Meinung - so wie auch unsere spirituelle Führung - dass man Gebete nicht verkauft, sondern verschenkt. Ich weiß nicht, ob an dem Gerücht etwas dran ist, wonach bei einer großen Chemie-Firma in Deutschland das wirksame Medikament gegen Krebs im Tresor verschimmelt, weil durch das Verabreichen an Krebspatienten ja ein wichtiger "Industriezweig" der Pharmaindustrie wegbrechen würde. Gut, es wäre ja auch wieder mal nur "Behandlung von Symptomen" ohne die URsache zu bekämpfen, aber immerhin, ein Anfang.

Deshalb fragte ich nach. Unsere Führung sagt über mein Lot: "JA! Dieses Medikament gibt es schon seit vielen Jahren." Deshalb habe ich alle meine Erkenntnisse allen Menschen kostenlos über meine Homepage zugänglich gemacht. Vielleicht nehmen unsere beiden Gebete ja dieser "Heilindustrie" die Arbeit ab? Und das noch kostenlos und ohne Nebenwirkungen! Außerdem bin ich der Meinung, dass für die Hilfe an anderen Menschen niemals jemand Geld bezahlen müsste. Wenn jemand Auslagen hat, gut, dann sollte er die den Menschen in Rechnung stellen. Das ist in Ordnung, alles Andere wäre unfair. Er muss aber nicht 1.000% Gewinn anstreben, die Not der betreffenden Menschen ausnutzen, ganz nach dem Motto: "Vogel friss oder stirb!" Und oft gilt auch noch die wahre Erkenntnis: "Weil Du arm bist, musst Du früher sterben!"

"Eddie, mal ganz ehrlich, meinst Du nicht, dass es einigen Menschen schwer fällt, Deine Erkenntnisse anzunehmen, wenn Du schreibst, dass Du keinen Beruf erlernt hast, Arbeiter warst, als Aushilfs-Taxifahrer gearbeitet hast und von Hartz IV lebst?"

"Nein, ich möchte den Menschen damit vermitteln, dass man nicht Professor oder sonst wer sein muss, um für die Menschen enorm wichtige Erkenntnisse zu erlangen (siehe ganz unten am Schluss dieses Artikels). Hierfür, für alle diese Erkenntnisse, die ich gewinnen konnte, war ich wohl genau der richtige, auch ohne Appretur - pardon - Abitur und großem Latrinum - pardon - Latinum. Um ein bisschen anzugeben, reicht mir die Internetseite "Lateinisch für Klugscheißer.de". Ich möchte den Menschen damit sagen, dass in jedem Menschen - egal, welche Schulbildung er hat - etwas Besonderes steckt. Viele werden darüber nachdenken und vielleicht das Besondere in ihnen entdecken. Und außerdem: Hat die Mama nicht stets gesagt, dass wir immer die Wahrheit sagen müssen, niemals lügen dürfen? Meinst Du, dass auch nur ein einziger Mensch mir noch ein Wort glauben würde, zu mir Vertrauen haben würde, wenn ich bei meiner Schul- und Ausbildung lügen würde? Das Vorspiegeln falscher Tatsachen, wie z.B. abgeschriebene Doktorarbeiten, sich mit fremden Federn schmücken, überlasse ich den Politikern. Ein Mensch kann 50 Jahre lang der beste Gutmensch, der erfolgreichste Wissenschaftler dieser Erde gewesen sein, wenn er sich nur ein einziges Mal unfair verhält, wenn die Menschen nur ein einziges Mal über ihn lachen, dann ist alles hinfällig, was er jemals geleistet hat.  

Und: Wenn man aus gesundheitlichen Gründen von Hartz IV leben MUSS, dann kann einem niemand einen Vorwurf machen. Ein Mensch kann schneller dort landen, als er es sich vorstellen kann. Und noch etwas: Was glaubst Du, wer Deutschland am Leben hält, wer dieser Republik den Gewinn erwirtschaftet, wer dafür sorgt, dass es uns gut geht? Die Politiker, Professoren und Super-Manager? Nein, es sind die Arbeiter, denen wir nicht genug danken können. Die Müllmänner z. B, die meinen Müll und Dreck wegschaffen, bei jedem Wetter!!!, die haben meinen allergrößten Respekt, was ich von gewissen - oft gnadenlos korrupten - Politikern und Super-Managern nicht behaupten kann, bei denen hält sich mein Respekt in Grenzen..."

"Eddie, Deine Selbstlosigkeit ist kaum nachzuvollziehen. Bist Du jetzt ein neuer "Heiland" oder einfach nur dumm?"

"Weder - noch. Du müsstest doch jetzt wissen, dass es so einen biblischen Schwachsinn wie "HEILAND" nicht gibt. Ich habe alle meine Erkenntnisse für MICH und nur für MICH herausgefunden. ICH wollte wissen, was ICH tun muss, um z.B. diese schreckliche Hautkrankheit zu heilen. ICH wollte wissen, wie alles in MEINEM Energiefeld funktioniert und zusammenhängt. ICH wollte für MICH Heilung erlangen. ICH habe das alles in erster Linie für MICH getan, denn MEINE Gesundheit war ganz unten, sozusagen am oder im Arsch. Das ist doch nicht selbstlos, oder? Klingt doch alles sehr egoistisch, oder? Allerdings: Immer, wenn ich merkte, dass eine neue Erkenntnis für mich positiv war, dann habe ich sie veröffentlicht, weil ich denke, dass auch andere Menschen genauso wie ich leiden wie ein Hund und oft sogar daran denken, wie es bei mir einige Male war, den Stecker raus zu ziehen, weil sie keinen Ausweg mehr sehen, weil sie wollen, dass "es" einfach aufhört... ICH stelle nur Informationen zur Verfügung. Was andere Menschen damit anfangen, ob sie sie für sich nutzen oder ablehnen, das ist mir herzlich egal."

"Es gibt nichts Gutes, außer, man tut es!"

Joachim Ringelnatz

Kindermode der frühen 50er...

(Die einzige Zeit in meinem Leben, während der ich Strapse getragen habe. Die Strümpfe mussten doch irgendwie festgehalten werden. Es hat im Leben ja alles einen Sinn. Einige Jahre später dann wusste ich, wie man sach- und fachgerecht - ohne die Strümpfe zu zerstören - die Strapse von den Strümpfen löst...)

"Wenn das mit den Gebeten mal so einfach wär'..."

"Ist es. Probier es doch aus. Was hindert Dich? Tust Du es nicht, nur, weil Du es Dir nicht vorstellen kannst? Was kann schon passieren? Ein Gebet hat noch keinem Menschen geschadet. Niemand hört, sieht oder merkt es, wenn Du stumm unsere beiden Gebete betest. Unterschätze bitte die unvorstellbar starke Energie der Gedanken nicht. Würde ein Klient telefonisch stumm  in Hongkong eine Frage stellen, wird die Antwort über mein Lot in Kiel sofort angezeigt. Lass doch einfach die enorme Energie unserer beiden Gebete für Dich arbeiten. Es ist noch gar nicht so lange her, da konnte sich niemand vorstellen, dass der Mensch sich mit geeigneten Hilfsmitteln in die Lüfte schwingen würde. Lilienthal konnte es sich vorstellen und er hat es realisiert. Heute gibt es den Airbus A 380... Allerdings habe ich Bedenken, dass dieser Gigantismus (das höchste Gebäude, das größte Flugzeug) bereits jetzt an seine Grenzen stößt. An dem höchsten Gebäude der Welt und an dem größten Flugzeug der Welt zeigen sich schon nach kurzer Zeit hunderte von Rissen. Offensichtlich muss hier erst ein gewaltiges Unglück geschehen, bis die "Macher" vernünftig werden und mal einen Gang zurück schalten. Bete 1 Jahr lang 1x täglich unsere beiden Gebete, dann reden wir weiter..."

"Es gibt mehr Dinge zwischen Himmel und Erde,

als Eure Schulweisheit Euch träumen lässt"

William Shakespeares Ghostwriter, der den >>Hamlet<< geschrieben hat.

"Eddie, Du hast doch sicher "Beweise" für die wundersame Heilung Deiner Haut?"

"Habe ich. Das digitale Zeitalter macht es möglich. Habe alles fotografiert. Zuvor aber noch einige allgemeine Gedanken: Ich bin davon überzeugt, unser Herrgott hatte die Schnauze gestrichen voll von der Heilindustrie und ihren Machenschaften. Er konnte es sicher nicht mehr mit ansehen, wie diese Heilindustrie bei den Menschen immer nur Symptome behandelt, ohne jemals nach der URsache einer Krankheit zu fragen und viele Menschen einfach ungestraft zu Tode therapiert. Über 40.000 so genannte "Kunstfehler" sollen sich die so genannten Ärzte jährlich leisten. Über 20.000 Todesfälle pro Jahr sollen die Folge sein. Von den Kollegen frei nach dem Motto: "Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus" und von den Behörden gedeckt, geht das Massaker munter weiter, Jahr für Jahr. Vergessen wir dabei aber nicht, dass es auch einige anständige und verantwortungsbewusste Ärzte und andere so genannte Heiler gibt, die sich redlich um ihre Patienten bemühen.

Gäbe es die Schulmedizin nicht, gäbe es mich auch schon lange nicht mehr. Bei einigen Defekten haben mir fähige Ärzte, zu denen mir meine Führung über mein Lot riet, sehr geholfen. Es gab Jahre in meinem Leben, da ging ich am Quartalsbeginn zum Hausarzt und holte mir 5 verschiedene Überweisungen zu 5 verschiedenen Fachärzten. Heute brauche ich keine Überweisungen mehr! Ich habe seit über 3 Jahren keine Erkältung, keinen grippalen Effekt mehr gehabt - nicht mal ein Kratzen im Hals. Diese schreckliche Hautkrankheit, die schon im Jahre 2000 begann, hätte ich nicht mehr länger ausgehalten. Ein kompetenter Hautarzt hatte den Heilvorgang meiner Haut, der mit unseren Gebeten eingeleitet wurde, mit geeigneten "Schmiermitteln" und "Kortison von innen" intensiviert und beschleunigt. Jetzt, und erst jetzt machten seine Maßnahmen Sinn. Ohne unsere beiden Gebete wären seine Maßnahmen nur "draufschmieren" und "unterdrücken", also "Bekämpfen von Symptomen" gewesen. Deshalb sagte meine Führung, wenn ich die Frage stellte, ob es richtig sei, mich von einem Hautarzt untersuchen und behandeln zu lassen, immer wieder NEIN. Wenn mir Ärzte in diesem Fall sagten, damit müsse ich leben, das gehe niemals weg, das sei unheilbar, da antwortete ich immer: "Nein, Sie haben Unrecht. Ich akzeptiere das nicht. Es gibt immer einen Weg!" Glaubt mir, nicht nur in diesem Fall, sondern auch einige Male vorher in meinem überaus beschissenen Leben war ich drauf und dran, den Stecker raus zu ziehen. Irgendwie wurde es aber immer verhindert...

Das ist wohl der Grund, warum er sich jemanden suchte, der alle Voraussetzungen mitbrachte, die Erkenntnisse zu gewinnen, die den Menschen zeigen, wie sie sich selbst heilen können. Welche Voraussetzungen das sind? Lest die Aufzählung am Ende dieses Artikels."

Vorher, bevor wir "unser Gebet" hatten, (ich hatte es am 12. April 2006 erlotet), sah mein Körper überall so aus

 

ab und zu schaute auch mal eine Gürtelrose vorbei

Nachher, nachdem ich ein 3/4-Jahr "unser Gebet" (damals hatten wir erst nur dieses eine Gebet) täglich 1x gebetet hatte, erlaubte mir die Führung, zum Arzt zu gehen; und mit der unterstützenden Hilfe eines fähigen Hautarztes (jetzt machten seine Maßnahmen Sinn) war meine Haut sehr schnell wieder dauerhaft geheilt.

 

"Danke lieber Gott, dass meine Haut durch die Energie unserer Gebete jetzt wieder geheilt ist."

Merke:

Glaube niemals einem so genannten "Heiler", wenn er zu Dir sagt:

 "Das ist unheilbar. Damit müssen Sie leben. Sie sind leider austherapiert."

Ich habe einen kleinen Klienten, Leo. Er litt unter schwersten epileptischen Anfällen. Die Ärzte sagten, er sei "austherapiert", was so viel heißt, dass die Mediziner nichts mehr für ihn tun konnten, sie überließen ihn seinem sich andeutenden grausamen Schicksal. Sein Leben war eine Qual. Als seine Mutter erstmals im Jahr 2006, als der kleine Leo 5 Jahre alt war, bei mir anrief, hatte er ununterbrochen am Tag und in der Nacht schwerste Krampfanfälle. Seine Mutter fing an, für ihn "unser Gebet" und später dann "unsere beiden Gebete" zu beten. HEUTE ist er ein aufgewecktes, intelligentes Kind, das die Schule und das Leben meistert, er hat kaum noch kurze Krämpfe, so genannte wenige Sekunden dauernde "Nickanfälle", ist topfit. Lehrer und Ärzte stehen vor einem Rätsel, sind begeistert von diesem "Phänomen". Seine Mutter und ich, wir sind ganz sicher: Den Rest bis zu Leos vollständiger Genesung kriegen wir auch noch hin. Unsere Gebete heilen, das zeigt auch der "Fall Leo" eindrucksvoll! Ich sage es gern noch einmal:

Glaube niemals einem so genannten "Heiler", wenn er zu Dir sagt:

 "Das ist unheilbar. Damit müssen Sie leben. Sie sind leider austherapiert."

Dabei ist es so einfach: Jeder Mensch besitzt die Kraft, sich selbst zu heilen. Man musste ihm nur aufzeigen, WIE er das machen soll. Das ist mir mit dem Schaffen unserer beiden Gebete gelungen. Und dass sie wirklich heilen, das haben sie schon eindrucksvoll bei allen Menschen bewiesen, die unsere beiden Gebete täglich 1x beten. ICH brauche nichts und niemandem mehr etwas beweisen. Jeder Mensch, der unsere beiden Gebete täglich betet, der bekommt seine eigenen Beweise.

Auf meiner Homepage in der Rubrik INFO-BRIEFE beschreibe ich ganz ausführlich einige dieser „Wunder“baren Erfolge unserer Gebete. Die „Fälle“ der vielen Menschen,

- die 10-15 verschiedene Allergien hatten und nach 6 Monaten keine mehr hatten

- deren Krebsgeschwüre von einer CT zur anderen immer kleiner werden

- die schwere Epileptiker waren und deren EEGs heute die eines gesunden Menschen sind

- des Klienten, der ein schweres Lungenemphysem hatte, dessen Lungenfunktion heute die eines

  gesunden Menschen ist

- deren Fehlsichtigkeit sich im Laufe von 2 Jahren um fast 2 Dioptrien gebessert hat

- deren „Werte“ schon nach 2 Jahren keine Anzeichen von Krebs mehr zeigen

- die schon nach 6-9 Monaten keine Ängste oder Depressionen mehr hatten

- die die Kraft aufbrachten, sich von einem „falschen“ Partner zu trennen

- die ihre sexuelle Ausrichtung klar erkannt und akzeptiert haben und heute ein glückliches und

  befreites Leben führen  

"Quod erat demonstrandum"

(Lat: "Was zu beweisen war")

Manchmal sitze ich da, lasse mein Lot schwingen und überlege: „Warum gerade ich? Warum wurden gerade mir so viele und brisante Erkenntnisse aufgezeigt, die ich den Menschen weitergeben soll?“ Ich komme dann immer zu dem gleichen Ergebnis:

ICH war wohl genau der richtige!

„SUPERLOB!“

Zurück zur Themenübersicht